Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 12.06.2014 10:45

Palm-Dude
Mitglied
Registriert: 11.06.2013
Beiträge: 93

Monbretien

Hallo zusammen!

Ich habe im Frühjahr 2013 Monbretien-Zwiebeln gesetzt: Die Pflanzen blieben relativ dünn und lang, schoben nur ein Blatt oder 2 pro Knolle/Zwiebel und haben gar nicht geblüht. Ich habe das im vergangenen Jahr auf den sehr langen Winter und das verregnete Frühjahr geschoben, aber nach dem diesjährigen Frühstart sehen die Dinger genau so aus?!?!

Irgendeine Idee, wie man da etwas nachhelfen kann? Zu schattiger Standort? Falsches Substrat?

Danke euch vorab!

Palm-Dude

Offline

#2 02.07.2014 18:08

ANDI
Mitglied
Ort: (86399 Bobingen)bei Augsburg
Registriert: 04.01.2013
Beiträge: 359

Re: Monbretien

Hallo Palm-Dude,

bei mir haben die im ersten Jahr auch keine Blüte gebildet, gerade an nicht so sonniger Lage brauchen die ne weile.
Die kommen bei mir auch erst in die Blütezeit im Juli, dauert aber bis Oktober.

Gruß Andi


Die Palmengewächse oder Palmen (Arecaceae oder Palmae) sind die einzige Familie der Ordnung der Palmenartigen (Arecales) innerhalb der Monokotyledonen. Verwandte Arten waren schon vor etwa 70 Millionen Jahren in der Kreidezeit weit verbreitet. Die Familie enthält 183 Gattungen mit etwa 2600 rezenten Arten.

In der Familie der Palmen findet sich das längste Blatt (bei Palmen der Gattung Raphia mit bis zu 25 Meter Länge), der größte Samen (von der Seychellenpalme (Lodoicea maldivica) mit bis zu 22 Kilogramm Gewicht), sowie der größte Blütenstand (in der Gattung Corypha mit geschätzten 10 Millionen Blüten pro Blütenstand) des Pflanzenreichs.

Offline

#3 10.07.2014 12:39

Palm-Dude
Mitglied
Registriert: 11.06.2013
Beiträge: 93

Re: Monbretien

Hallo Andi,

danke für deine Antwort und sorry für meine späte Reaktion. Meine Montbretien entwickeln immer noch keine Blüten - und das obwohl die Witterung dieses Jahr eigentlich perfekt ist. Daher gehe ich davon aus, dass ich den Standort falsch gewählt habe. Unser Grundstück geht zwar nach SSO, aber durch die umliegende Bebauung ist es doch recht schattig. Ich habe ein paar wenige Stellen, wo die Pflanze fast den ganzen Tag Sonne genießen kann - dort werde ich die Montbretien hinsetzen. Die Frage ist nur wann? Im Herbst die Knollen raus und im Frühling neu setzen?

Grüße!

Offline

#4 11.07.2014 08:26

annali
Mitglied
Registriert: 15.10.2012
Beiträge: 174

Re: Monbretien

Ich habe seit einigen Jahren welche im Vorgarten, hatten bis letztes Jahr zeitweise den Zustand: sind mir zu viele, fast Unkraut, haben auch reichlich geblüt. Diesen Sommer sieht es aber mau aus. Scheint wohl nicht ihr Wetter zu sein.
LG Annali

Offline

#5 11.07.2014 09:20

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.806

Re: Monbretien

Hallo,

Ich finde Montbretien auch sehr schön. In meinem vorherigen Garten hatte ich auch welche, die jedes Jahr geblüht hatten. Dort war Sandboden, der auch mal  trocken wurde. In meinem jetzigen Garten ist Lehmboden, dort habe ich kein Glück mehr mit Montbretien - Schade!
Sie brauchen einen druchlässigen Boden. Staunässe vertragen sie überhaupt nicht.
In manchen Gegenden können sie im Winter im Boden bleiben, dann mit einer Mulchschicht abdecken.
Sehr  starke Fröste vertragen sie aber wohl nicht. Man kann sie eben so gut im Herbst, wenn das Laub vergilbt ist, ausgraben und im Keller überwintern. Dann im Frühjahr ab April neu legen.

Achso, noch vergessen, unbedingt sonnige Lage auswählen.

LG Karin

Beitrag geändert von Karin (11.07.2014 09:22)


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

Fußzeile des Forums