Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 11.08.2015 14:45

Blackbird
Mitglied
Registriert: 12.05.2015
Beiträge: 20

Musa basjoo auspflanzen

Hallo,

ich möchte eine (oder mehrere) Musa in meinem Vorgarten auspflanzen.
Ist der Zeitpunkt noch ok, oder soll ich lieber bis zum Frühjahr warten?

Musa basjoo scheint die frostsicherste Art zu sein....wie schaut es da mit der Vermehrung aus?
Schön wäre es wenn ich in ein paar Jahren eine ganze Musa-Insel im Vorgarten hätte, d.h. mit vielen Stämmen.

Ich hoffe auf einige Ratschläge.

Gruß und danke
Dirk

Offline

#2 11.08.2015 15:18

Alex222
Mitglied
Ort: Schweiz, Kappelen (Bern)
Registriert: 03.08.2013
Beiträge: 642

Re: Musa basjoo auspflanzen

Hallo Dirk

Ich hatte vor 2 Wochen noch 3 stück ausgepflanzt. Dies sollte kein Problem sein.


The Power of the Bananas

Offline

#3 12.08.2015 10:31

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.593

Re: Musa basjoo auspflanzen

Servus!

Ich habe keinerlei Bedenken . Die bananeninsel kommt! Meine war auch mal eine 10 cm große
"Minnipflanze"!!

CIMG1896.jpeg

..und jetzt ca. 8 Jahre später!!

CIMG1899.jpeg

L. G. Heinz     wink

Beitrag geändert von Palmenhain_z (12.08.2015 10:37)


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .


                                         Servus  und Grüetzi          HEINZ

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Offline

#4 19.08.2015 00:15

Palmentom
Mitglied
Registriert: 23.05.2015
Beiträge: 23

Re: Musa basjoo auspflanzen

Es ist noch nicht zu spät zum Auspflanzen. Musa basjoo wächst bei uns noch bis zum ersten Frost ganz ordentlich, sollte also bei normalem Wetter noch gute 2 Monate Zeit zum Einwurzeln haben, je nachdem wie Dein lokales Klima aussieht. Bei sonnigem Wetter mit 20-25 Grad und Nachttemperaturen über 15 Grad kann man mit einem Wachstum von einem Blatt pro 1-2 Wochen rechnen.
Was die Vermehrung betrifft: die geht von ganz alleine, ich habe vor 2 Jahren Ende Juli zwei 30cm grosse Exemplare ausgepflanzt. Nun sind es 15 Stück, die grössten fünf haben 2 Meter hohe Stämme und es haben sich heuer 3-4 Ableger gebildet, wobei der grösste bereits einen halben Meter hoch ist, die kleinsten schauen gerade mal aus der Erde.
Achtung bei Auxin Gaben! Das hilft beim raschen Einwurzeln, führt aber auch zu viel höherer Kindelbildung als ohne speziell wenn man zuviel erwischt und kann zum Problem werden wenn man nicht genug Platz hat. Wenn, dann Auxin nur 1 Mal jetzt gleich geben und an die Dosis halten. Vor dem ersten Frost gut mulchen (kleine Pflanzen kann man ganz inkl. Blätter einmulchen, grosse nur den Stamm) und die Stämme so gross wie möglich erhalten, dann haben sie nächsten Frühling eine höhere Basis zum Weiterwachsen als wenn die Stämme bis zum Boden runterfrieren.
Als substrat empfehle ich Mischung aus guter Blumenerde, gemischt mit etwas Kompost und etwas ungebranntem Sand mit nicht allzufeiner Körnung. Das lockert den Boden auf da Musas viel Wasser brauchen aber keine Staunässe wollen. Heuer nicht mehr düngen, damit die Pflanzen leichter in die Winterruhe kommen.

Offline

#5 19.08.2015 07:46

Blackbird
Mitglied
Registriert: 12.05.2015
Beiträge: 20

Re: Musa basjoo auspflanzen

Hallo,

ich danke für Eure Antworten.

Habe bei Palmeperpaket direkt das Angebotspaket von 3 kleinen Musas bestellt. Werde sie dann direkt auspflanzen.

Wie hoch häuft Ihr die Mulchschicht denn auf?
Wird der Stamm im Winter bis oberkante Mulchschicht erfrieren, oder kann der schon was ab? Wird der Stamm dann im Frühjahr nochmals zurückgeschnitten?

Nehmt Ihr Auxin für neue Pflanzen? Was genau und wo bekommt man es? Kann man Auxin auch für kleine Palmen nehmen?

