Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 18.03.2016 16:04

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.291

Cycas revoluta an einem Bach gefunden

Hallo zusammen

Ja, klingt unwahrscheinlich und doch ist es wahr. Diese C. revoluta habe ich heute beim Spaziergang mir meinem Hund Pippo gefunden. Das Teil ist sehr schwer und ich hatte ordentlich zu schleppen. Jetzt brauche ich aber Hilfe von euch.
Ich habe keine guten Erfahrungen mit dieser Art und ich würde jetzt gerne wissen, kann der sich wieder erholen oder war die Mühe umsonst.
Ich habe ihn gleich in einen nicht zu grossen Topf gepflanzt, Kübelpflanzenerde mit Blähton und Perlite und etwas gewässert. Die Wedel zeigen Spuren von Schimmel, aber haben noch etwas grüne Farbe, darum war ich mit dem wässern vorsichtig. Der Stamm ist 30cm hoch.
Ich freue mich auf Ratschläge und bin für jeden Tipp dankbar.
Cycas-revoluta20160318_151133.jpeg

Das macht mir etwas Hoffnung
Cycas-revoluta20160318_151137.jpeg

So sehen die Wurzeln aus.
Cycas-revoluta20160318_151155.jpeg


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#2 18.03.2016 16:32

Björn
Mitglied
Registriert: 05.09.2015
Beiträge: 59

Re: Cycas revoluta an einem Bach gefunden

Hi Conny!

Sieht doch garnicht so schlecht aus! Taste mal alles gründlich ab, ob es weiche Stellen gibt wegen Fäulnis. Ansonsten dürfte das arme Ding an einer warmen Stelle im Haus, zügig wieder Wurzeln machen wink

Denke das wird was.

Grüße

Björn

Offline

#3 18.03.2016 16:44

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.291

Re: Cycas revoluta an einem Bach gefunden

Vielen Dank Björn für Deine Einschätzung. Darf er auch ins Freie tagsüber oder soll ich ihn ganz im Haus lassen?
Ich kann keine weichen Stellen finden und das macht noch ein bisschen mehr Hoffnung.

Beitrag geändert von connyhb (18.03.2016 16:44)


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#4 18.03.2016 16:56

Björn
Mitglied
Registriert: 05.09.2015
Beiträge: 59

Re: Cycas revoluta an einem Bach gefunden

Da er eh keine Blätter hat im Moment, würd ich ihm die konstante Wärme im Haus geben.

Raus nur, wenns wieder richtig schön warm geworden ist, oder er sichtlich neue Blätter macht.

Grüße

Björn

Offline

#5 18.03.2016 18:41

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.291

Re: Cycas revoluta an einem Bach gefunden

Danke Björn, ich habe ihm einen schönen, warmen Platz im Haus gegeben, direkt am Fenster. Ich habe allerdings noch eine Frage. Alle revolutas die ich bis jetzt hatte, haben immer nach einiger Zeit gelbe Wedel bekommen. Ich weiss nicht recht ob es an zuviel oder zuwenig Wasser gelegen hat. Ich habe daher mir keine mehr zugelegt, jetzt hate ich ja keine wirkliche Wahl und ich möchte schon, dass es ihm gut geht. Kannst Du mir ein paar pflegetipps geben, damit seine Chancen noch steigen ein Pfundskerl zu werden.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#6 18.03.2016 19:14

Danny
Mitglied
Registriert: 19.04.2015
Beiträge: 140

Re: Cycas revoluta an einem Bach gefunden

Hallo Conny,
Cycas werden zu 99% übergossen würde ich behaupten. Das Substrat sollte gut drainiert sein und einen hohen mineralischen Anteil haben.


Viele Grüße aus Teltow

Offline

#7 18.03.2016 19:17

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.291

Re: Cycas revoluta an einem Bach gefunden

Danke Danny, dann habe ich die richtige Mischung gemacht. Ich habe eine gute Drainage genommen und das Substrat mit Blähton und etwas Perlite gemischt.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#8 18.03.2016 19:18

Björn
Mitglied
Registriert: 05.09.2015
Beiträge: 59

Re: Cycas revoluta an einem Bach gefunden

Also ich pflege meine wie folgt:

Volle Sonne, so früh wie möglich im Jahr raus, wenns man kurz -1 grad oder so Nachts hat, isses nicht schlimm.

Gießen nach "Gefühl", wenn der Topf sich langsam wieder ziemlich leicht und trocken anfühlt, feucht darfs sein, aber nie klatschnass.

Hab viel mit Substrat herumexperimentiert und hab die beste Erfahrung mit dem mineralischen Substrat "Pon" von Lechuza gemacht. Seit dem meine Pflanzen da drin stehen, hab ich keine Probleme mehr mit dem gießen, darin isses immer nur feucht, nie nass, weils nur Steine sind. Cycas Revoluta wächst ja in steinigen Hängen mit reichlich Regen, aber guter Drainage.

