Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 21.11.2016 15:48

Salzburger
Mitglied
Registriert: 09.05.2015
Beiträge: 408

Mein Yucca-Winterschutz / Yuccas über Winter zusammenbinden?

Ich frage eventuell zu spät, weil ich ja schon meinen Schutz der Yuccas gebaut habe, aber man kann das ja auch wieder ändern. Problem ist ja hier, dass Salzburg (A) in den Alpen liegt und das andere Voraussetzungen sind als in wärmeren Zonen.

garten_0042.jpeg

Die meisten Yuccas kann man schön zusammenbinden, im unteren Bild, die 2. Yucca hinten ist eine Gloriosa nobilis, die ja etwas feuchtigkeitsempfindlich ist. Davor eine Hybride Recurvifolia x Arkansana.

yucca_recurvifolia_x_arkansana_0019.jpeg

Passt das so von der Schräge? Mehr Schräge, desto leichter rutscht der Schnee ab, dafür kann die Yucca aber viel leichter angeschneit werden.

yucca_gloriosa_nobilis_0019.jpeg

Bei der Gloriosa Variegata habe ich aber das Problem, dass die Blätter sehr steif und dick sind. Soll ich mich bemühen die Blätter zusammenzubinden, die inneren neuen nach der Blüte wären möglich. Manche der Blätter haben innen einen Schlitz, woher kommt das? Problem ist bei der Gloriosa Variegata ebenfalls die Feuchtigkeit.

yucca_gloriosa_variegata_0046.jpeg

yucca_gloriosa_variegata_0047.jpeg

Beitrag geändert von Salzburger (21.11.2016 15:51)


Zone tF

Offline

#2 24.11.2016 19:36

NilsB
Mitglied
Registriert: 02.09.2016
Beiträge: 48

Re: Mein Yucca-Winterschutz / Yuccas über Winter zusammenbinden?

Hallo
Das sieht doch ganz gut aus bis auf die die zusammengebunden sind. Ich würde die blätter nicht zusammenbinden da sich leichter ein pilz bilden kann und vorallem die steifen blätter so brechen können.
Solange der vegetagionspunkt durch das dach geschützt ist ist das völlig ok.

wichtig ist das sie vor dauerregen im winter geschützt ist, die blätter sind ja sehr flexibel und winddurchlässig. daher würde ich sie nicht zusammenbinden.

Vg nils


USDA Zone: tB, 7b/8a und 10a

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#3 24.11.2016 21:40

Salzburger
Mitglied
Registriert: 09.05.2015
Beiträge: 408

Re: Mein Yucca-Winterschutz / Yuccas über Winter zusammenbinden?

Das sieht doch ganz gut aus bis auf die die zusammengebunden sind.

Mittlerweile sind alle zusammengebunden, aber das kann ich ändern, wenn das die Diskussion ergibt.

Es ist sehr schwierig die richtige Entscheidung zu treffen und deswegen diskutiere ich ja. Wenn die Yucca-Blätter nicht zusammengebunden sind, verfangen sich immer wieder kleine und große Blätter aus der Umgebung und wenn die nass werden und dort über den Winter bleiben fängt es erst recht zu schimmeln an. Ich bin mit dem Blätter entfernen nicht nachgekommen.

Wenn die Blätter steil nach oben stehen, sollte das Wasser, das dann dort noch hinkommt, grötenteils auf den Boden rinnen, aber es besteht natürlich die Gefahr, dass das Wasser im Herz stehen bleibt. Je nach Schneefall und Wind würde ich nicht ausschließen, dass die Yucca trotzdem schneebedeckt wird. Es gibt schon extreme Schneefälle hier, das dauert nur ein paar Tage, reicht aber um alles zuzwehen. Theoretisch würde ohne Zusammenbinden mehr Oberfläche für Feuchtigkeit sein und ob ein Wind bei Tauwetter die Blätter trocknet, ist für mich die Frage. Bei Minusgraden würden nasse Blätter ja vereisen. Es gibt durchaus die Möglichkeit, dass es kurz nach Tauwetter sehr kalt wird und vereist.

die blätter sind ja sehr flexibel und winddurchlässig. daher würde ich sie nicht zusammenbinden.

