Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 3000 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 15.12.2013 13:08

Nrico
Mitglied
Ort: Dresden, Zone tE
Registriert: 10.07.2013
Beiträge: 412

Winterquartier und Sorge um Überwinterung

Hey zusammen,

hier mal zwei Fotos (ich weiß, miese Qualität - Handykamera eben) meines Winterquartiers:

Im Hintergrund links eine Trachycarpus Fortunei, rechts daneben eine Wagnerianus, davor eine Chamaerops Humilis 'Vulcano' und eine von mir gerettete (hatte meine Frau in den Garten gesetzt) und mir unbekannte Pflanze, die sogar immer noch blüht ... Und vorn rechts, leicht verdeckt, eine Fuchsie unserer Nachbarn.

Pflanzen-Winterquartier.jpeg

Hier mal ein Foto der wunderschönen Fuchsien der Nachbarn.

Pflanzen-Winterquartier2.jpeg

Die Pflanzen stehen in einem alten, unsanierten und unbeheizten Kellerraum. Durch ein kleines Fenster in Richtung Süden und die tiefstehende Sonne im Winter kommt erstaunlich viel Licht in den Raum.
Temperatur derzeit bei draußen 5 °C, sind in dem Raum 7,5 °C. Es war auch noch nicht kälter als 6,5 °C, trotz mal zwei getrennten Nächten von etwa - 5°C draußen ...

Auch habe ich mir überlegt, die Palmen so lange wie möglich in diesem Raum zu überwintern und nicht doch schon im kommenden Jahr auszupflanzen. Zumal ich keinen Stromanschluss im Garten habe.
Ich hatte mich am Sa. beim Weihnachtsbaumkauf mit dem Gärtner unterhalten, der hatte übrigens eine 3m-Trachy im Gewächshaus stehen. Und der erzählte mir, dass einem Nachbarn, der sich mehrere größere Trachys direkt aus dem Tessin mitgebracht hatte, alle Trachys im letzten Winter eingegangen sind. Da wurde ich ziemlich vorsichtig mit meinen Auspflanzplänen. Der Ort liegt zwar um eineiges höher als unser Garten. Aber das hat mich schon so ziemlich erschreckt. Ich weiß allerdings nicht, ob der Nachbar überhaupt irgendwelche Schutzmaßnahmen ergriffen hatte. Aber wenn schon Trachys direkt aus dem Tessin eingehen, dann weiß ich auch nicht so recht, wie man's dann anstellen sollte ... sad

LG
Enrico

Beitrag geändert von Nrico (15.12.2013 13:11)


_________________________________
Dresden - 134m über NN - Klimazone 7b

Offline

#2 15.12.2013 13:25

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.914

Re: Winterquartier und Sorge um Überwinterung

Hallo Enrico,

ich bin der gleichen Meinung! Solange  ich die Kübel noch schleppen kann, bleiben die im Keller bzw. im Gartenhaus. Falls mal eine Palme so groß sein sollte, daß ich sie nicht mehr bewegen kann, würde ich vielleicht einen Auspflanzversuch starten. Dann bleibt einem wohl auch gar nichts anderes mehr übrig! Denn sie an jemanden zu verschenken oder für ein "Appel und ein Ei" abzugeben, der vielleicht gar keine Ahnung von Palmen hat, ist es mir dann auch nicht wert. Dann behalte ich sie lieber und würde sie auspflanzen. Denn "sterben" kann sie dann auch bei mir... wink
Deine Palmen und die anderen Pflanzen sehen alle Top aus! Ich hoffe, daß es nicht mehr "Dicke" kommt und wir sie alle unbeschadet über den Winter kriegen! LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#3 15.12.2013 13:32

Nrico
Mitglied
Ort: Dresden, Zone tE
Registriert: 10.07.2013
Beiträge: 412

Re: Winterquartier und Sorge um Überwinterung

Hallo Karin,

ja, so werde ich das wohl auch machen. Und die Chance, sie noch mehrere Jahre in dem Keller überwintern zu können, ist ja recht groß, wenn die Trachys im Kübel stehen. Dann wachsen sie ja entschieden langsamer als ausgepflanzt ...  smile

Und vor dem Überwintern in dem Keller habe ich auch keine Angst, auch wenn es mal um die 0°C da drin sein sollten. Wo es die zwei Nächte draußen um die - 5°C waren, blieb die Temperatur in dem Raum immer in der Regel um 10 °C drüber. smile Und die Nachbarn überwintern ihre Fuchsien schon seit 20 Jahren in dem Raum.

