Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 23.04.2017 12:47

Charly
Mitglied
Registriert: 28.11.2012
Beiträge: 33

Metroxylon Blattschaden

Hallo,

meine Metroxylon steht warm auf der Fensterbank über dem Heizkörper, sie bekommt nachmittags Licht, erst spät etwas Sonne. Sie wächst gut, leider entwickeln sich aber auch bei den neuen Blättern diese kleinen Flecken, wie man auf dem Foto ja sieht. Schädlinge kann ich keine entdecken.
Hat jemand eine Idee, was das ist?

IMG_1284_20170423-1346.jpg

Offline

#2 23.04.2017 17:26

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.845

Re: Metroxylon Blattschaden

Hallo Charly,

das kann verschiedene Ursachen haben. Metroxylon braucht sehr viel Wasser, wächst in den Tropen in sumpfigen Gebieten. Wenn sie aber genügend Wasser bekommt bei Dir, kann es auch ein Nährstoffmangel sein. Ein guter Palmendünger könnte das verhindern. LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#3 23.04.2017 19:15

Charly
Mitglied
Registriert: 28.11.2012
Beiträge: 33

Re: Metroxylon Blattschaden

Hallo Karin,
danke für den Hinweis. Das kontolliere ich dann nochmal genauer.
Welcher Nährstoffmangel könnte das denn sein? Kann man das evtl. testen?
Vor 2 Wochen hatte ich bereits einen üblichen Flüssigdünger benutzt.

LG Charly

Offline

#4 23.04.2017 19:34

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.845

Re: Metroxylon Blattschaden

Hallo Charly,

welcher Mangel jetzt in diesem Fall vorliegen könnte, kann ich leider nicht sagen. Ich benutze einen extra für Palmen und Grünpflanzen ausgewiesenen Dünger aus dem Gartencenter, der meines Erachtens alle Nährstoff-Bedürfnisse für Palmen abdeckt.
Auch hier bei PPP gibt es sehr gute Palmendünger, die extra auf die von Palmen benötigten Nährstoffe abgestimmt sind. LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#5 23.04.2017 20:26

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.326

Re: Metroxylon Blattschaden

Ich bin mir nicht sicher, ob das Nährstoffmangel ist. Vielleicht kannst du noch ein bisschen mehr über deine Pflege schreiben. Welchen Dünger benutzt du wie oft? Ist das Blatt im Bild ein alter oder ein neuer Wedel? Sehen alle Wedel so aus oder ist das ein Einzelfall? Wann hast du zuletzt umgetopft? Welche Art von Substrat benutzt du? Kannst du eventuell irgendwelche Schädlinge an den Wedeln (auch an den Unterseiten) erkennen? Wie sieht dein Gießrythmus aus? Wie Karin schon schrieb, die Palme mag sehr viel Wasser und sogar ein wenig nasse Füße. Du schreibst, sie steht über dem Heizkörper, dann hat sie vermutlich über den Winter viel trockene Luft abbekommen?

Offline

#6 25.04.2017 22:42

Charly
Mitglied
Registriert: 28.11.2012
Beiträge: 33

Re: Metroxylon Blattschaden

Hallo Hamal,
ich muss gestehen, mit Dünger bin ich sehr sparsam, d. h. ab und zu gebe ich mal was rein. Umgetopft habe ich vor wenigen Wochen in normale Blumenerde. Diese Flecken kenne ich schon lange, erschienen aber immer erst an den älteren Blättern, daher störten sie mich nicht so sehr, mittlerweile ist aber auch schon das jüngste betroffen. Ich gieße einmal wöchentlich, sprühe häufig.
Ich hoffe das neue Blatt ist wieder frei von den Flecken. Diese werden mit der Zeit immer hässlicher und das Blatt dort durchsichtig, wie man auf dem Bild hier sieht.

IMG_1285-800x600.jpg

Beitrag geändert von Charly (25.04.2017 22:44)

Offline

#7 26.04.2017 08:20

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.518

Re: Metroxylon Blattschaden

Servus Charli !

Bei meinem Phoenix dactylifera - sämling habe ich auch durchscheinende stellen an den Wedeln .
Woran kann es liegen ? Irgendwelcher Nährstoffmangel ?????               roll      neutral

                           CIMG3622.jpg


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .


                                         Servus  und Grüetzi          HEINZ

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Offline

#8 26.04.2017 10:36

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.326

Re: Metroxylon Blattschaden

@Charly
Aus meiner Sicht und vor allem auf Basis des letzten Bildes könnte es sich um Kaliummangel handeln. Es ist wichtig zu wissen, dass Kaliummangel auch durch einen Überschuss an Magnesium ausgelöst werden kann. Die beiden Nährstoffe sollten immer im Verhältnis 2:1 bis 3:1 gedüngt werden. Wenn z.B. das Gießwasser sehr viel Magnesium enthält, kann so etwas passieren.
Ich würde es mit einem Kalium-Langzeitdünger versuchen, der auch - wie oben beschrieben - Magnesium enthält. Die Schäden sind allerdings irreversibel, d.h. die Flecken werden auch bei entsprechender Düngung nicht mehr verschwinden.

Blumenerde ist als Substrat eher nicht zu empfehlen, auch wenn Staunässe bei Metroxylon eher kein Problem darstellt.