So sieht dann ne aufgepeppelte Cycas Revoluta ohne viel Pflege von einem schwedischen Möbelhaus für ein paar Euro aus:

IMG_45105.jpeg

Steht in reinem Pon smile

Falls du noch fragen hast, einfach schreiben!

Liebe Grüße

Björn

Offline

#9 18.03.2016 20:01

Jessica
Mitglied
Ort: Helmstadt-Bargen
Registriert: 21.12.2015
Beiträge: 356

Re: Cycas revoluta an einem Bach gefunden

Hallo Björn,

Ich habe eine Frage smile
Wenn ich das richtig sehe, dann benutzt du das Pon ohne die dazugehörigen Töpfe? Habe mich immer gefragt ob das geht ^^
Bisher mische ich das Pon immer mit unter das Substrat um es lockerer zu machen. Funktioniert auch prima smile
Wenn es Pur aber auch ohne die (teuren) Töpfe geht, werde ich das wohl bei einigen meiner Pflanzen auch umsetzen.

Lg Jessica

Offline

#10 18.03.2016 20:53

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.291

Re: Cycas revoluta an einem Bach gefunden

Ich werde mir das Pon besorgen, ich habe auch schon Gutes gelesen.
Vielen Dank Björn und Danny für Eure Hilfe, ich bin jetzt richtig optimistisch.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#11 18.03.2016 21:27

Danny
Mitglied
Registriert: 19.04.2015
Beiträge: 140

Re: Cycas revoluta an einem Bach gefunden

Bei meinen Cycadeen habe ich bis jetzt auch nur gute Erfahrungen mit Pon (pur) gemacht. Der Cycas aus dem Bach hat schon zahlreiche Ableger, die kann abtrennen und bewurzeln, so bekommt man neue Pflanzen. Die Schnittstellen müssen dann unbedingt mit einen Fungizid behandelt werden.


Viele Grüße aus Teltow

Offline

#12 19.03.2016 07:32

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.291

Re: Cycas revoluta an einem Bach gefunden

Ich lasse alle Ableger dran, mir gefallen sie so sehr gut. In Muralto/TI konnte ich grosse vielköpfige revolutas bestaunen und das wirklich toll aus, aber vielen Dank für den Tipp.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#13 08.04.2016 08:57

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.291

Re: Cycas revoluta an einem Bach gefunden

Mal was neues von meinem Findelkind. Ich habe 2 x mit Rhizo Plus gegossen. Das ist ein Mittel welches gute Bakterien enthält und die sich an die Wurzeln heftet und die schlechten Bakterien so verdrängen. Ich habe dieses Mittel mal in einer Gartensendung im TV gesehen und wollte das ausprobieren. Ich habe es sowohl bei Topf als auch bei Gartenpflanzen ausprobiert und bin sehr zufrieden. Die Bewurzelung geht sehr schnell.

Hier nun der kleine Ableger
20160408_085013.jpeg

und ein etwas grösserer
20160408_085019.jpeg

Beitrag geändert von connyhb (08.04.2016 08:59)


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#14 08.04.2016 09:04

Jessica
Mitglied
Ort: Helmstadt-Bargen
Registriert: 21.12.2015
Beiträge: 356

Re: Cycas revoluta an einem Bach gefunden

Glückwunsch Conny!
Das sieht ja richtig gut aus smile

Offline

#15 08.04.2016 13:24

Björn
Mitglied
Registriert: 05.09.2015
Beiträge: 59

Re: Cycas revoluta an einem Bach gefunden

Dein Cycas Revoluta wird bestimmt echt mal ein Schmückstück, geht ja schon zügig los mit Wachstum! Bin mal gespannt, wie er zum Ende des Sommers aussieht wink

Grüße
Björn

Offline

#16 08.04.2016 14:55

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.291

Re: Cycas revoluta an einem Bach gefunden

Vielen Dank euch allen, ich bin ebenso gespannt wie sie sich diese Saison entwickelt. Bin froh, dass ich sie nicht am Bach liegen gelassen habe, wäre zu schade gewesen.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#17 05.05.2016 13:30

Kaipalm
Mitglied
Ort: Unterfranken
Registriert: 18.07.2014
Beiträge: 72

Re: Cycas revoluta an einem Bach gefunden

Da stellt sich mir die Frage, wer schmeißt um Himmelswillen so ein Prachtstück weg..... yikes

Beitrag geändert von Kaipalm (05.05.2016 13:30)


Wenn du ein Problem hast, versuche es zu küssen.
Kannst du es nicht küssen, dann mache kein Problem daraus.
Budda
LG Sebastian

