Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 3000 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 10.11.2013 16:45

Dieter
Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 285

Beleuchtung bei Überwinterung?

Hallo zusammen,
aus Platzgründen muss ich einen Teil meiner Pflanzen in einem dunklen Kellerraum überwintern.
Die Temperatur in diesem Kellerraum schwankt je nach Außentemperatur zwischen 16° C + 19°C.
Welche Beleuchtung ist am sinnvollsten?
6500 Kelvin oder 5400 Kelvin? (oder andere)
Wie viel Watt brauche ich?
Ich kann leider nur eine "ganz normale" Birne bzw. Energiesparleuchte nehmen da mir nur eine E 27 Fassung zur Verfügung steht.
Ich habe dran gedacht eine sogenannte "Tageslichtleuchte" zu benutzen. 
Oder sind die "Vollspektrumleuchten" vorteilshafter?
Was ist besser?


Auf schnelle und gute Antworten würde ich mich freuen.

LG
Dieter


"Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen hinterher"  (Voltaire)

Offline

#2 10.11.2013 18:32

Phyllo
Mitglied
Ort: WN, B.-W.
Registriert: 28.11.2012
Beiträge: 110

Re: Beleuchtung bei Überwinterung?

Hi
Ich verwende für meine "Kellerkinder" 2 Tageslichtenergiesparlampen (6500K) mit je 80 Watt im Abstand von 1,50m. Die Lichtausbeute pro Lampe entspricht einer normalen Glühbirne von 400W.
Die Birnen sind zwar recht groß (und nicht ganz billig), passen aber in jede normale E27 Fassung.


Viele Grüße Walter

Offline

#3 11.11.2013 16:58

Palme Per Paket
Palme Per Paket
Ort: München, Zone tE
Registriert: 21.09.2012
Beiträge: 1.195
Webseite

Re: Beleuchtung bei Überwinterung?

Hallo Dieter,

16-18°C sind schon recht warm zur Überwinterung von Kübelpflanzen, da solltest Du möglichst viel Licht bereitstellen, soviel halt finanziell vertretbar ist.

Grüsse, TOBIAS


Palme per Paket - Das Palmenhaus
Am Schnepfenweg 29
80995 München

Offline

#4 11.11.2013 21:00

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.302

Re: Beleuchtung bei Überwinterung?

Hallo zusammen
Ich überwintere meine Pflanzen auch mit Kunstlicht bei ca. 8○ mit 2 Osram flora-sets HQL-R de luxe, bisher ohne Probleme, leider werden die ja nicht mehr verkauft. Nächstes Jahr werde ich die ganze Beleuchtung auswechseln, was für Lampen oder Systeme nehmt ihr? Da ich einige Pflanzen habe kann ich nicht pro Pflanze eine Lampe kaufen, gibt es ein System für etwa 8m3?
Liebe Grüsse
Conny


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#5 11.11.2013 21:11

mythe
Mitglied
Registriert: 09.09.2013
Beiträge: 159

Re: Beleuchtung bei Überwinterung?

Bei mir funktionieren die Osram Biolux sehr gut. Da es LSR sind, decken sie viel Fläche ab und es sind Vollspektrumleuchten. Im letzten Winter hat es meinen Palmen bei ca. 15° und 2 Bioluxröhren a 36 W gut gefallen.


Liebe Grüße
Anne

Offline

#6 11.11.2013 21:21

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.302

Re: Beleuchtung bei Überwinterung?

Danke Anne
Werde mir die mal ansehen.  Die meisten Firmen werben mit viel Rotanteil für gesundes Wachstum aber genau das ist ja nicht erwünscht.
LG
Conny


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#7 11.11.2013 22:32

Dieter
Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 285

Re: Beleuchtung bei Überwinterung?

Hallo zusammen,
ich wollte mir dann doch wohl solch eine Beleuchtung bestellen:

[url]http://www.[Admin: bitte nenne keine Konkurenten cry ].de/itm/Elektronische-Tageslichtlampe-Pflanzen-300-Watt-/330712382425?pt=DE_Sport_Camping_Outdoor_Lampen_Laternen&hash=item4cfffe7bd9[/url]

Was haltet ihr davon? Wäre das was?