LG
Enrico

Beitrag geändert von Nrico (15.12.2013 13:39)


_________________________________
Dresden - 134m über NN - Klimazone 7b

Offline

#4 15.12.2013 16:00

Lilientaler
Mitglied
Ort: Leipzig
Registriert: 06.12.2013
Beiträge: 242

Re: Winterquartier und Sorge um Überwinterung

Hallo Enrico ,
deine Bedenken verstehe ich. Wir wohnen in Leipzig und mein großes Hobby sind Yuccas und Palmen. Ich habe es gewagt  vor 2 Jahren eine große Wagi auszupflanzen und sie lebt noch. Dadurch bin ich mutig geworden und habe letztes Jahr noch eine kleinere Wagi ausgepflanzt und 2 kleine Fortunei. Bis jetzt habe ich Glück und erfreue mich an guten Wachstumsergebnissen. Gebe aber zu, vor jeden Winter " Herzschmerz" zu haben.
VG Silke


Brahea armata,Butia capitata,Serenoa repens,Mazari Palme,blaue Nadelpalme,Sabal Minor,Trachys(Fortunei, Princeps,Wagnerianus)Chamaerops (humilis, var. cerifera, vulcano).
Yuccas ( filifera,recurifolia,gloriosa,carnerosana,rostrata)
Olive, Strelizie,Orange

Offline

#5 15.12.2013 17:07

Nrico
Mitglied
Ort: Dresden, Zone tE
Registriert: 10.07.2013
Beiträge: 412

Re: Winterquartier und Sorge um Überwinterung

Hallo Silke,

Leipzig, da wird's ja im Winter ähnlich wie bei uns aussehen.  smile

Freut mich, dass deine Waggi bereits zwei Winter überstanden hat. Und das waren ja nicht gerade die harmlosesten. Bis jetzt wäre eigentlich dieses Jahr ein ideales Auspflanzjahr gewesen, bei den derzeitigen harmlosen Temperaturen. wink
Wie hattest du denn die Wagnerianus geschützt, passiv oder mit Zuheizung?

Ich denke manchmal, wenn man die Palmen vor Feuchtigkeit schützen und nicht zu hell, das heißt ziemlich dunkel abdecken würde, dann vertragen sie auch einiges an Minusgraden, da ja dann auch nur sehr wenig Wasser benötigt werden würde ...

LG
Enrico


_________________________________
Dresden - 134m über NN - Klimazone 7b

Offline

#6 15.12.2013 17:55

Lilientaler
Mitglied
Ort: Leipzig
Registriert: 06.12.2013
Beiträge: 242

Re: Winterquartier und Sorge um Überwinterung

Hallo Enrico,

ich bin jedes Jahr am verfeinern des Schutzes. Ich hatte letztes Jahr den Fehler gemacht, die Palme mit Folie zu ummanteln( wg. Nässe). Dadurch hatte ich leichten Schimmel und musste die unteren Blätter abschneiden, die Palme hat es aber gut weggesteckt und 9 neue Blätter getrieben.
Die Palme habe ich in ein Erde/ Sand / Split - Gemisch gesetzt und vorher die Seitenwände vom Pflanzloch mit Styroporplatten ausgekleidet. Dadurch denke ich ,kann der Frost nicht so gut eindringen. Oben als Wurzelschutz habe ich Jutesäcke gefüllt mit Rindenmulch gelegt. So kann ich an frostfreien Tagen schnell mal den Wurzeln Luft machen. Die Blätter habe ich nach oben gebunden und einen dicken Fliessack darüber gestülpt.  Dadurch dringt kaum Feuchtigkeit ein und die Palme kann atmen. Wenn es -6 C werden, wickle ich den Stamm dick mit Kokosmatte ein und nehme einen zweiten  größeren Fliessack ( 100g) der dann auch noch über die gesamte Palme gestülpt wird. Die Fliessäcke sind mit Reißverschluss und können bei milderen Temperaturen leicht geöffnet werden. Ein Heizkabel habe ich aber vorsichtshalber mit verbaut,damit wenn es wirklich extrem kalt wird zugeheizt werden kann.Habe ich aber letztes Jahr nicht gebraucht. Ich überlege noch, ob ich von oben noch ein kleines Dach baue, da es reichlich regnet/ schneit im Winter.
LG Silke


