Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 3000 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 20.03.2016 22:28

Jessica
Mitglied
Ort: Helmstadt-Bargen
Registriert: 21.12.2015
Beiträge: 389

Washingtonia filifera vs. Washingtonia robusta

Da Jungpflanzen von W. robusta und W. filifera nur sehr schwer auseinander zu halten sein sollen, möchte ich hier während meiner Aufzucht die Unterschiede der beiden Arten im Jungpflanzenstadium festhalten.

Die Samen sind sich schon mal sehr ähnlich:
DSCN2676.jpeg
DSCN2686.jpeg

Die Keimung der Beiden Arten scheint auch vollkommen identisch zu sein, denn sie sind gleichzeitig gekeimt.
Direkt nach der Keimung sehen alle noch gleich aus. Jedoch kann man nach 2-4 Tagen einen Unterschied feststellen:
Die W. filifera hat einfach grün gefärbte Plumulas(Hüllblätter).....
DSCN3128.jpeg

.... während die Plumulas von der W. robusta rötlich-braun werden:
DSCN3130.jpeg

Beitrag geändert von Jessica (20.03.2016 23:01)

Offline

#2 21.03.2016 08:12

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.302

Re: Washingtonia filifera vs. Washingtonia robusta

Beides sehr dankbare Arten. Mir hat eine Kollegin Samen von filifera aus Spanien mitgebracht und da sind 100% gekeimt. Zum Glück habe für alle eine neue Bleibe gefunden. Eine habe ich behalten und die wächst wie das Büsiwetter (wie Unkraut).


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#3 21.03.2016 11:57

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.377

Re: Washingtonia filifera vs. Washingtonia robusta

Wenn es eine Palmenart gibt, die in die Kategorie "Unkraut" gehört, dann Washintonia. Sie keimen nahe 100% und wachsen vergleichsweise schnell.

Offline

#4 21.03.2016 13:59

MarcTHR
Mitglied
Registriert: 28.12.2015
Beiträge: 340

Re: Washingtonia filifera vs. Washingtonia robusta

Stimmt... beide Washingtonia-Arten sind sehr flott im Wachstum. Hier sind meine im 3. Jahr. Aussaat April 2013, 1 Jahr Deutschland, 2 Jahre Algarve. Davor in 2 Reihen zum Vergleich gleichaltrige Phoenix dactylifera und Ph. sylvestris.

image_20160321-1355.jpeg


Palmen u.a. Exoten Klimazone 6b und 10a
Actinokentia-Adonidia-Allagoptera-Archontophoenix-Arenga-Beccariophoenix-Bismarckia-Brahea-Butia-Caryota-Ceroxylon-Chamaedorea-Chamaerops-Chambeyronia-Copernica-Dictyosperma-Dypsis-Euterpe-Howea-Hyophorbe-Hyphaene-Jubaea-Jubaeopsis-Livistona-Lytocaryum-Nannorrhops-Oraniopsis-Parajubaea-Phoenix-Ravenea-Rhapidophyllum-Rhapis-Rhopalostylis-Roystonea-Sabal-Serenoa-Syagrus-Trachycarpus-Washingtonia-Wodyetia
Musa-Ensete-Alocasia-Yucca-Agave-Furcraea-Aloe......

Offline

#5 24.06.2016 10:30

Jessica
Mitglied
Ort: Helmstadt-Bargen
Registriert: 21.12.2015
Beiträge: 389

Re: Washingtonia filifera vs. Washingtonia robusta

Hier mal ein Update meiner beiden Arten. Unterschiede kann ich zur Zeit keine finden:
W. filifera
DSCN3585.jpeg

W. robusta
DSCN3586.jpeg

Offline

#6 24.06.2016 12:50

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.302

Re: Washingtonia filifera vs. Washingtonia robusta

Könnte der rote Haupttrieb ein Unterscheidungsmerkmal sein oder bekommen das die filiferas auch?


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#7 24.06.2016 12:59

Jessica
Mitglied
Ort: Helmstadt-Bargen
Registriert: 21.12.2015
Beiträge: 389

Re: Washingtonia filifera vs. Washingtonia robusta

Ganz zu Anfang, dierekt nach dem Keimen ist das schon recht auffällig. Aber die Plumula von den Filiferas dunkeln später mehr oder weniger nach. Könnte mir aber vorstellen, wenn man in dem Stadium eine hat, deren Plumula noch hell ist, handelt es sich ziehmlich sicher um eine Filifera. Denn die Plumula der Robustas sind (oder sind es zumindest bei mir) zu 100% alle dunkel.

Offline

#8 26.09.2016 22:12

Jessica
Mitglied
Ort: Helmstadt-Bargen
Registriert: 21.12.2015
Beiträge: 389

Re: Washingtonia filifera vs. Washingtonia robusta

Ein neues Update meiner Washis
Die W.robustas
26945677iv.jpg

26945678rr.jpg

Die W.filiferas
26945679iq.jpg

26945680qp.jpg

Im Gegensatz zu den Robustas scheinen die Filiferas schon früher geteilte Blätter zu bekommen.
26945682ze.jpg

26945683np.jpg

Offline

#9 29.09.2016 08:50

flow
Mitglied
Registriert: 05.06.2013
Beiträge: 847

Re: Washingtonia filifera vs. Washingtonia robusta

Hallo Jessica
Deine kleinen stehen ja vor ihrem ersten Winter. Bei mir hat sich gezeigt, dass W. filifera deutlich schlechter mit hoher Luftfeuchte in Kombination mit Kälte zurechtkommt als W. robusta. Ich überwintere meine Palmen im kalten Gewächshaus (um 0°C). W. robustas hatten noch nie Pilzflecken oder sonstige Probleme. Von meinen filiferas haben nach dem ersten Winter fast alle mehr oder minder schwere Schäden gehabt.
LG Flo


Solothurn, 443 M.ü.M. Zone tD? / 7a?  - Sobre todo aprendan y no olviden que la vida se construye en sueños y se materializa con amor. -

Offline

#10 29.09.2016 10:57

Jessica
Mitglied
Ort: Helmstadt-Bargen
Registriert: 21.12.2015
Beiträge: 389

Re: Washingtonia filifera vs. Washingtonia robusta

Hallo Flo,

Interessant smile Vermutlich werden allerdings meine Washis alle draußen überwintern und nur bei Temperaturen um die Null grad in den kühlen Flur gestellt. Denn ich habe leider (noch) kein Gewächshaus.  Ich werde im Frühjahr berichten wie sie das weggesteckt haben.

Offline

Fußzeile des Forums