Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 22.06.2016 18:16

Hensman
Junior-Mitglied
Registriert: 22.06.2016
Beiträge: 4

Trachycarpus fortunei aus Spanien - kein Frost gewohnt

Hallo zusammen.
Ich habe eine Frage:
Ich habe damit gerungen eine Palme bei ppp zu bestellen. Bevor ich bestellt habe, habe ich noch eine anderes Angebot gefunden:
Importierte Fortuneis aus Spanien. Jetzt habe ich gelesen, dass diese keinen Frost gewohnt sind - logisch.
Ist das ein Problem? Ich wollte die Trachy noch diesen Sommer auspflanzen. Kältezone Berlin.
Dh lieber eine in Italien gezogenen oder die oben genannte aus Spanien?

Offline

#2 22.06.2016 19:22

Henne
Junior-Mitglied
Registriert: 16.05.2016
Beiträge: 7

Re: Trachycarpus fortunei aus Spanien - kein Frost gewohnt

Hallo,
ich bin zwar selbst noch in den Kinderschuhen was die Palmen betrifft ,aber ich denke das Problem ist nicht zwingend das sie noch nie Frost erlebt haben.Meist handelt es sich dabei um ballenware aus Spanien ,die keinen wirklich intakten wurzelballen haben,da wird sich die trachy schwer tun in der ersten Zeit.In Berlin gibt's doch ein paar Händler,vor Ort lässt sich das meist besser entscheiden.Aus eigener Erfahrung würde ich nur den Versandweg wählen bei Pflanzen die es wirklich nirgends im Umkreis gibt.Das Problem ist weniger der Versender ,das Problem sind die Kurierdienste  neutral
Mit freundlichen Grüßen,Rene '

Offline

#3 22.06.2016 21:17

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.280

Re: Trachycarpus fortunei aus Spanien - kein Frost gewohnt

Wenn ich die Wahl hätte zwischen spanischer und italienischer Ware, würde ich die italienische wählen. Soviel ich weiss, kommen die Trachys von PPP von Norditalien und sind ein etwas härteres Klima gewohnt, ganz im Gegensatz zur spanischen Ware. Mit PPP habe ich immer gute Erfahrungen gemacht.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#4 22.06.2016 21:44

AndrePM
Mitglied
Registriert: 15.05.2016
Beiträge: 11

Re: Trachycarpus fortunei aus Spanien - kein Frost gewohnt

Hallo Hesmann !
Ich glaube auch , das die Frosthärte nicht so viel mit der Herkunft zu tun hat. Wichtig ist, das die Palme die du pflanzen möchtest gesund und gut durchwurzelt ist. Auch habe ich die Erfahrung gemacht, das nicht jede fortunei gleich hart ist. Wie groß soll denn die Palme sein, die du Pflanzen willst? Wie möchtest du sie im Winter schützen ?
Gruß André

Offline

#5 22.06.2016 23:02

Hensman
Junior-Mitglied
Registriert: 22.06.2016
Beiträge: 4

Re: Trachycarpus fortunei aus Spanien - kein Frost gewohnt

Ich dachte an einen Stamm in Höhe von Ca 60-80cm.
Im Winter würde ich sie - wenn nötig - schützen mit Mulch, "Ummantelung" etc. Ein eigenes Häuschen wollte ich nicht unbedingt drumherum bauen

Offline

#6 22.06.2016 23:17

Hensman
Junior-Mitglied
Registriert: 22.06.2016
Beiträge: 4

Re: Trachycarpus fortunei aus Spanien - kein Frost gewohnt

Und wenn ich Direkt schon mal dabei bin: Woran erkenne ich denn, dass die Wurzeln bei einer Palme in Ordnung sind und es sich nicht um Ballenware Handelt?
Gibt es für mich als Laien eine Chance das zu erkennen oder ggf.  Vergleichsbilder für gesunde/kranke Wurzeln?

Bereits jetzt vielen Dank für eure Antworten!

Offline

#7 23.06.2016 16:28

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.483

Re: Trachycarpus fortunei aus Spanien - kein Frost gewohnt

Servus !