Offline

#18 05.05.2016 20:29

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.291

Re: Cycas revoluta an einem Bach gefunden

Als ich ihn eingetopft habe, dachte ich erst, er habe Zeichen von Schimmel. Dies hat sich als falsch heraus gestellt. Es waren zum einen Reste von Schmierläusen und viele kleine Maden. Ich habe ihn mehrmals behandelt und nun ist er die Schädlinge los. Ich vermute, dass der Ungezieferbefall der Grund ist, dass er sein Zuhause verloren hat. Zum Glück gibt es Menschen die zu faul sind in die Grünabfallentsorgung zu fahren. Mein Glück. Aber das ist leider kein Einzelfall.
Letzte Woche ebenfalls auf dem Spaziergang mit meinem Hund, kam ich an einem Hof vorbei der ein breiten Steifen mit Grünabfällen hatte. Neben verschiedenen Lorbeerpflanzen und einigen anderen Gartenpflanzen lagen dort zwei Trachycarpus fortunei. Die eine war ca. 1,50m und die andere gut 2,50m. Die Wedel waren alle abgeschnitten worden, schoben aber bereits wieder neue Wedel. So wie der Wurzelballen aussah waren sie ausgepflanzt und dann ausgegraben worden. Ich habe versucht die kleinere Palme anzuheben, habe es allerdings nicht geschafft, der Wurzelballen war zu gross und somit die Palme zu schwer. Es ist leider keine Seltenheit, dass man sich auf diese Art von ausgepflanzten Exoten trennt. Auch in unserem Wald wurde schon eine Trachy entsorgt, leider auch viel zu gross um mit nach Hause zu nehmen.

Beitrag geändert von connyhb (05.05.2016 20:32)


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#19 05.05.2016 21:12

Palm-Dude
Mitglied
Registriert: 11.06.2013
Beiträge: 93

Re: Cycas revoluta an einem Bach gefunden

Kann ich nicht nachvollziehen, eine 2,50m Trachy kostet viel Geld, hierfür findet sich sicherlich ein Abnehmer, selbst wenn man sie selbst ausgraben müsste...

Keine Chance mit einem Anhänger und einem Helfer die Pflanzen zu "bergen"?

Offline

#20 06.05.2016 06:55

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.291

Re: Cycas revoluta an einem Bach gefunden

Nein, leider nicht. Ich habe es schon versucht, es ist eine Schande was die Leute so weg werfen.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#21 29.05.2016 12:51

Kaipalm
Mitglied
Ort: Unterfranken
Registriert: 18.07.2014
Beiträge: 72

Re: Cycas revoluta an einem Bach gefunden

Das sind in der Regel die Leute die keinen Sinn für Pflanzen haben....


Wenn du ein Problem hast, versuche es zu küssen.
Kannst du es nicht küssen, dann mache kein Problem daraus.
Budda
LG Sebastian

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#22 29.05.2016 13:14

Palm-Dude
Mitglied
Registriert: 11.06.2013
Beiträge: 93

Re: Cycas revoluta an einem Bach gefunden

Kaipalm schrieb:

Das sind in der Regel die Leute die keinen Sinn für Pflanzen haben....

...und mit Geld können sie auch nicht umgehen!

Offline

#23 30.05.2016 09:55

Dieter
Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 276

Re: Cycas revoluta an einem Bach gefunden

Hallo zusammen,
da ich bei allen meinen Cycas leider (wegen Gelbverfärbung) alle Wedel abschneiden musste, wollte ich gleichzeitig auch umtopfen bzw. neu eintopfen.
Ich habe schon so viel gutes von PON als Cycas Substrat gehört so das ich das auch einmal probieren will.
Allerdings gibt es zwei Sorten von Substart: "Lechuza-Pon" und "Lechuza-Terrapon".
Welches soll ich nehmen; welches ist für Cycas in Töpfen besser geeignet?
Die Töpfe sollen alle (bis auf den Winter) draussen stehen.
Wer von euch kann mich gut beraten?   :-)


LG
Dieter


"Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen hinterher"  (Voltaire)

Offline

#24 30.05.2016 11:08

Jessica
Mitglied
Ort: Helmstadt-Bargen
Registriert: 21.12.2015
Beiträge: 356

Re: Cycas revoluta an einem Bach gefunden

Hallo Dieter,

Lechuza Terrapon scheint Humusanteile zu besitzen, welches dem normalen Pon nicht beigemischt wird. Soweit ich weiß, wird hier für Cycads hauptsächlich das normale Pon benutzt, also rein mineralisch.
Aber es würde mich auch interessieren ob jemand schon das Terrapon ausprobiert hat? Ansonsten werd ich mal schauen ob ich es irgendwo finde. Es klingt jedenfalls gut und ausprobieren werde ich es auf jeden Fall mal  smile  (für andere Pflanzen)

Offline

#25 01.06.2016 10:21

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.291

Re: Cycas revoluta an einem Bach gefunden

Es gibt wieder mal Erfreuliches von meinem Findelkind zu berichten. Die Ableger sind eifrig dabei neue Wedel zu produzieren und auch im Hauptstamm tut sich etwas. Leider kann man das auf dem Foto nicht erkennen, aber es wird geschoben.

Cycas-revoluta20160601_110743.jpg

Cycas-revoluta20160601_110759.jpg

Cycas-revoluta20160601_110752.jpg

Ich bin doch sehr optimistisch, dass es dieses Jahr noch einen Kranz aus dem Hauptstamm gibt.

Beitrag geändert von connyhb (01.06.2016 10:22)


Liebe Grüsse
Conny

Offline

Fußzeile des Forums