Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 03.04.2016 14:34

silvia
Junior-Mitglied
Registriert: 17.03.2016
Beiträge: 8

Um welche Art Palme handelt es sich hier? Danke fürs helfen.

Hallo

Ich habe vor etwa 4  Wochen von jemanden 3 solche auf dem Bild zu sehenden Palmen bekommen. Die Frau meinte nur das es Samen aus dem Urlaub auf Mallorca gewesen sei und das die Palmen so etwa 5-7 Jahre so lang hin gewachsen seien.

Ich habe nun neue Töpfe und Substrat besorgt neu eingetopft und gleich mal mit etwas Dünger behandelt , anhand meiner Makierungsstriche am Austritt der Wedel sehe ich das sich was tut bezüglich des Wachstums.

Mich interessiert aber nun noch um welche Art Palme es sich wirklich handelt.

mfG Silviaimage.jpegDSC_0027.jpg

Offline

#2 03.04.2016 19:03

MarcTHR
Mitglied
Registriert: 28.12.2015
Beiträge: 335

Re: Um welche Art Palme handelt es sich hier? Danke fürs helfen.

Mit höchster Wahrscheinlichkeit eine Art der Gattung Phoenix, da die untersten Fiederblätter zu Acanthophyllen reduziert sind. Vermutlich Phoenix canariensis, weniger wahrscheinlich Ph. reclinata oder sylvestris.


Palmen u.a. Exoten Klimazone 6b und 10a
Actinokentia-Adonidia-Allagoptera-Archontophoenix-Arenga-Beccariophoenix-Bismarckia-Brahea-Butia-Caryota-Ceroxylon-Chamaedorea-Chamaerops-Chambeyronia-Copernica-Dictyosperma-Dypsis-Euterpe-Howea-Hyophorbe-Hyphaene-Jubaea-Jubaeopsis-Livistona-Lytocaryum-Nannorrhops-Oraniopsis-Parajubaea-Phoenix-Ravenea-Rhapidophyllum-Rhapis-Rhopalostylis-Roystonea-Sabal-Serenoa-Syagrus-Trachycarpus-Washingtonia-Wodyetia
Musa-Ensete-Alocasia-Yucca-Agave-Furcraea-Aloe......

Offline

#3 03.04.2016 19:15

silvia
Junior-Mitglied
Registriert: 17.03.2016
Beiträge: 8

Re: Um welche Art Palme handelt es sich hier? Danke fürs helfen.

hallo

richtung Phönix dachte ich mir schon , die blätter sind so ziehmlich derb fast so ein bischen plastisch ledrig .

nicht an der spitze eines  blattes sondern in richtung da wo es am Stiehl rauskommt kann man die kaum knicken , dewegen dachte ich an einer evtl. guten Winter - Kälteverträglichkeit.

Gibt es denn so eine Phonix Palme die von den herkömmlichen etwas robuster sind?  ich habe eine Phönix canaies oder so die ist viel hellgrüner und irgendwie wirkt die auf keinen fall so fest und plastisch von den Blättern her.

Die Frau meinte das wären Palmen an den Strassen von Malliorca gewesen von denen sie den samen haben.


mfG Silvia

Offline

#4 10.04.2016 11:16

Kaipalm
Mitglied
Ort: Unterfranken
Registriert: 18.07.2014
Beiträge: 72

Re: Um welche Art Palme handelt es sich hier? Danke fürs helfen.

Definitiv Phoenix canariensis
Lg Sebastian


Wenn du ein Problem hast, versuche es zu küssen.
Kannst du es nicht küssen, dann mache kein Problem daraus.
Budda
LG Sebastian

Offline

Fußzeile des Forums