Wichtig ist das der Topf gut durchwurzelt ist .
Das sieht man natürlich nur wenn man die Pflanze aus dem Topf rausholt.
Einen gut durchwurzelten Ballen kannst du bei "Bilder aus Südthüringen" sehen!
( Exotische Gärten und Pflanzensammlungen).                     wink

Beitrag geändert von Palmenhain_z (23.06.2016 16:30)


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .


                                         Servus  und Grüetzi          HEINZ

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Online

#8 23.06.2016 16:45

Barbara
Senior-Mitglied
Ort: mittlerer Bodensee tD
Registriert: 25.07.2013
Beiträge: 1.114

Re: Trachycarpus fortunei aus Spanien - kein Frost gewohnt

Ich finde, dass Rene (Henne) die Sache auf den Punkt bringt: bei uns hier hat jeder Gartenmarkt/ Gärtnerei usw. T. fortunei auf dem Hof stehen. Da gehste hin, schaust dir die Pflanzen an und suchst dir dein Lieblingsstück raus: gesunde Blätter, nicht nur 3 oder 4, und wenn die Wurzeln schon zum Topf raus wachsen ist das auch kein schlechtes Zeichen. Falls es Transportprobleme gibt, würde ich auch da beim Gärtner einfach mal nach fragen.

Offline

#9 23.06.2016 17:12

Henne
Junior-Mitglied
Registriert: 16.05.2016
Beiträge: 7

Re: Trachycarpus fortunei aus Spanien - kein Frost gewohnt

Hallo hensman,
also ich habe meine trachy auch in Berlin gekauft mit Ca.45 cm Stamm.obwohl ich sie schon Anfang März gekauft und ausgepflanzt habe scheint sie sich gut zu entwickeln,die Wurzeln treiben wie verrückt und Wedel schiebt sie jetzt den dritten.Damit bin ich als Frischling eigentlich zufrieden.trachys gibt's an jeder Ecke und ich bin zufrieden das ich mir keine Größere gekauft habe,wenn ich so gelesen habe welche Probleme viele hatten bis sich die Palme eingewöhnt hat.Mir ist aufgefallen das sie ausgepflanzt erstmal am Stamm viel kräftiger werden,was bei großen trachys wahrscheinlich nicht mehr so ausgeprägt ist(spargelstamm).Zum winterschutz habe ich hier sehr viel lernen können ,einen lichterschlauch oder Heizkabel wuerde ich auf jeden Fall drum wickeln,mit -10 muss man eigentlich jeden Winter mal rechnen und -20 gibt es auch alle paar Jahre mal.Das wäre mir dann zu gewagt,nachdem man sich soviel Arbeit mit den Exoten macht wink
Mit freundlichen Grüßen ,Rene '

Offline

#10 23.06.2016 23:23

AndrePM
Mitglied
Registriert: 15.05.2016
Beiträge: 11

Re: Trachycarpus fortunei aus Spanien - kein Frost gewohnt

Hallo Hensman !
Ich denke , nur mit Mulch hast du auf Dauer keinen Erfolg. Ich wohne selbst ca.20 km südlich von Berlin und habe seit einigen Jahren Palmen ausgepflanzt. Der letzte sehr milde Winter war bei mir schon Grenzwertig ( eine Nacht -16 Grad) . Meine Empfehlung wäre , eine kleinere Palme zu nehmen, und mit einer einfachen Styrodurkiste , Heizkabel und UT zu schützen. Das hält Verluste in Grenzen. Und eine etablierte Trachy wächst auch recht zügig. Aber jeder muss natürlich selbst für sich entscheiden, wieviel Aufwand er betreiben will und kann.
Gruß André

Offline

#11 25.06.2016 09:40

Hensman
Junior-Mitglied
Registriert: 22.06.2016
Beiträge: 4

Re: Trachycarpus fortunei aus Spanien - kein Frost gewohnt

Vielen Dank für eure ganzen Hinweise.
Ich habe eine Trachy gekauft und mache mich morgen an das auspflanzen. Den Winterschutz werde ich dann wohl doch nochmal überdenken

Offline

#12 27.06.2016 19:36

PALMKING1981
Mitglied
Ort: Castrop-Rauxel Zone tc - tb
Registriert: 09.12.2012
Beiträge: 140
Webseite

Re: Trachycarpus fortunei aus Spanien - kein Frost gewohnt

Na wenn Du nun eine Trachy gekauft hast, mache doch mal ein paar Fotos von der Palme und dem Wurzelballen.