LG
Dieter


"Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen hinterher"  (Voltaire)

Offline

#8 11.11.2013 23:08

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.914

Re: Beleuchtung bei Überwinterung?

Hallo,

ich überwintere meine Exoten schon seit Jahren in einem kleinen Keller bei 10 Grad mit einem kleinen Fenster ohne Zusatzbeleuchtung. Bei den kühlen Temperaturen stellen die das Wachstum ein, so daß sie keine zusätzliche Beleuchtung brauchen. Etwas kühler wäre noch besser! Ich gieße dementsprechend wenig, aber lüfte oft. Hatte noch nie Probleme, alles kommt zwar "abgekämpft" aber dennoch gut über den Winter. Habe kaum Ausfälle!
Meine ganzen Pflanzen stehen noch draußen - je länger desto besser für sie!
Wenn man natürlich nur einen total dunklen Raum zur Verfügung hat, ist Beleuchtung angebracht. Es gibt aber auch sehr viele Pflanzen, die mit dunklen und gleichzeitig kalten Räumen sehr gut zurecht kommen. LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#9 09.02.2014 18:22

nivae
Mitglied
Registriert: 03.02.2014
Beiträge: 20

Re: Beleuchtung bei Überwinterung?

Also ich habe mich für die "BIO GREEN PLANT LAMP" entschieden, weil die mir von allen Leuchten am besten gefallen und einen sehr guten Reflektor hat. Fürs Arbeitszimmer kam für mich leider weder eine NDL noch eine LSR in Frage.

Die Leuchte habe ich etwas modifiziert (Elektikerssohn big_smile ), sodass ich auch höhere Wattage verwenden kann...unter anderem mit einer Keramikfassung und bessere Kühlung.

DSCN6117.jpeg
DSCN6120.jpeg
DSCN6121.jpeg
DSCN6123.jpeg
DSCN6124.jpeg

Offline

#10 09.02.2014 19:55

Nicky
Mitglied
Ort: Paderborn (NRW)
Registriert: 07.08.2013
Beiträge: 399

Re: Beleuchtung bei Überwinterung?

ich nutze diese Lampen,
http://www.tageslichtlampen24.de/pflanzenlampen
habe die 60W / 300Watt Birnen in Nutzung und die Funktionieren sehr gut, bei einem abstand von 30 - 50 cm habe ich eine lichtstärke von 22.000Lux wink ich benutze sie für die warmüberwinterung meiner Musas.


Meine Gärten und Pflanzensammlungen seht ihr hier :)
http://www.palmenforum.de/viewtopic.php?id=1940

Offline

#11 09.02.2014 20:15

nivae
Mitglied
Registriert: 03.02.2014
Beiträge: 20

Re: Beleuchtung bei Überwinterung?

Ja gut, mehr geht immer klar smile

Aber ich denk, für meine lutescens reichen die 33W auch schon aus jetzt. Ansonsten kann ich evtl. noch bis 40W gehen, aber mehr hält die Plastikleuchte dann sicher trotz meiner Maßnahmen nicht aus...mal schauen.

Auf jeden Fall besser als die 15W Funzel, welche bei der Leuchte ursprünglich dabei war!

Offline

#12 09.02.2014 20:54

Nicky
Mitglied
Ort: Paderborn (NRW)
Registriert: 07.08.2013
Beiträge: 399

Re: Beleuchtung bei Überwinterung?

das positive ist das es sparlampen sind, was sie sehr niedrig im strom bei hoher lichtleistung macht


Meine Gärten und Pflanzensammlungen seht ihr hier :)
http://www.palmenforum.de/viewtopic.php?id=1940

Offline

#13 10.02.2014 10:00

nivae
Mitglied
Registriert: 03.02.2014
Beiträge: 20

Re: Beleuchtung bei Überwinterung?

