Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 13.02.2016 20:48

Jessica
Mitglied
Ort: Helmstadt-Bargen
Registriert: 21.12.2015
Beiträge: 356

Macrozamia miquelii

Da ich gebeten wurde, hier über meine Erfahrungen mit der Macrozamia zu berichten, werde ich das doch sehr sehr gerne tun smile
Heute hat meine Erste das Licht der Welt erblickt!
DSCN3031.jpeg
DSCN3034.jpeg
fertig getopft. Ich hoffe, ich habe alles richtig gemacht smile

Lg Jessica

Offline

#2 13.02.2016 22:11

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.290

Re: Macrozamia miquelii

Sieht super aus Jessica. Ich gratuliere Dir zu diesem Erfolg.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#3 13.02.2016 22:41

Jessica
Mitglied
Ort: Helmstadt-Bargen
Registriert: 21.12.2015
Beiträge: 356

Re: Macrozamia miquelii

Danke Conny
Ich bin auch total happy smile Bin gespannt wie ich mit den Pflanzen so zurecht komme. Auch mit den Palmen. Ist ja alles ganz neu für mich smile Ich hoffe, ich "wachse" mit den Pflanzen smile

Offline

#4 14.02.2016 07:13

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.290

Re: Macrozamia miquelii

Das wirst Du, keine Sorge. Durch das häufige Beobachten der Pflanzen bekommst Du mit der Zeit ein Gespür für ihre Bedürfnisse.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#5 14.02.2016 08:21

Danny
Mitglied
Registriert: 19.04.2015
Beiträge: 140

Re: Macrozamia miquelii

Hallo Jessica,
Glückwunsch zum Keimerfolg. Meine ersten selbst gezogenen Palmfarne waren auch Macrozamia, aber communis. Es sieht alles richtig aus bei dir, jetzt wird erst mal die Senkwurzel gebildet und dann platzt der obere grüne Teil auf. Aus dem Riss kommt dann das Blatt und es benötigt für den Austrieb bis zum Aushärten viel Licht. In der Phase bitte die Pflanze nicht drehen, sonst dreht sich das Blatt mit. Nach dem Aushärten verändert sich das Blatt nicht mehr.
Gruß Danny


Viele Grüße aus Teltow

Offline

#6 14.02.2016 09:51

Jessica
Mitglied
Ort: Helmstadt-Bargen
Registriert: 21.12.2015
Beiträge: 356

Re: Macrozamia miquelii

Hallo Danny,

Danke für die Tips smile
Wie verhält es sich eigentlich genau mit der M.miquelii was das Licht angeht? Ich habe gelesen, das die nicht so gern in voller Sonne stehen. Lieber halbschattig bzw "abgeschattet". Stimmt das so? Kann sie hinter einem Fenster trotzdem in voller Sonne stehen? Hätte da nämlich ein Südost-Fenster an dem sie stehen könnte und wo sie dann sehr sehr viel Licht bekäme, da auch das Fenster sehr groß ist.

Lg Jessica

Offline

#7 14.02.2016 12:24

Danny
Mitglied
Registriert: 19.04.2015
Beiträge: 140

Re: Macrozamia miquelii

Hallo Jessica,
bei Palmfarnen ist es eher ein Problem wenn die Pflanzen mit alten Blättern zu schnell raus in die Sonne kommen. Sie müssen langsam über mehrere Wochen daran gewöhnt werden. Wenn die Blätter aber erst unter direkter Sonnenstrahlung von der Pflanze gebildet werden, verbrennen sie auch nicht. Hinter dem Fensterglas sind auch schon über 10% sichtbares und über 95% vom UV-Licht rausgefiltert.
Du solltest aber aufpassen, dass der Samen und das Substrat je nach Standort am Fenster nicht zu sehr austrocknet.
Gruß Danny


Viele Grüße aus Teltow

Offline

#8 14.02.2016 17:09

Barbara
Senior-Mitglied
Ort: mittlerer Bodensee tD
Registriert: 25.07.2013
Beiträge: 1.135

Re: Macrozamia miquelii

Hallo Jessica,

solange das Würzelchen noch so kurz ist und sich an der Substratoberfläche befindet, muss Du besonders aufpassen, dass die Erde nicht austrocknet.
Oder das nächste Mal warten, bis die Senkwurzel ein wenig länger ist.

viele Grüße
Barbara

Offline

#9 14.02.2016 21:18

Jessica
Mitglied
Ort: Helmstadt-Bargen
Registriert: 21.12.2015
Beiträge: 356

Re: Macrozamia miquelii

Hallo Barbara,
Das Substrat trocknet (noch) nicht so schnell aus, da sie noch im "Keimschrank" steht. Die zieht erst nächste Woche
mit um und dann werde ich -vielen Dank für den Tip- eine Folie über den Topf ziehen, damit das nicht passieren kann  smile
Lg Jessica

Offline

#10 15.02.2016 14:16

Jessica
Mitglied
Ort: Helmstadt-Bargen
Registriert: 21.12.2015
Beiträge: 356

Re: Macrozamia miquelii

Hallo Zusammen,

heute schau ich in den Keimbeutel, und WOAHH  yikes
Noch 3 Stück gekeimt *freu*

Offline

#11 15.02.2016 15:42

Björn
Mitglied
Registriert: 05.09.2015
Beiträge: 59

Re: Macrozamia miquelii

Hallo Jessica,

super das es mit der Keimung so gut klappt! smile


Grüße, Björn

Offline

#12 18.02.2016 08:44

Jessica
Mitglied
Ort: Helmstadt-Bargen
Registriert: 21.12.2015
Beiträge: 356

Re: Macrozamia miquelii

Und noch einer ist gekeimt  yikes
Wahnsinn wie schnell das geht. Am Abend ist noch  nichts zu sehen und am nächsten Tag ist der Deckel weggesprengt und
die Wurzelspitze schaut heraus!

