Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 05.01.2014 14:42

jenitsche
Mitglied
Registriert: 04.09.2013
Beiträge: 14

Tee - Camellia sinensis

Da ich hier bisher noch kein Thema zu Tee gefunden habe, wollte ich das ganze doch mal starten. Vor 1,5 Jahren habe ich mich schon mal mit der Tee-Anzucht mit Samen aus dem Samenladen versucht, leider erfolglos. Habe danach gelesen, dass Tee wohl nur sehr kurz sinnvoll keimfähig bleibt. Als ich dann im Oktober in Südkorea an einer Tee-Plantage vorbei gekommen bin wollte ich es dann doch nochmal versuchen und habe dort noch ein paar Samen eingesammelt. Unten die ersten beiden Bilder sind von der Plantage auf der Insel Jeju. Anfang November habe ich dann das ganze nochmal gestartet, Samen 2 Tage lang in warmem Wasser vorquellen lassen und dann in die beheizte Anzuchtkiste bei rund 26°C. Von den 15 Samen die ich rein gepackt habe, habe ich inzwischen glaube 4 Stück verloren, haben angefangen zu faulen. Aber inzwischen strecken die ersten drei ihre Köpfchen raus. Weitere vier scheinen auch auf gutem Wege zu sein, sind zumindest schon mal aufgeplatzt und scheinen auch schon anzuwurzeln. Mal schaun was da noch so kommt smile Ich werde weiter berichten.

Jan

_IGP0391.jpg
_IGP0400.jpeg
Tee_Gesamt_lo.jpeg
Tee1_lo.jpeg
Tee2_lo.jpeg
Tee3_lo.jpeg

Offline

#2 05.01.2014 18:43

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.845

Re: Tee - Camellia sinensis

Hallo Jan,

das ist beachtlich, daß die gekeimt sind. Ich hab mal gehört, daß die sehr schwer zum keimen zu bringen sind.
Sehr schön! Ich wollte mir auch schon mal Samen kaufen, aber man weiß ja nie, wie frisch die sind. Und Du hast sie ja direkt vom Feld gesammelt. LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#3 25.01.2014 16:11

jenitsche
Mitglied
Registriert: 04.09.2013
Beiträge: 14

Re: Tee - Camellia sinensis

Ja da war ich auch echt froh als ich gesehn habe dass sie keimen smile Mal schaun wies dann weiter geht. Ich werde wohl demnächst die ersten aus dem "Gewächshaus" raus nehmen müssen, weil das zu niedrig wird.  Lustigerweise ist der der bisher zuletzt Blätter getrieben hat dann auch direkt am besten gewachsen (Bild 1) und hat auch schon "richtige" Blätter bekommen. Die anderen haben doch etwas komische (Keim-?)Blätter und kommen momentan nich wirklich ausm Quark. Mal schaun wies weiter geht. Die letzten Drei, die nicht angefangen haben zu faulen, zeigen inzwischen auch die ersten Wurzeln (Bild 5) smile Ich hoffe dass sie den Umstieg aus dem Gewächshaus ins "normale" Zimmer gut überstehen und dass die, die bisher nur eine einzelne Pfahlwurzel treiben sich bald ein bischen verzweigen.

Tee5.jpegTee8.jpegTee7.jpegTee6.jpgTee4.jpeg

Offline

#4 16.03.2014 18:38

jenitsche
Mitglied
Registriert: 04.09.2013
Beiträge: 14

Re: Tee - Camellia sinensis

Mal wieder ein kleines Update. Inzwischen sind 7 Teepflanzen schon ordentlich raus gekommen. 3 haben bereits mehrere Blätter, die anderen 4 sind auf bestem Wege. Zwei weitere Kerne mit wurzeln haben bisher noch keinen Trieb nach oben raus gebracht, aber ich denke mal das kommt noch. Im ersten Topf mit den 4 größeren Pflanzen kommen sogar schon Wurzeln unten aus den Löchern raus, die scheinen also ordentlich gas zu geben, auch unter der Erde. Hier ein paar Bilder:

Tee13_lo.jpeg
Tee12_lo.jpeg
Tee11_lo.jpeg
Tee10_lo.jpeg
Tee9_lo.jpeg

Offline

Fußzeile des Forums