Ja na klar, deswegen könnte ich vermutlich wirklich noch bis 40W gehen. Aber allgemein heißt es ja immer, das die Goldfruchtpalme eher schattig stehen soll. Also denke ich, bin ich mit den 8.000 LUX schon gut bedient.

Das einzige was ich mich noch frage ist, ob ich mit einer 965 besser komme als mit einer 865 ESL. Die 965 sollen ja noch Farbtreuer sein. Dummerweise gibt es die nur noch bis 30W - ich hätte lieber über 30W - am besten 40W.

Offline

#14 19.10.2014 17:29

HeikoXanten
Mitglied
Registriert: 20.10.2013
Beiträge: 123

Re: Beleuchtung bei Überwinterung?

Hallo,

ich plane dieses Jahr einen Raum im Keller zusätzlich als Quartier für den Winter zu nutzen und diesen zusätzlich mit einer geeigneten Beleuchtung auszustatten. Daher hoffe ich, dass mir hier jemand evtl. weiterhelfen könnte. Die letzten Wochen hatte ich mich mehr und mehr über das Thema der Pflanzenbeleuchtung eingelesen, aber bin mir immer noch nicht ganz sicher, welche Lampen etc. evtl. sehr gut geeignet wären. Mein Plan sah bisher so aus:

1-2 Tageslichtlampen 105W(525W) bei 6500K Farbtemperatur und 5400lm Lichtleistung. Einsatz ca. 10 Std. täglich

und evtl.

1x UVA+UVB Leuchtstoffröhre ca. 120cm

Bei der UV Leuchtstoffröhre bin ich mir aber noch nicht sicher, ob dieses überhaupt Sinn machen würde.

Anders hatte ich mir schon überlegt, meinen HQI Brenner 150W als Lichtquelle zu nutzen. Dieser hat aber den Nachteil, dass er auch ordentlich Wärme abgibt und der Raum ansich eh schon warm ist.

Bei der Luftbefeuchtung bin ich am überlegen, ob ein Luftbefeuchter eingesetzt werden soll. Hab gelesen, dass es auch Beneblungsmaschinen für Tropenterrarien gibt, die dies auch bewerkstelligen können. Dazu werde ich aber noch nach dem Einräumen die Luftfeuchtigkeit in dem Raum messen, um zu schauen, inwieweit dort überhaupt nachgeholfen werden muss.

Normalerweise hatte ich so eine Überwinterung nicht geplant, allerdings hatte ich dieses Jaher sehr viele Bananenableger. Diese wären überwiegend noch für die dunkle und kühle Überwinterung zu klein. Würden evtl. auch Palmen so überwintert werden können?

Vielen Dank schonmal im Voraus.

Gruß
Heiko

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#15 20.10.2014 00:25

ufa
Mitglied
Registriert: 08.04.2014
Beiträge: 157

Re: Beleuchtung bei Überwinterung?

HeikoXanten schrieb:

Hallo,

ich plane dieses Jahr einen Raum im Keller zusätzlich als Quartier für den Winter zu nutzen und diesen zusätzlich mit einer geeigneten Beleuchtung auszustatten. Daher hoffe ich, dass mir hier jemand evtl. weiterhelfen könnte. Die letzten Wochen hatte ich mich mehr und mehr über das Thema der Pflanzenbeleuchtung eingelesen, aber bin mir immer noch nicht ganz sicher, welche Lampen etc. evtl. sehr gut geeignet wären. Mein Plan sah bisher so aus:

1-2 Tageslichtlampen 105W(525W) bei 6500K Farbtemperatur und 5400lm Lichtleistung. Einsatz ca. 10 Std. täglich

und evtl.

1x UVA+UVB Leuchtstoffröhre ca. 120cm

Bei der UV Leuchtstoffröhre bin ich mir aber noch nicht sicher, ob dieses überhaupt Sinn machen würde.