Offline

#13 20.02.2016 11:12

Jessica
Mitglied
Ort: Helmstadt-Bargen
Registriert: 21.12.2015
Beiträge: 356

Re: Macrozamia miquelii

Aktueller Stand von gestern Abend:
von 11 Samen, sind bisher 8Stk gekeimt. Wenn das so weiter geht, habe ich bald einen Urwald big_smile

Offline

#14 24.06.2016 10:51

Jessica
Mitglied
Ort: Helmstadt-Bargen
Registriert: 21.12.2015
Beiträge: 356

Re: Macrozamia miquelii

Hier ein Update von meinen Macroz  big_smile
Die leben alle noch und es ist sogar noch vor Kurzem ein Neunter gekeimt.
Hier ein paar von Ihnen:
DSCN3554.jpeg

Beitrag geändert von Jessica (24.06.2016 10:52)

Offline

#15 24.06.2016 12:49

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.290

Re: Macrozamia miquelii

Ist doch super. Ich bin gespannt wie das Wachstum weiter geht. Mein selbstgezogener Dioon califanoi wächst recht schnell und schiebt schon wieder ein Wedel. Ich hoffe, bei Dir geht es auch so schnell.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#16 03.06.2017 12:48

Jessica
Mitglied
Ort: Helmstadt-Bargen
Registriert: 21.12.2015
Beiträge: 356

Re: Macrozamia miquelii

Ein Update nach dem Winter smile
Dieser M.miquelii hat bereits sein erstes neues Blatt und ist auch der "größte". Die anderen haben alle noch ein oder zwei Blätter vom letzten Jahr und fangen erst langsam an, wieder einen neuen Wedel zu schieben.
Dieser Palmfarn gefällt mir sehr sehr gut. Er ist recht klein und die Blätter sind schön weich und man kann sich nicht daran verletzen. Da gibt es ja noch ganz andere Kaliber.

DSCN5048.jpeg

Offline

#17 03.06.2017 13:57

schmidtrene
Mitglied
Registriert: 09.03.2016
Beiträge: 66

Re: Macrozamia miquelii

Hi Jessica,
Was ist das Kleine links auf dem Balkonfoto vom 24.6.?
Auch eine Macrozamia?
Gruß Rene

Offline

#18 03.06.2017 14:59

Jessica
Mitglied
Ort: Helmstadt-Bargen
Registriert: 21.12.2015
Beiträge: 356

Re: Macrozamia miquelii

Hallo Rene,

nein, das ist eine Syagrus botryophora. Die hat es leider nicht geschafft  sad

Offline

#19 03.06.2017 15:10

schmidtrene
Mitglied
Registriert: 09.03.2016
Beiträge: 66

Re: Macrozamia miquelii

Mein Beileid. wink

Offline

#20 04.06.2017 07:09

Gummibaum
Mitglied
Registriert: 27.07.2013
Beiträge: 347

Re: Macrozamia miquelii

Hallo Jessica,

Haben alle den Winter überstanden?
Für die Pflanzen ist Regenwasser zum Gießen und Sprühen besser.
Wenn ich das richtig sehe, nutzt Du Leitungswasser?!

Offline

#21 04.06.2017 10:18

Jessica
Mitglied
Ort: Helmstadt-Bargen
Registriert: 21.12.2015
Beiträge: 356

Re: Macrozamia miquelii

Die Macrozamia haben alle den Winter sehr gut überstanden smile
Im Winter war das leider nicht so einfach  mit dem Regenwasser wink Da müssen sie halt doch mal das Leitungswasser hinnehmen.
Außer den Flecken, hat es ihnen aber nicht geschadet. Allerdings werden sie wohl frisches Substrat wollen. Das Kokohum-Lechuza-Gemisch wirkt irgendwie ausgelaugt.

Offline

#22 04.06.2017 20:14

choppe19
Mitglied
Registriert: 01.08.2015
Beiträge: 81

Re: Macrozamia miquelii

Meine M. Miquelii hat den Winter auch gut überstanden und bekommt gerade das dritte Blatt. Ich sprühe und gieße mit einer Mischung aus destilliertem Wasser und Leitungswasser. Meine Orchideen und Kakteen lieben das, und die Kleine steht dabei und bekommt dasselbe ab. Sie scheint das aber auch gut zu vertragen. Sind die Jubs noch am Start?
Liebe Grüße,
Christina

Offline

#23 04.06.2017 20:45

Jessica
Mitglied
Ort: Helmstadt-Bargen
Registriert: 21.12.2015
Beiträge: 356

Re: Macrozamia miquelii

Hallo Christina,

Den Jubs geht es allen gut smile Sie stehen draußen.
Eine Engelstrompete hat es nicht geschafft. Jetzt muss ich erstmal schauen, welche überlebt hat big_smile
Und der Steckling vom Wandelröschen wächst auch fleißig. Bin gespannt wann er anfängt zu blühen smile

Offline

#24 04.06.2017 22:17

Gummibaum
Mitglied
Registriert: 27.07.2013
Beiträge: 347

Re: Macrozamia miquelii

Hallo Jessica,

wie lange hat es gedauert, bis der letzte Samen keimte?

LG, Jens

Offline

#25 05.06.2017 07:28

Jessica
Mitglied
Ort: Helmstadt-Bargen
Registriert: 21.12.2015
Beiträge: 356

Re: Macrozamia miquelii

Hallo Jens
Das war im März oder April. Weiß es nicht mehr genau.
Also nach 2-3 Monaten

Offline

Fußzeile des Forums