Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 09.04.2016 09:53

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.298

Trachycarpus nanus

Hallo zusammen

Ich habe vor ein paar Wochen T. nanus-Samen gekauft und bin mir nicht sicher ob es wirklich echte sind. Ab wann kann man feststellen ob es echte sind oder ob es sich um eine andere Trachy handelt. Gekeimt sind bisher 2 Stück und es kommen sicher noch mehr.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#2 09.04.2016 10:47

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.344

Re: Trachycarpus nanus

Hallo Conny,

sind das die T...a-Samen? Dann hast du echt Glück gehabt. Davon habe ich auch ein Exemplar. Aufgrund des langsamen Wachstums würde ich tippen, dass das echte sein könnten. Wirklich sicher sein kannst du aber meiner Meinung nach erst nach mehreren Jahren, wenn eindeutig erkennbar ist, dass sie keinen Stamm bilden. Also vermutlich brauchen wir beide sehr viel Geduld.  smile

Offline

#3 09.04.2016 11:00

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.298

Re: Trachycarpus nanus

Hallo Frank
Ja, das sind die Samen und ich habe mir schon gedacht, dass es erst nach mehreren Jahren bestimmbar ist. Tja, da müssen wir wohl Geduld aufbringen. Vielen Dank für Deine Antwort und einen schönen Tag.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#4 09.04.2016 16:03

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.895

Re: Trachycarpus nanus

Hallo,
ich hatte mir vor einiger Zeit auch T.nanus Samen von T.....a bestellt. Als sie bei mir ankamen, waren dort in der Tüte eine Art Phoenix-Samen drin. Sofort erkannt an der Rille im Samen! Reklamiert, aber Antwort - sie hätten keine anderen. Das wären mit Sicherheit T.nanus  devil
Ich habe die Phoenix-Samen schon ausgesät und ich nehme mal an, daß sie sich nicht zu T.nanus umwandeln werden lol
LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#5 09.04.2016 17:27

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.344

Re: Trachycarpus nanus

Hallo Karin,

es gibt zwar auch Trachycarpus, deren Samen so aussehen wie Phoenix-Samen, z.B. T. ukhrulensis, T. martianus oder T. latisectus und noch ein paar andere, aber Trachycarpus nanus hat definitiv die bekannte Nierenform. Also muss man wohl wirklich abwarten, welche Trachycarpus-Art man wirklich hat. Am Keimblatt wirst du ja relativ schnell erkennen, ob es um eine Phoenix- oder Trachycarpus-Art handelt, sofern die überhaupt keimen.

Offline

#6 09.04.2016 20:29

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.298

Re: Trachycarpus nanus

Also bei mir sind es definitiv keine Phoenixsamen. Die Samen waren auch nierenförmig. Aber man kann es eigentlich nie genau wissen was man bekommt.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#7 10.04.2016 07:22

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.895

Re: Trachycarpus nanus

Hallo,
ich habe gerade eben mal nachgeschaut,  es sind schon einige gekeimt. Ich bin der Meinung, es sind  Phönix-Samen. Ich mach heute nachmittag mal ein Foto. LG Karin

Beitrag geändert von Karin (10.04.2016 07:24)


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#8 10.04.2016 08:49

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.344

Re: Trachycarpus nanus

Phoenix und Trachycarpus sollten recht einfach nach der Keimung zu unterscheiden sein. Phoenix bildet eine wesentlich kräftigere und längere Senkwurzel.

Leider gibt es auch mehrere Trachycarpus-Arten mit der Nierenform. T. fortunei, T. nanus, T. takil und T. princeps haben kaum zu unterscheidende Samen mit der Nierenform. Die anderen Arten haben die Kaffeebohnenform, die man von den Phoenix-Samen her kennt.