Zusätzliche UV-Beleuchtung ist eher zuviel des Guten, denke ich.
Es gibt Vollspektrum-ESL von Narva (23W), die haben wohl einen dem Tageslicht ähnlichen UV-Anteil im Spektrum. Nun sind solche Lampen für einen fensterlosen Keller eher schwach, aber vielleicht gibts da auch Röhren.

HeikoXanten schrieb:

Bei der Luftbefeuchtung bin ich am überlegen, ob ein Luftbefeuchter eingesetzt werden soll. Hab gelesen, dass es auch Beneblungsmaschinen für Tropenterrarien gibt, die dies auch bewerkstelligen können. Dazu werde ich aber noch nach dem Einräumen die Luftfeuchtigkeit in dem Raum messen, um zu schauen, inwieweit dort überhaupt nachgeholfen werden muss.

Wenn der Raum warm ist, wirst Du Deine Pflanzen nahezu normal weitergießen müssen,  und wenn er fensterlos ist, wird das auch schnell recht feucht darinnen werden.

HeikoXanten schrieb:

Normalerweise hatte ich so eine Überwinterung nicht geplant, allerdings hatte ich dieses Jaher sehr viele Bananenableger. Diese wären überwiegend noch für die dunkle und kühle Überwinterung zu klein. Würden evtl. auch Palmen so überwintert werden können?

Zum Test der Intensität der künstlichen Beleuchtung kann man ja mal mit einem Belichtungsmesser im Keller und zum Vergleich im Freien messen (genauso kann man auch schauen, welche Belichtung eine Kamera einstellt - Belichtungsmesser sind ja bißchen unüblich geworden). Wenn genug Licht da ist, dann kannst Du wahrscheinlich alles mögliche so überwintern - Betonung auf ***genug***.

ufa


Erzgebirge, ca. 475m ü.M., min. -21°C
Trachyc. fort. wagn. (Freiland, Winterschutz)
Trachyc. fort., Cham. humilis, Cham. hum. cerifera (2x), Rhapidoph. hystr.,  Wash. filif., (Kübel, Sommers draußen)
Hyoph. versch., Chamaed. metall. (Zimmer)
und:  Dracaena draco,  Stenocarpus sinuatus (Austral. Feuerradbaum), Albizia julibrizzin (Seidenbaum, pink acacia), Oncidium, Dendrobium, Odontoglossum, Zygopetalum, Phalaenopsis (na klar :-), Laeliocattleya, Vanda

Offline

#16 20.10.2014 12:23

HeikoXanten
Mitglied
Registriert: 20.10.2013
Beiträge: 123

Re: Beleuchtung bei Überwinterung?

Hallo,

vielen Dank für die Antwort. Das hat mich schon einiges weitergebracht. Die Lampe, die Du mir vorgeschlagen hast, werde ich mir noch mal genauer anschauen.

Der Raum besitzt schon ein ein Fenster, allerdings zur Sonnenabgewandten Seite und misst gerade mal 1m x 50 cm. Die Wärme in dem Raum ist zum Teil dadurch entstanden, dass sich darin ein sehr großes Wüstenterrarium befindet, welches auf über 30 Grad gehalten werden muss. Zudem befinden sich dort noch in einem Seitenraum die Heizungsanlage. 24 Grad hab ich gestern in dem Raum gemessen.

Meine Überlegung war, dass wenn ich 2x die 105W Tageslichtlampen verwende die eine Lichtleistung pro Stk. von 5400lm und 6500K Farbtemperatur haben, ich dadurch eine Lichtleistung von fast 11000lm erreiche. Das wäre schon ein recht hoher Wert, den ähnlich auch HQI Brenner erreichen.

Es geht sich bei den Pflanzen hauptsächlich um Jungpflanzen. Daher hätten diese ja auch weiter normal gegossen werden sollen.

Gruß

Heiko

Offline

#17 21.10.2014 01:43

ufa
Mitglied
Registriert: 08.04.2014
Beiträge: 157

Re: Beleuchtung bei Überwinterung?