Brahea armata,Butia capitata,Serenoa repens,Mazari Palme,blaue Nadelpalme,Sabal Minor,Trachys(Fortunei, Princeps,Wagnerianus)Chamaerops (humilis, var. cerifera, vulcano).
Yuccas ( filifera,recurifolia,gloriosa,carnerosana,rostrata)
Olive, Strelizie,Orange

Offline

#7 15.12.2013 18:06

Justin T.
Senior-Mitglied
Registriert: 01.05.2013
Beiträge: 1.072

Re: Winterquartier und Sorge um Überwinterung

Ja solche Vliessäcke sind sehr gut.Benutze ich auch um meine Kübeltrachy outdoor zu überwintern.
20131124_133727-1.jpg20131124_134242-2.jpg

LG

Offline

#8 15.12.2013 18:19

Nrico
Mitglied
Ort: Dresden, Zone tE
Registriert: 10.07.2013
Beiträge: 412

Re: Winterquartier und Sorge um Überwinterung

Hallo Silke,

danke für die ausführliche Beschreibung deines Winterschutzes. Welche Materialien und von welcher Fa. benutzt du? Sind das die Sachen, die man überall in den Gartencentern zu kaufen bekommt? Ich bin mir immer unschlüssig, welche ich da genau nehmen sollte ...

Hallo Justin,

welche Vliessäcke benutzt du? Die Größe und auch das Gewicht des Materials wäre mir wichtig. Sind die Hauben feuchtigkeitsabweisend?  Aber bei dir steht der Kübel ja eh vom Regen geschützt ... wink Füllst du die Styroporkiste um den Topf dann noch mit Mulch? Die Idee finde ich übrigens klasse. Beheizt du dann noch zusätzlich? Ich kann leider bei mir nicht beheizen, da ich keinen Stromanschluss im Garten habe. Ich müsste ein Kabel über einen Weg ziehen. Und da rechne ich mit erheblichen Wiederstand der Mitbewohner ... wink

Danke für eure Antworten
LG
Enrico

Beitrag geändert von Nrico (15.12.2013 18:21)


_________________________________
Dresden - 134m über NN - Klimazone 7b

Offline

#9 15.12.2013 18:25

Justin T.
Senior-Mitglied
Registriert: 01.05.2013
Beiträge: 1.072

Re: Winterquartier und Sorge um Überwinterung

Das sind XXL Vlieshauben aus dem Gartencenter für 20 € ca 150g Vlies pro m2.
Um den Topf habe ich noch ein Heizkabel gewickelt (ca 5cm Abstand zwischen jeder Schlaufe)und dann noch 6 Lagen Lupofolie drumherum. Die Styrokiste wird auch mit Lupofolie ausgestopft.Nun kann ich den Kübel+Palme sehr leicht auf jeder gewünschten Temperatur halten.
Die Kosten für Materialien und Technik lagen am Ende bei 70€ kann aber jedes Jahr wiederverwendet werden smile

LG

Offline

#10 15.12.2013 18:26

Justin T.
Senior-Mitglied
Registriert: 01.05.2013
Beiträge: 1.072

Re: Winterquartier und Sorge um Überwinterung

Ach und ja ist wasserabweisend :-)