Offline

#9 10.04.2016 08:56

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.895

Re: Trachycarpus nanus

Hallo, habe nun doch schon gleich ein Foto geschossen:Wohnung-026.jpeg
LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#10 18.04.2016 12:10

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.298

Re: Trachycarpus nanus

Ich habe jetzt richtige nanus-Samen gesehen und ich befürchte, wir wurden hier gelinkt. Ich hoffe nicht, dass es Phoenixsamen sind.
Ich habe mir schon beim bestellen gedacht, dass die so billig sind bei einer so seltenen Palme ist merkwürdig. Ich hoffe mal, ich werde noch im Laufe meines Lebens an eine nanus herankommen. Vielleicht wird PPP mal einige anbieten.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#11 18.04.2016 13:31

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.344

Re: Trachycarpus nanus

Hallo Conny,

du hattest doch geschrieben, dass deine Samen die Trachy-typische Nierenform haben, oder nicht? Da ist doch noch alles offen.

Die einzige Trachy von den T...a-Samen, die damals bei mir gekeimt ist, wächst deutlich langsamer als T. fortunei. T. princeps ist es definitiv auch nicht, da diese ein anderes Keimblatt hat. Es bleiben also T. takil und T. nanus oder irgendwelche Kreuzungen.

Die T. nanus-Samen aus den Niederlanden waren übrigens auch nicht extrem teuer. Ich glaube, der Preis hat nur bedingt etwas mit der Seltenheit der Palme zu tun.

Im Falle von Karin tippe ich eher auf eine der Trachy-Arten aus dem Oreophilus, Latisectus usw.-Komplex. Welche davon lässt sich wahrscheinlich erst in vielen Jahren bestimmen.

Offline

#12 18.04.2016 21:14

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.298

Re: Trachycarpus nanus

Die Nierenform war zwar da, aber nicht sehr ausgeprägt. Ich kenne mich nicht so aus mit Trachysamen und kann daher nicht sagen was es ist. Ich habe noch nie Trachys aus Samen gezogen.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#13 19.04.2016 08:09

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.344

Re: Trachycarpus nanus

Ob es bei der Ausprägung der Nierenform Unterschiede gibt, ist mir noch nicht aufgefallen. Die anderen Trachycarpus-Formen haben definitiv eine Kaffeebohnen-Form und sind eigentlich auch nicht zu verwechseln. Die sehen so oder so ähnlich aus wie auf dem Bild von Karin und sind eher mit Phoenix-Samen zu verwecheln. Es besteht also noch Hoffnung, dass du eine T. nanus hast.

Offline

#14 19.04.2016 17:55

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.298

Re: Trachycarpus nanus

Eigentlich ist es mir schon egal was da kommt. In einem anderen Forum haben sie geschrieben, es seien laticectus.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#15 29.04.2016 14:13

Jürgen
Mitglied
Ort: Karlsruhe
Registriert: 24.11.2013
Beiträge: 326

Re: Trachycarpus nanus

Hallo,
auch ich habe mir bei diesem Händler Samen der T. nanus bestellt, und zweifle. Am 19.02. habe ich sie in die Keimbox getan und wie immer in den Heizkeller gestellt. Bei der heutigen Kontrolle haben zwei gekeimt. Wenn ich genau wüsste was hier rumkommt würde ich die restlichen acht im Garten verstreuen.
DSCF2752.jpg
VG Jürgen

Offline

#16 29.04.2016 14:54

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.344

Re: Trachycarpus nanus

Hier ist ein Bild der T. nanus-Samen auf der RPS-Seite:

TraNan_seeds.jpg

Ich würde sagen, deine sind keine T. nanus, sondern vermutlich T. geminisectus, latisectus, martianus, oreophilus oder ukhrulensis.

Offline

#17 30.04.2016 10:43

Franker
Mitglied
Registriert: 12.04.2013
Beiträge: 482
Webseite

Re: Trachycarpus nanus

Hier sind meine Nanus-Samen:

nanus_20160430-1141.jpeg


Und hier meine Latisectus-Samen:

latis.jpeg


Grüße,
Frank

www.exoplant.de

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#18 30.04.2016 10:44

Franker
Mitglied
Registriert: 12.04.2013
Beiträge: 482
Webseite

Re: Trachycarpus nanus

Hamal schrieb:

Hier ist ein Bild der T. nanus-Samen auf der RPS-Seite:

http://www.rarepalmseeds.com/images/TraNan_seeds.jpg

Ich würde sagen, deine sind keine T. nanus, sondern vermutlich T. geminisectus, latisectus, martianus, oreophilus oder ukhrulensis.