Ich bin schon gespannt, was andere dazu sagen. Bei der Gloriosa Variegata (Bild davor) hatte ich ganz schön zu tun, um sie zusammenzubinden. Die Blätter sind extrem steif, ich schaffte immer nur ein paar Blätter.

Vielleicht ist es eine Überlegung später im Winter die Yucca-Blätter aufzumachen, wenn der Schnee zu tauen beginnt?

@Nils: Bitte nicht böse sein, wenn ich widerspreche, deine Argumente stimmen sicher, aber meine irgendwie auch. Es geht darum das geringere Übel zu finden.

Beitrag geändert von Salzburger (24.11.2016 21:52)


Zone tF

Offline

#4 25.11.2016 12:06

NilsB
Mitglied
Registriert: 02.09.2016
Beiträge: 48

Re: Mein Yucca-Winterschutz / Yuccas über Winter zusammenbinden?

Hallo

das muss jeder selber wissen.

die vom wind verfangenen blätter schützen eigentlich mehr den vegetationspunkt wie das sie i.wie schaden.

bei arten mit harten steifen blättern könnte man durchs zusammenbinden die pflanze verletzen.
(gerade wenn man ans vereisen der pflanze denkt)

VG

Beitrag geändert von NilsB (25.11.2016 12:08)


USDA Zone: tB, 7b/8a und 10a

Offline

#5 23.12.2016 15:54

Thomas Boeuf
Moderator
Ort: Alzenau
Registriert: 28.09.2012
Beiträge: 679
Webseite

Re: Mein Yucca-Winterschutz / Yuccas über Winter zusammenbinden?

Hallo,

sieht richtig gut aus.
Ich binde die Blätter nicht zusammen um Verletzungen zu vermeiden
und die Luftzufuhr zum Vegetatioenspunkt zu gewährleisten.

VG
Thomas

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#6 23.12.2016 17:27

Salzburger
Mitglied
Registriert: 09.05.2015
Beiträge: 408

Re: Mein Yucca-Winterschutz / Yuccas über Winter zusammenbinden?

Thomas Boeuf schrieb:

Hallo,

Ich binde die Blätter nicht zusammen um Verletzungen zu vermeiden
und die Luftzufuhr zum Vegetatioenspunkt zu gewährleisten.

VG
Thomas

Wodurch denkst du an Verletzungen? Beim Zusammenbinden? Wo ich mir unsicher bin, ob der Bindedraht nicht rostet und Flecken hinterlässt.

Ich gehe von den Tiefsttemperaturen hier aus und die können unter -15°C hier in den Alpen sein. Sollte es da nicht besser sein, wenn sich die Blätter gegenseitig schützen? Du bist nicht der einzige Profi, der meint, dass die Blätter beschädigt werden können. Das macht natürlich nachdenklich. Ich probiere es heuer so, wenn es wärmer wird, vielleicht bis Mitte/Ende Februar, das Dach zu lassen, aber dann den Draht wegzugeben. Das Zusammenbinden hat ja einerseits den Vorteil, dass die Blätter nicht so leicht durch Regen oder Schnee großflächig nass werden, der es trotz Dach zur Pflanze schafft, andererseits kann der Wind auch nicht so leicht die Blätter trocknen.

Ich denke bis jetzt sind die Blätter nie angeregnet worden, es gab aber auch noch wenig Sturm und Schnee. Interessant ist, dass sich der Schnee seit Tagen hält, obwohl vom Dach permanent und viel zur (zur Zeit nicht vorhandenen) Regentonne rinnt.

Ich wünsche allen schöne Feiertage!

Beitrag geändert von Salzburger (23.12.2016 17:29)


Zone tF

Offline

#7 23.12.2016 17:46

Thomas Boeuf
Moderator
Ort: Alzenau
Registriert: 28.09.2012
Beiträge: 679
Webseite

Re: Mein Yucca-Winterschutz / Yuccas über Winter zusammenbinden?

Ich denke beim Zusammenbinden könnten die Blätter (durch knicken/kratzen) verletzt werden und Pilzbefall begünstigen.
Oft sind es die äußeren Blätter die betroffen sind. Die Tieftstemperaturen sind nicht das Problem.
Die Nässe ist es. Und wenn der Vegetationspunkt relativ trocken bleibt, müsste das passen.
Schau dir mal die aktuellen Temperaturen in den USA an (Utah, Colorado etc.) Da sind unter -20° C keine Seltenheit.
Da lachen die Pflanzen hier (momentan) nur darüber.

