Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 16.02.2014 19:37

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.808

Fazit Palmenüberwinterung

Hallo,

ich war heute wiedermal im Garten und habe meine dort überwinterten Palmen begutachtet. Obwohl der Winter verhältnismäßig mild war - aber trotzdem bei mir hier in der Region ca. 1 Woche strenger Frost bis -18 grad - haben alle Palmen es sehr gut überstanden. Sie standen aber auch gleichzeitig dort sehr hell mit einem großen Fenster, was ich nur bei dem strengen Frost mit einer dicken Styroporplatte abgedeckt hatte.  Es war mein erster Winter dort im Gartenhaus. Sonst habe ich alle Palmen in den Keller buxiert. Dort standen sie bei manchmal schon  15 Grad plus, wenn die   Außentemperaturen sehr hoch waren - was eindeutig zu viel war - und gleichzeitig nur mit einem kleinen Kellerfenster beleuchteten Raum.  Ich muß sagen, daß ihnen der kalte Aufenthalt im Gartenhaus sehr gut bekommen ist - jedenfalls besser als im Keller. Sie sind alle sattgrün und nicht weitergewachsen, was im Keller nicht der Fall war. Dort trieben sie hellgrüne Blätter, die sehr weich waren und abkippten. Ich werde es in den kommenden Jahren weiterhin so handhaben.
Außerdem habe ich die Stromkosten überrechnet vom gesamten Winter dort. Die liegen bei ca. 28 Euro insgesamt. Ich habe vorher allerdings alle Wände mit 5 cm dickem Styropor verkleidet, was wieder abnehmbar ist. Diese Platten lege ich für den nächsten Winter in den Schuppen. Also alles ganz unproblematisch. Ich bin begeistert über meinen Erfolg.....
Mein Entfeuchter hat übrigens dort den Geist aufgegeben, da er nicht unter 5 Grad funktioniert. Er war vereist. Das kann ich nächstes Jahr vergessen und muß mir etwas anderes einfallen lassen. Wobei die hohe Luftfeuchtigkeit den Palmen eigentlich nicht ausgemacht hat bei konstant 3-5 Grad plus.

LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#2 18.02.2014 15:19

Lilientaler
Mitglied
Ort: Leipzig
Registriert: 06.12.2013
Beiträge: 242

Re: Fazit Palmenüberwinterung

Habe heute die ersten Palmen an die frische Luft gesetzt cool image_20140218-1514.jpeg
Ich denke das bekommt ihnen besser als der Raum zum Überwinternimage_20140218-1516.jpeg
Etwas Frost können sie alle ab, da ich sie immer spät einräume und nicht vertätschle!
LG


Brahea armata,Butia capitata,Serenoa repens,Mazari Palme,blaue Nadelpalme,Sabal Minor,Trachys(Fortunei, Princeps,Wagnerianus)Chamaerops (humilis, var. cerifera, vulcano).
Yuccas ( filifera,recurifolia,gloriosa,carnerosana,rostrata)
Olive, Strelizie,Orange

Offline

Fußzeile des Forums