Gruß und danke
Dirk

Offline

#6 19.08.2015 16:58

Palmentom
Mitglied
Registriert: 23.05.2015
Beiträge: 23

Re: Musa basjoo auspflanzen

Wie hoch Du die Stämme mulchst, hängt davon ab, wieviel Ausgangswuchshöhe Du nächstes Jahr haben willst.
Die Blätter sind bei leichtem Frost sofort matschig und kaputt. die Stämme halten leichten Frost kurzfristig aus, aber in einem typischen mitteleuropäischen Winter heisst das: alles was über den Mulch rausragt, wird kaputt und muss nach dem Winter weggeschnitten werden.
ich mache das daher so: vor dem erstem Frost alle Blätter abschneiden, eine Schilfmatte (ca. 3-5m länge aus dem Baumarkt) um alle Musastämme wickeln, aussen herum festzurren und den gesamten Inhalt bis zur gewünschten Höhe mulchen. Dann gebe ich ein Vlies drüber (gibts in allen Grössen im Baumarkt in der Pflanzenabteilung) das auch rundherum festgebunden wird und die obersten 20cm des "Mantels" bekommen noch eine Plastikhaube gegen Wasser von oben.
Das bewirkt, dass durch den Mulch selbst bei starkem Frost die Stämme komplett erhalten bleiben und durch das Leicht durchlässige Vlies nichts faulen kann. Der mulch wirkt im Inneren wie ein Komposthaufen indem es immer wärmer ist als ausserhalb und unterhalb des Mulchs bleibt die Erde immer feucht aber friert nicht. d.h. Man muss monatelang nicht giessen und es kann nichts austrocknen.
Bei mir dauert das Anbringen ca. 30 minuten und das Entfernen inkl. Mulcheinsammeln ebenso lang.
wenn Dir das zu mühsam ist, kannst Du alles weglassen aber mit dem Risiko dass entweder alles oberhalb des Bodens kaputt ist und von Null wieder austreiben muss oder in einem Ausnahmewinter mit -20 Grad das Rizom im durchgefrorenen Boden kaputtgeht. Die Knolle (das Rizom) der Musa hält bis gut -12 Grad aus, der Stamm bis -3/-4 und das Blatt bis maximal null Grad.
ich möchte dass meine Musas schon im Juni schön gross sind und nächstes Jahr blühen, deswegen schütze ich die Stämme so hoch es geht und nehme die paar Minuten Aufwand zum Schutz im November und im März auf mich.
Auxin kann man als "superthrive" im Internet bestellen. Ich nehme es nur zum Einwurzeln bei frisch ausgepflanzten Bananen und Palmen und eventuell ein zweites Mal im ersten Frühjahr nach Auspflanzung. mehr bringt nichts. Auxin ist ein natürlicher Wachstumsbotenstoff der das Wurzelwachstum anregt. Sozusagen der Gegenspieler von dem Stresshormon dass die Pflanze ausschüttet wenn Du übertriebenen Winterschutz betreibst (5 monate Wedel zusammenbinden, etc).

Offline

#7 20.08.2015 05:43

Blackbird
Mitglied
Registriert: 12.05.2015
Beiträge: 20

Re: Musa basjoo auspflanzen

Hallo Palmentom,

vielen Dank für Deine ausführliche Antwort.
brauchen die Musas im Winter gar kein Licht?
Meine werden ja noch sehr klein sein - kann ich die dann völlig in der Mulchschicht verschwinden lassen?

Gruß und danke
Dirk

Offline

#8 20.08.2015 21:19

Palmentom
Mitglied
Registriert: 23.05.2015
Beiträge: 23

Re: Musa basjoo auspflanzen

Hallo Dirk,
Ja die Musas brauchen im Winter kein Licht. Da man die Blaetter vor dem Einwintern abschneidet und sie im Winter nicht wachsen ist das kein Problem. Die Kleinen kannst Du auch ganz, inklusive Blaetter, in der Mulchschicht verschwinden lassen.

Offline

#9 21.08.2015 08:13

Doris
Neues Mitglied
Registriert: 21.08.2015
Beiträge: 1

Re: Musa basjoo auspflanzen

Hallo, hätte da eine kleine Zwischenfrage. Aus was sollte denn optimaler Weise die Mulchschicht sein? Aus Stroh, Laub oder Rindenmulch??
Vielen Dank schon mal.

Offline

#10 21.08.2015 21:44

Palmentom
Mitglied
Registriert: 23.05.2015
Beiträge: 23

Re: Musa basjoo auspflanzen

Am besten ist Rindenmulch. Schicht ca. 10-20cm hoch. Laub ist nicht gut geeignet da es verklebt und matschig wird wenn es feucht wird. das wichtigste beim Mulch ist dass er strukturstabil ist damit sich dazwischen kleine Lufttaschen erhalten die Waerme speichern und bei Feuchtigkeit nicht matschig wird und zerfällt. Stroh und Laub erfüllen beides nicht. Rindenmulch gibt es ausserdem um wenig Geld im Baumarkt und es kann leicht aus grossen Säcken ausgeleert, wieder eingesammelt und jahrelang ohne Volumensverlust wiederverwendet werden.

Beitrag geändert von Palmentom (21.08.2015 21:45)

Offline

Fußzeile des Forums