Hallo, Heiko,

ich hatte ja schon mal eine Messung angeregt.

Vielleicht noch diesen Kommentar: Die Solarkonstante (also die von der Sonne gelieferte Strahlungsleistung pro Fläche an der Erdoberfläche) ist etzwa 1,3 kW/m^2. Das Spektrum entspricht dabei grob dem eines thermischen Strahlers bei etwa 5500K, wobei UV- und infrarote Anteile schon ziemlich beschnitten sind, d.h. das meiste davon kommt als sichtbares Licht daher, wenn wir  großzügig sind, sagen wir, die Hälfte. Dann vermindern wir den Wert nochmal, um grob dem Schrägstand der Sonne Rechnung zu tragen: im Dezember erreicht die Sonne in Deutschland am Mittag zwischen  etwa 12° an der dänischen Grenze und 20° (ganz im Süden) -- das entspräche Faktoren zwischen 0.21 und 0.34. Die Sonne steht aber nur um die Mittagszeit  so hoch, daher nehmen wir davon 2/3, also etwa 0.14-0.22.  Nun ist mglw. das natürliche Licht in Deutschlands Norden im Dezember schon bißchen knapp, ich würde mit einem Wert von 0.18 für 8h Tageslänge wenigstens rechnen. Damit hätte wir pro Quadratmeter einen Beleuchtungsbedarf von 0.5*0.18*1.3kW= 117W für 8h, wohlgemerkt bei nahezu 100% Wirkungsgrad für sichtbares Licht. Der Wirkungsgrad diverser ESLs oder LEDs im sichtbaren Teil des Spektrums läß sich über ihre Relation zur Glühlampe abschätzen, die einen Wirkungsgrad von etwa 0,03 hat. Eine 23W-Vollspektrum-ESL ersetzt etwa eine 100W-Glühlampe, hat also grob einen Wirkungsgrad von 100/23*0,03=0.13, Leuchtstoffröhren dürften geringfügig besser sein, vielleicht 0.14, HQl auch etwa so. Damit bräuchtest Du 117W/0,14=835W Beleuchtungsleistung pro Quadratmeter in Form von Leuchtstoffröhren oder vergleichbar effizienter Leuchtmittel.  Etwas nachgeben kann man hier noch: Wenn Du 16h am Tag statt 8h beleuchtest, brauchts nur noch die Hälfte der Leistung, und da auch in der Natur nicht immer die Sonne scheint, nehmen wir davon nochmal die Hälfte. Dann endet man bei grob etwa 200W pro Quadratmeter.
Das Terrarium hilft da nicht groß weiter, dessen Beleuchtung beleuchtet ja die Tiere darinnen, soviel Licht kommt da auch nicht zurück, und schon gar nicht direkt zu den Pflanzen.

Das ist zumindest ne Abschätzung, wieviel man braucht um in die Nähe einer zum Freiland adäquaten Beleuchtung zu kommen (Frag mal, was die Graszüchter in ihren Growth Boxes installieren :-).

ufa


Erzgebirge, ca. 475m ü.M., min. -21°C
Trachyc. fort. wagn. (Freiland, Winterschutz)
Trachyc. fort., Cham. humilis, Cham. hum. cerifera (2x), Rhapidoph. hystr.,  Wash. filif., (Kübel, Sommers draußen)
Hyoph. versch., Chamaed. metall. (Zimmer)
und:  Dracaena draco,  Stenocarpus sinuatus (Austral. Feuerradbaum), Albizia julibrizzin (Seidenbaum, pink acacia), Oncidium, Dendrobium, Odontoglossum, Zygopetalum, Phalaenopsis (na klar :-), Laeliocattleya, Vanda

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#18 21.10.2014 07:59

Barbara
Senior-Mitglied
Ort: mittlerer Bodensee tD
Registriert: 25.07.2013
Beiträge: 1.145

Re: Beleuchtung bei Überwinterung?

ufa schrieb:

(Frag mal, was die Graszüchter in ihren Growth Boxes installieren :-).

ufa

.... ich habe mich beim Lesen des äußerst fundierten Textes schon gefragt, ob Du wohl dazugehörst?! Ts, ts, ts!  yikes

Offline

#19 21.10.2014 15:37

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.302

Re: Beleuchtung bei Überwinterung?