LG

Offline

#11 15.12.2013 18:29

Nrico
Mitglied
Ort: Dresden, Zone tE
Registriert: 10.07.2013
Beiträge: 412

Re: Winterquartier und Sorge um Überwinterung

Hey Justin,

danke für die Infos - das hilft mir!!!  Dein Trachytuff sieht übrigens toll aus - kräftige Pflanzen! smile Ist das dein erster Winter mit dieser Vlieshaube?
Ich muss mir eben nur Gedanken über eine Heizmethode machen. Ich hatte mal was gehört von Steinen als Wärmespeicher und eventuell eine Unterbepflanzung als Schutz für den Wurzelbereich. Habe aber keinen Plan, ob sowas funktionieren könnte ... wink

Silke: Ja, wenn ich auspflanzen sollte, dann wollte ich das Pflanzloch auf jeden Fall auch mit Styroporplatten auskleiden. Vielleicht bringt's ja was ... smile

LG
Enrico

Beitrag geändert von Nrico (15.12.2013 18:49)


_________________________________
Dresden - 134m über NN - Klimazone 7b

Offline

#12 15.12.2013 19:46

Lilientaler
Mitglied
Ort: Leipzig
Registriert: 06.12.2013
Beiträge: 242

Re: Winterquartier und Sorge um Überwinterung

Bio Green Pflanzsäcke, gibts in verschiedenen Größen und Stärken und es gibt von denen auch einen Komplettschutz für Palmen. Einfach mal googlen. Bin damit sehr zufrieden, genau wie Justin.
LG Silke


Brahea armata,Butia capitata,Serenoa repens,Mazari Palme,blaue Nadelpalme,Sabal Minor,Trachys(Fortunei, Princeps,Wagnerianus)Chamaerops (humilis, var. cerifera, vulcano).
Yuccas ( filifera,recurifolia,gloriosa,carnerosana,rostrata)
Olive, Strelizie,Orange

Offline

#13 15.12.2013 20:09

Justin T.
Senior-Mitglied
Registriert: 01.05.2013
Beiträge: 1.072

Re: Winterquartier und Sorge um Überwinterung

Hi Enrico,ja bei mir ist es ihr erster Winter vorher stand die ganzjährig vor einer Gärtnerei.Ich will aber kein Risiko eingehen und hab ihr nen Heizkabel spendiert.
Zu deinem Plan ja hast recht bewachsener Boden gefriert deutlich langsamer als unbewachsener.
Steine speichern auch wärme aber eben nur wenn die Sonne scheint und dann auch nur für kurze Zeit.
Ohne Strom gibt es da nurnoch sowas wie Petroleum Frostwächter oder ehen Grabkerzen, ist aber nicht ganz ungefährlich.

LG

Offline

#14 15.12.2013 22:24

Nrico
Mitglied
Ort: Dresden, Zone tE
Registriert: 10.07.2013
Beiträge: 412

Re: Winterquartier und Sorge um Überwinterung

Danke, ihr Lieben!!! smile
Ja von Bio Green habe ich schon Sachen im Internet entdeckt. Wollte mir eventuell von denen dieses Pflanzenschutzzelt mit Erweiterungsbausätzen zulegen, finde das aber recht heftig im Preis ... Aber mit den Vliessäcken und Kokosmatten könnte ich mich irgendwie anfreunden. Zumal ich ja jetzt von euch ein paar nette Tips bekommen habe.

Justin: Die stand vor einer Gärtnerei, ungeschützt ...?

LG
Enrico

Beitrag geändert von Nrico (15.12.2013 22:25)


_________________________________
Dresden - 134m über NN - Klimazone 7b

Offline

#15 15.12.2013 22:26

Justin T.
Senior-Mitglied
Registriert: 01.05.2013
Beiträge: 1.072

Re: Winterquartier und Sorge um Überwinterung

Die gibts z.B in dem Baumarkt mit dem Bieber :-)

LG

Offline

#16 15.12.2013 22:29

Nrico
Mitglied
Ort: Dresden, Zone tE
Registriert: 10.07.2013
Beiträge: 412

Re: Winterquartier und Sorge um Überwinterung

Aah ... danke!  smile

LG


_________________________________
Dresden - 134m über NN - Klimazone 7b

Offline

Fußzeile des Forums