VG und schöne Weihnachten
Thomas

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#8 23.12.2016 19:10

Salzburger
Mitglied
Registriert: 09.05.2015
Beiträge: 408

Re: Mein Yucca-Winterschutz / Yuccas über Winter zusammenbinden?

Thomas Boeuf schrieb:

Ich denke beim Zusammenbinden könnten die Blätter (durch knicken/kratzen) verletzt werden und Pilzbefall begünstigen.
Thomas

Angst hatte ich nur bei der Gloriosa Variegata, mit den dicken steifen Blättern war die nur in Teilen zusammenzubinden, sonst wären die Blätter vermutlich gebrochen. Manche Blätter hatten aber schon vor dem Zusammenbinden in der Mitte Risse. Gerade die Gloriosa ist ja sehr nässeempfindlich und da dachte ich mir, dass die äußeren Blätter die inneren vor Nässe schützen.

yucca_gloriosa_variegata_0046.jpeg

Ich habe kein Foto, wo die Blätter zusammengebunden sind. Wenn man sich die Wölbung ansieht, dann würde nicht zusammengebunden das Wasser wie in einem Kanal nach innen laufen, bis es ansteht. Das hat mir Kopfzerbrechen gemacht. Wenn es steiler und zusammengebunden ist und ein Dach darüber ist, dann kann da IMHO nicht so viel hineinrinnen, aber wer weiß. Die Yuccas dahinter haben übrigens auch ein Dach bekommen.


Thomas Boeuf schrieb:

Oft sind es die äußeren Blätter die betroffen sind.
Thomas

Ja, aber an die äußeren kann der Wind gut ran blasen und den Pilzbefall dadurch reduzieren. Problem wird es, wenn nach innen viel Wasser gelangt.

Thomas Boeuf schrieb:

IDie Tieftstemperaturen sind nicht das Problem.
Die Nässe ist es.
Thomas

Genau das ist das Problem, wie kriegt man hier bei nasser Kälte möglichst wenig Nässe an die gewölbten Blätter. Die Unbekannte ist ja auch noch, wie sehr sich die Temperaturschwankungen auf die Nässe auswirken, wenn es nach dem Morgen am Tag wärmer wird. Dafür nutzt das Dach darüber ja wenig oder an einem relativ warmen windlosem Tag erreicht man sogar das Gegenteil. Irgendwie haben beide Varianten Nachteile.  Letztes Jahr hatte ich Probleme mit einer Box auf Ziegelsteinen darüber, die Blätter waren nicht zusammengebunden, da war die Durchlüftung zu gering, aber sie haben sich dann zum Glück wieder erholt bzw. bei der Hesperaloe haben Kindel überlebt.

Ich denke der Schutz des Vegetationspunkts sollte im Zweifel Vorrang haben, lieber ein paar Blätter verlieren als die ganze Pflanze. IMHO ist eben das Herz durch aufgerichtete zusammengebundene Blätter im tiefen Winter besser geschützt. Eisregen bzw. Blitzeis kommt hier schon immer wieder vor. Ich will aber durchaus nicht ausschließen, dass ich einen gedanklichen Fehler habe. Auswirken wird es sich ja nur bei extremen Bedingungen, die wir zum Glück heuer noch nicht hatten. Bis jetzt waren es -8° laut Wetterbericht. Selber messen und aufzeichnen, werde ich die Außentemperatur erst in Kürze. Die Bodentemperatur 2-3m neben dem Haus bei den Trachys, die unter einer Styropor-Hülle ohne Heizung sind, ist lt. Bodensensor ca. 5° wärmer. Auf die meisten Yuccas dürfte das Haus aber keinen Einfluss mehr haben, die sind dann um die 20-30m weg. Interessant ist auch, dass 1m Abstand vom Haus keinen Unterschied macht, die 0,5° Differenz liegen im Bereich der Messungenauigkeit. Bin schon gespannt, ob das bei sehr tiefen Temperaturen auch so ist.

Ich habe schon ein paar Yuccas, wo ich ab -15° bange, zB Neomexicana oder Pallida, speziell also die, die keine Hybriden sind.


Zone tF

Offline

Fußzeile des Forums