Was mich mal ganz besonders interessieren würde, wieviel Lux sollte ein guter Ueberwinterungsraum denn haben, bzw. wieviel brauchen die Palmen so ungefähr. Ich habe zwei Osram fluora Röhren mit je 36Watt und wenn die Pflanzen nur schon einen Abstand von 30 cm zur Röhre haben, sind da nur noch ca. 800 Lux. Stelle ich sie jedoch in ca. 10 cm Abstand, so sind es dann 2000 Lux. Da die Röhre ja nicht heiss werden, kann man sie recht nahe darunter stellen, aber mit den HQL-Lampen von letztem Jahr habe ich mehr Lux erzeugt. Von 2 Röhren welche noch speziell für Pflanzen geeignet sein sollten, habe ich mit ehrlich gesagt mehr versprochen. Meine Pflanzen kommen auch mit diesen Röhren gut über den Winter, aber ich möchte ja das Beste. Vielleicht kennt sich hier jemand aus mit Lux-Werten.
Liebe Grüsse
Conny

Beitrag geändert von connyhb (21.10.2014 15:50)


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#20 21.10.2014 18:45

Frank HL
Mitglied
Ort: Hansestadt Lübeck
Registriert: 22.07.2013
Beiträge: 54

Re: Beleuchtung bei Überwinterung?

Moin Ufa,

sehr interessanter Beitrag von dir!

@Barbara

wollte eigentlich ein paar Bilder zeigen, wie ich zurzeit einen kleinen E. dyerianus mit ner 36 Watt Led Lampe "befeuere" schiebt grad neue Blätter...aber das lass jetzt ich lieber.  devil

Gruß Frank


Sapere aude...

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#21 21.10.2014 21:02

Barbara
Senior-Mitglied
Ort: mittlerer Bodensee tD
Registriert: 25.07.2013
Beiträge: 1.145

Re: Beleuchtung bei Überwinterung?

Frank HL schrieb:

...aber das lass jetzt ich lieber.  devil

Gruß Frank

Aber nicht doch! Im EPS Forum wird gerade diskutiert, wer alles seinen Garten/Palmen/Kompost mit Pipi düngt ... . Wir sind für Alles offen und man lernt ja niiieee aus!

Gruß Barbara

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#22 21.10.2014 23:27

ufa
Mitglied
Registriert: 08.04.2014
Beiträge: 157

Re: Beleuchtung bei Überwinterung?

connyhb schrieb:

Was mich mal ganz besonders interessieren würde, wieviel Lux sollte ein guter Ueberwinterungsraum denn haben, bzw. wieviel brauchen die Palmen so ungefähr.

Wie viel muß es, wie wenig darf es sein.
Dazu finde ich in einem Büchlein (D. Kämpfer: Schöne Palmen für Zimmer und Wintergarten, Ulmer, 1992) folgende Angaben:
Palmen mit geringem Lichtbedarf  1000lx für 10h täglich 
Palmen mit mittlerem Lichtbedarf  2000lx für 10h täglich 
Palmen mit hohem Lichtbedarf  3000lx für 10h täglich 
Es steht zwar nicht geschrieben, bei welchen Temperaturen dies gilt, nehme aber normale Wohnraumtemperatur an.

