Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 12.03.2017 18:24

Danny
Mitglied
Registriert: 19.04.2015
Beiträge: 140

Magnesiummangel?

Hallo ihr Lieben,
ich habe eine Zwergzuckerpalme auf Hydrokultur mit Magelerscheinungen.
Kann jemand sagen ob es sich um Magnesiummangel handelt oder ist es etwas anderes? Mit Eisen ist sie auf jeden Fall versorgt.
In Erdkultur hatte ich bei der Art die gleichen Probleme.
Gruß Danny
IMG_20170312_181754.jpg


Viele Grüße aus Teltow

Offline

#2 13.03.2017 21:43

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.845

Re: Magnesiummangel?

Hallo Danny,

welchen Hydrodünger benutzt Du?
LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#3 14.03.2017 06:02

Danny
Mitglied
Registriert: 19.04.2015
Beiträge: 140

Re: Magnesiummangel?

Hallo Karin,
Es ist Hydrokultur Dünger von Pflanzen [Admin: bitte nenne keine Konkurenten cry ], der identisch mit Lewatit HD50 sein muss. Bayer ist jedenfalls auch hier der Hersteller.
Mir ist aufgefallen, dass dort kein Magnesium enthalten ist.
Gruß Danny


Viele Grüße aus Teltow

Offline

#4 14.03.2017 21:02

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.845

Re: Magnesiummangel?

Hallo Danny,

ich benutze Lewatit HD 50 seit vielen Jahren. Noch nie habe ich an meinen Palmen chlorotische Stellen beobachten können. Sie sind eher sehr dunkelgrün. Ich glaube nicht, daß es am Dünger liegt. Wenn man zB. sehr weiches Leitungswasser hat, sollte man wohl Lewatit HD 50 plus benutzen.
Habe auch gelesen, daß es nicht immer Nährstoffmangel sein muß, sondern auch ein Virus, Bakterien etc.  solche Nekrosen verursachen kann. Wenn es am Lewatit liegen sollte hätte ich das in all den Jahren auch schon mal beobachten müssen. LG Karin

Beitrag geändert von Karin (14.03.2017 21:03)


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#5 14.03.2017 22:25

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.326

Re: Magnesiummangel?

Normalerweise werden bei Magnesiummangel die Blattspitzen gelb. Bei dir scheint das eher mitten im Blatt anzufangen. Von daher hätte ich nicht auf Magnesiummangel getippt. Magnesium- und Eisenmangel unterscheiden sich auch schon dadurch, dass bei Magnesiummangel die alten Wedel gelb werden, bei Eisenmangel die neuen.

Ich kenne den Dünger nicht, da ich selbst auch keine Pflanzen in Hydrokultur halte. Es hört sich aber einem Flüssigdünger an. Produktionsbedingt enthalten Flüssigdünger immer zu wenig Magnesium für Palmen. Palmen benötigen genauso viel Magnesium wie Phosphat! Insofern würde ich darauf schon achten, vor allem wenn du mit Regenwasser oder weichem Leitungswasser gießt.

Offline

#6 15.03.2017 08:15

Danny
Mitglied
Registriert: 19.04.2015
Beiträge: 140

Re: Magnesiummangel?

Vielen Dank für die Hinweise.
Mein Leitungswasser ist eigentlich sehr hart (24 dH), daher sollte der Dünger auf Ionenaustauscher-Basis gut funktionieren. Vielleicht kommen Arengas nicht mit einem der anderen Wasserwerte klar oder sie sind krank... Eine Hookeriana ist mir schon eingegangen, nachdem die Wedel nach und nach von außen gelb geworden sind.
Eine weitere Arenga Engleri habe ich ebenfalls in Hydrokultur im Büro stehen und die sieht prächtig aus, allerdings kommt das Wasser dort von einem anderen Wasserwerk.
Vielleicht sollte ich versuchsweise mal mit abgestandenen Mineralwasser gießen und schauen ob es sich bessert.
Gruß Danny


Viele Grüße aus Teltow

Offline

#7 15.03.2017 08:45

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.845

Re: Magnesiummangel?

Hallo Frank,

Lewatit HD50 ist kein Flüssigdünger. Es ist ein Granulat, daß auf Ionenaustausch funktioniert. Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht, zumal man nur einmal im Jahr das Granulat in den Topf gibt,  und es reicht (jedenfalls bei mir) ein ganzes Jahr. Ich tausche es einmal im Jahr (Frühjahr) aus. LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#8 15.03.2017 08:47

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.326

Re: Magnesiummangel?

Um Magnesiummangel auszuschließen, kannst du dem Gießwasser einfach ein wenig Bittersalz hinzufügen. Das gibt es relativ preiswert in jedem Baumarkt oder in kleinen Mengen auch in der Apotheke. Wenn du einen Garten mit Nadelgehölzen hast, ist ein Beutel ohnehin empfehlenswert. Ich weiß leider nicht, wie die Symptome von Magnesiummangel bei Arenga sp. aussehen, aber so sieht das bei einer Dattelpalme aus:

sp-7e15.jpg

Offline

#9 16.03.2017 20:40

Danny
Mitglied
Registriert: 19.04.2015
Beiträge: 140

Re: Magnesiummangel?

Hallo Frank,
So eindeutig sieht man es bei mir nicht, aber irgendeine kleine Mangelerscheinung wird es schon sein. Nur an den Blattadern ist noch viel grün, was man auf meinem Foto schlecht sieht. Dazwischen entstehen die gelben Flecken. Noch sind die Blätter ja nicht richtig geteilt.
Ich habe zwar keine Nadelbäume (alle 20 erst vor kurzem gefällt roll ), aber Bittersalz aus dem Baumarkt ist mir auch schon eingefallen und kostet nicht viel. Ich würde es dann aber extrem niedrig dosieren.
Das Grün kommt dann aber an den betroffenen Blättern nicht zurück, oder?

@Karin: ich hätte nicht gedacht, dass das Lewatit so lange hält. Auf meiner Dose steht vierteljährlicher Wechsel. Es kommt wahrscheinlich auch sehr auf das Wachstum an und von den Arengas erwarte ich nur 3 Blätter pro Jahr.

Vielen Dank für die Tipps an euch Beide.
Gruß Danny


Viele Grüße aus Teltow

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#10 16.03.2017 21:38

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.326

Re: Magnesiummangel?

Danny schrieb:

Das Grün kommt dann aber an den betroffenen Blättern nicht zurück, oder?

Wenn es so schlimm aussieht wie bei der Phoenix, wohl eher nicht. Bei dir ist das aber noch im Anfangsstadium, da könntest du zum Beispiel eine Blattdüngung versuchen. 2 Esslöffel Bittersalz auf 1 Liter Wasser ist eine Dosierung, mit der du die Wedel besprühen kannst.

Offline

#11 26.03.2017 10:51

Johanna
Mitglied
Registriert: 07.09.2014
Beiträge: 39

Re: Magnesiummangel?

Hallo Danny,
die Wedel meiner Saribus rotundifolius zeigen das gleiche Schadbild und ich tippe ebenfalls auf einen Magnesiummangel. Hast du deine Palme schon mit Bittersalz gedüngt? Ich wüsste gerne ob du schon einen positiven Effekt sehen konntest.

Offline

Fußzeile des Forums