So sehen meine normalen Trachy-Samen aus!


Grüße,
Frank

www.exoplant.de

Offline

#19 30.04.2016 12:31

annali
Mitglied
Registriert: 15.10.2012
Beiträge: 182

Re: Trachycarpus nanus

Phönixsamen haben, ähnlich einer Kaffeebohne, eine deutliche Längskerbe. Wenn die bei Deinen Samen fehlt, handelt es sich dabei wohl eher nicht um Phönix. Die Bilder in diesem Thread enthalten meiner Meinung nach alle Trachysamen
liee Grüße
Annali

Offline

#20 30.04.2016 13:03

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.344

Re: Trachycarpus nanus

Nochmal ganz deutlich: es gibt zwei Formen bei den Trachysamen:

1) Nierenform: T. fortunei, T. nanus, T. princeps, T. takil
2) Kaffeebohnenform (ähnlich Phoenix): T. geminisectus, T. latisectus, T. martianus, T. oreophilus, T. ukhrulensis

Die Samen der jeweiligen Form lassen sich kaum unterscheiden. Die Samen von T. fortunei, T. nanus, T. takil und T. princeps sehen sich so ähnlich, dass ich die definitiv nicht unterscheiden kann. Eine gekeimte T. princeps kann man allerdings deutlich am Keimblatt (die hat weniger Rippen als die anderen) unterscheiden.

Ehrlich gesagt, Franker, deine T. nanus-Samen sehen eher nach Kaffeebohnen aus (wären dann also definitiv keine), aber vielleicht täuscht das auch, weil sie bereits im Wasser liegen und das nur schlecht zu erkennen ist. Wenn die äußere Haut bei den Samen entfernst, werden die T. latisectus- und die "falschen" T. nanus-Samen wahrscheinlich fast gleich aussehen.

Offline

#21 30.04.2016 14:06

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.298

Re: Trachycarpus nanus

Also meine Samen sind bestimmt keine nanus. Ich wäre aber auch mit einer anderen Trachyart zufrieden. Nur wenn es Phoenixsamen sein sollten, werde ich sie sofort verschenken, die mag ich überhaupt nicht.


Liebe Grüsse
Conny

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#22 30.04.2016 15:50

Franker
Mitglied
Registriert: 12.04.2013
Beiträge: 482
Webseite

Re: Trachycarpus nanus

Hamal schrieb:

Ehrlich gesagt, Franker, deine T. nanus-Samen sehen eher nach Kaffeebohnen aus (wären dann also definitiv keine), aber vielleicht täuscht das auch, weil sie bereits im Wasser liegen und das nur schlecht zu erkennen ist. Wenn die äußere Haut bei den Samen entfernst, werden die T. latisectus- und die "falschen" T. nanus-Samen wahrscheinlich fast gleich aussehen.

So sehen meine gekeimten latisectus aus:

lat2.jpeg


Grüße,
Frank

www.exoplant.de

Offline

#23 13.05.2016 13:48

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.298

Re: Trachycarpus nanus

Meine falschen nanus-Samen kommen jetzt ans Licht. Weiss jemand ab wann man eine ungefähre Bestimmung machen kann?

Trachycarpus20160513_113351.jpg

Trachycarpus20160513_113357.jpg

Die Senkwurzel ist nicht so lang wie ich sie bei Phoenix hatte, von daher glaube ich nicht an Phoenixsamen.

Beitrag geändert von connyhb (13.05.2016 13:49)


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#24 13.05.2016 13:59

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.344

Re: Trachycarpus nanus

Aus meiner Sicht musst du auf jeden Fall ein paar Jahre abwarten und sehen, ob sich ein Stamm bildet. Mir ist zumindest nicht bekannt, dass es auch noch andere Merkmale gibt, um eine T. nanus von einer T. fortunei zu unterscheiden.

Offline

#25 13.05.2016 16:04

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.298

Re: Trachycarpus nanus

Danke Frank, dann brauche ich wieder einmal das was ich nicht habe, Geduld  wink


Liebe Grüsse
Conny

Offline

Fußzeile des Forums