Es ist aber zu bedenken, daß die gesamte Pflanze, zumindest  ihre Blätter, diesen Bedarf hat. Eine relativ schwache Leucghte nahe herangebracht erzeugt zwar punktuell eine hohe Beleuchtungsstärke, das hilft aber nur, wenn die Pflanze auch entsprechend klein ist.

ufa


Erzgebirge, ca. 475m ü.M., min. -21°C
Trachyc. fort. wagn. (Freiland, Winterschutz)
Trachyc. fort., Cham. humilis, Cham. hum. cerifera (2x), Rhapidoph. hystr.,  Wash. filif., (Kübel, Sommers draußen)
Hyoph. versch., Chamaed. metall. (Zimmer)
und:  Dracaena draco,  Stenocarpus sinuatus (Austral. Feuerradbaum), Albizia julibrizzin (Seidenbaum, pink acacia), Oncidium, Dendrobium, Odontoglossum, Zygopetalum, Phalaenopsis (na klar :-), Laeliocattleya, Vanda

Offline

#23 22.10.2014 07:27

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.302

Re: Beleuchtung bei Überwinterung?

Hallo Ufa
Vielen Dank für diese Angaben, im Netz findet man die verschiedesten Aussagen darüber, aber die meisten gehen von unter Kunstlicht wachsenden und blühenden Pflanzen aus. Das Kunstlicht bei unseren Pflanzen soll ja aber nur eine unterstützende Wirkung haben, damit diese besser über die Ruhephase kommen. Wobei es sich ja nicht um eine komplette Ruhephase handelt, weil auch bei sehr kühler Überwinterung die Lebensvorgänge arbeiten und ein kleines bisschen, kaum sichtbares Wachstum trotzdem stattfindet. Ich denke auch, dass zuviel Licht die Pflanzen nur unnötig zum Wachstum anregen könnten, was ja keinesfalls erwünscht wäre. Da ich ja die Beleuchtung im Keller neu gemacht habe, werde ich vielleicht einen Unterschied zur alten Beleuchtung mit HQL-R-Lampen sehen, ich hoffe jedoch, dass ich nichts sehe.
Liebe Grüsse
Conny


Liebe Grüsse
Conny

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#24 22.10.2014 07:59

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.377

Re: Beleuchtung bei Überwinterung?

Hallo Conny,

connyhb schrieb:

zuviel Licht die Pflanzen nur unnötig zum Wachstum anregen könnten

Zu viel Licht im Winter gibt es eigentlich nicht. Bei den meisten Pflanzen, vor allem bei denen, die ausgepflanzt im Garten sind, kann die Beleuchtungsstärke an einem sonnigen Wintertag ein Vielfaches der Stärke betragen, die ufa in seinem Beitrag angegeben hat. Dann ist eben die Temperatur der limitierende Faktor.
Problematisch für Pflanzen ist es eher dann, wenn das Licht der limitierende Faktor, was leider im Winter und im Haus sehr häufig der Fall ist. Dann können sie nicht die Energie erzeugen, die sie zum Überleben brauchen.

Offline

#25 22.10.2014 08:14

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.914

Re: Beleuchtung bei Überwinterung?

Hallo,

ich überwintere meine frostverträglichen Pflanzen so kalt wie möglich und vollkommen dunkel im Gartenhaus. Die Temperatur liegt nie unter bzw. über 3 Grad. Sie wachsen überhaupt nicht. Ich gieße dann auch nicht, weil die Erde sowieso über den Winter leicht feucht bleibt bei diesen Temperaturen. Es werden auch keine Wedel braun und auch keine Spitzen. Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht und werde es weiter so handhaben. Allerdings lassen ich sie auch so lange wie möglich draußen.
Wenn eine Frostperiode überstanden ist, kommen sie bei  längerem frostfreien Wetter wieder raus. Ist zwar mit etwas Schlepperei verbunden, aber soviel hat man ja im Winter eh nicht zu tun wink
Als ich die Palmen noch im Keller etwas hell überwintert habe, sind sie gewachsen und zwar nur deshalb, weil der Keller teilweise über 10 Grad hatte. Das ist für die Überwinterung mit Licht viel zu warm und die Palmen fangen an zu wachsen, die Wedel werden hellgelb und vergeilen.
Wenn man natürlich einen hellen kalten Raum zur Verfügung hat, wäre das besser, aber Wachstum ist bei 3 Grad auch dort nicht zu verzeichnen. LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

Fußzeile des Forums