Lg Thomas


:p

Offline

#13 27.06.2016 22:04

Jörg aus Saarbrücken
Junior-Mitglied
Registriert: 09.01.2015
Beiträge: 7

Re: Trachycarpus fortunei aus Spanien - kein Frost gewohnt

Erstmal hallo und guten Abend an alle hier.

Ich bin mir nicht sicher, ob für das auspflanzen deiner Palme der richtige Zeitpunkt ist.
Ich selbst habe die letzten 3 Jahre immer im Frühling verschiedene Palmen ausgepflanzt.
Bisher auch 3 Trachys, gekauft meistens im Winter und die erste etwas wärmere Wetterperiode
abgewartet und dann ausgepflanzt. Dieses Jahr war ich Anfang März mit allem fertig.
Bei meinen Auspflanzungen war es bis auf wenige Ausnahmen so, das die Pflanzen fast die
gesamte Wachstumsperiode brauchten um sich am Standort zu etablieren und Wurzeln zu bilden.
Oberirdisches Wachstum ist im 1 Jahr kaum feststellbar.
Seltsamerweise bildet meine Brahea Armata da eine Ausnahme, Ende Januar ausgepflanzt
Hat sie aktuell ihr 3. neues Blatt.
Ich geh mal davon aus das in der Gegend von Berlin die Winter eher den Namen verdienen als
Hier im Saartal und bestimmt auch früher anfangen.
Da wir jetzt eigentlich schon Juli haben wäre mir das vom Gefühl eher zu Knapp bis zum
möglichen ersten Kälteeinbruch. Wobei ich dich gut verstehen kann das du es nicht abwarten
Kannst, die erste Palme in deinem Garten frei ausgepflanzt zu haben.
Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg mit deiner Trachy.

Offline

#14 28.06.2016 09:09

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.305

Re: Trachycarpus fortunei aus Spanien - kein Frost gewohnt

Hallo Jörg,

im Grunde sehe ich das auch so wie du. Ideal ist der Zeitpunkt Ende Juni sicherlich nicht. Aus meiner Sicht bedeutet das, dass im Rest des Sommers gut gewässert werden muss, damit der Einwurzelungsprozess möglichst optimal erfolgen kann, und dass im Winter ausreichend (oder vielleicht noch etwas mehr) geschützt werden muss. Letzteres bedeutet vor allem ein guter Wurzelschutz durch Mulch, denn die Palme wird noch nicht so tief eingewurzelt sein, so dass sie bei Bodenfrost etwas empfindlicher sein dürfte.
Außerdem kann das vor allem bei einem sehr kalten Winter bedeuten, dass es bis ins übernächste Jahr dauert, bis die Palme anfängt, zufriedenstellend zu wachsen.

Offline

#15 04.07.2016 11:04

Salzburger
Mitglied
Registriert: 09.05.2015
Beiträge: 406

Re: Trachycarpus fortunei aus Spanien - kein Frost gewohnt

Ich hatte meine kleine (50/60cm formal) Fortunei voriges Jahr am 24.5. von PPP erhalten und sie dann langsam an die Sonne gewöhnt und sie ca. am 8.7. in den Garten gesetzt.  Zu wachsen begann sie dann heuer Mitte Juni und mittlerweilse sind 3 Speere gleichzeitig am Wachsen. Gedüngt habe ich heuer das 1. Mal 40g mit Azet Baum-, Strauch- und Hecken Dünger +3g Bittersalz. Im Winter war ein "Styropor-Kasten" (wasserfeste Dämmplatten) darüber, Tiefsttemperatur AFAIR nachts ca. -16°, aber Palme steht ca. 1,5m neben Haus ein wenig windgeschützt.

Beitrag geändert von Salzburger (04.07.2016 14:31)


Zone tF

Offline

Fußzeile des Forums