@Heinz
Das sieht für mich nach temporären Bormangel aus. Vielleicht hat der Sämling im Winter mal kalte Füße bekommen.

Offline

#9 26.04.2017 16:01

Charly
Mitglied
Registriert: 28.11.2012
Beiträge: 33

Re: Metroxylon Blattschaden

Hallo Hamal,

d.h. ich bräuchte einen Kalium-Langzeitdünger. Ich hoffe ich finde sowas im Handel.
Aber welche Erde würdest du empfehlen?
Gibt es ein Nachschlagewerk mit Fotos der unterschiedlichsten Symptome bei Erkrankungen, Mangelerscheinungen,...?
LG Charly

Offline

#10 27.04.2017 05:43

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.518

Re: Metroxylon Blattschaden

Servus Charlie!

Im Buch "Winterharte Palmen" von P P P sind so einige Krankheitsbilder und beschreibungen zu finden.
Tolles Buch , wers nicht hat ist selber schuld !!!                  gefuehle_0095.gif

Beitrag geändert von Palmenhain_z (27.04.2017 05:43)


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .


                                         Servus  und Grüetzi          HEINZ

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Offline

#11 27.04.2017 10:00

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.326

Re: Metroxylon Blattschaden

Hallo Charly,

statt eines reinen Kaliumdüngers wirst du sicher auch mit einem Volldünger mit entsprechendem NPK-Verhältnis langfristig richtig liegen. Bei Palmen sollte dieses etwa im Bereich 3:1:3 plus 1 Anteil Magnesium liegen, d.h. Stickstoff und Kalium sollten in etwa gleich hoch liegen, Phosphat und Magnesium bei etwa einem Drittel davon. Bei den meisten handelsüblichen Düngern ist Magnesium zu niedrig. Wenn man kein magnesiumhaltiges Leitungswasser hat oder mit Regenwasser gießt, kann man Bittersalz hinzufügen.

Zu den Mangelerscheinungen gibt es einige Infos im WWW, insbesondere einige englischsprachige Seiten wie die der University of Florida bieten einiges an Infos.

Zum Substrat habe ich an verschiedenen Stellen hier im Forum schon einiges geschrieben. Für meine Metroxylon vitiense wie für fast alle anderen Palmen auch verwende ich ein sehr durchlässiges selbstgemischtes Substrat aus 80% gebrochenem Blähton und 20% Pinienrinde. Dadurch muss und kann ich viel gießen und düngen. Je nach Mischungsverhältnis verringert sich der Wasser- und Düngerbedarf. Statt gebrochenem Blähton kann man auch andere mineralische Bestandteile verwenden wie z.B. Lavamulch. Statt Pinienrinde geht auch Kokohum oder Torf (manche finden das aus ökologischen Gründen nicht so gut). Manche hier im Forum verwenden auch Kübelpflanzenerde, aber das ist ein Mischsubstrat, bei dem man ein wenig auf die Zusammensetzung achten muss.

Offline

#12 27.04.2017 15:22

Charly
Mitglied
Registriert: 28.11.2012
Beiträge: 33

Re: Metroxylon Blattschaden

Hallo Hamal,
mannomann, da bin ich dann aber echt überfordert bei diesen spezial speziellen extra zusammenzufügenden gemischem Substrat. Wüsste gar nicht, wo ich die einzelnen Komponenten hier zu kaufen kriege. Aber Kübelpflanzenerde habe ich schon mal entdeckt. Da schau ich mal genau nach dem Inhalt. Woher weißt du das denn alles so genau? Hast du beruflich mit Pflanzenzucht zu tun?

Gibt es Teststäbchen, um mal herauszufinden, was das Wasser bzw. die Erde so alles enthält?


@Palmenhain_z
danke auch für deinen Tipp,
ich hatte bisher kein Glück mit meinen ausgepflanzten Trachys, die überlebten leider nur 3 Jahre die Kälte.
Hätte ich mir wohl doch mal das Buch vorher kaufen sollen....

LG Charly

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#13 28.04.2017 07:46

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.326

Re: Metroxylon Blattschaden

Charly schrieb:

Wüsste gar nicht, wo ich die einzelnen Komponenten hier zu kaufen kriege. Aber Kübelpflanzenerde habe ich schon mal entdeckt.

Die meisten "Zutaten" solltest du in Baumärkten und Gartencentern finden. Gebrochener Blähton wird auch zum Dämmen verwendet und findet sich manchmal in der Baustoffabteilung. Ich bestelle das allerdings als Liapor im Internet. Ist zwar scheinbar teuer, da es sich aber wiederverwenden lässt, halten sich die Kosten in Summe in Grenzen.

Wenn du allerdings nur eine Handvoll Palmen pflegst, fragt sich natürlich, ob sich der Aufwand lohnt. Kübelpflanzenerde mit ein wenig Lavamulch (den gibt es definitiv im Baumarkt) funktioniert sicher auch.

Charly schrieb:

Woher weißt du das denn alles so genau? Hast du beruflich mit Pflanzenzucht zu tun?

Da ich meinen Lebensunterhalt eben nicht mit der Pflanzenzucht bestreite, aber dennoch eine große Sammlung an Palmen habe (inzwischen ca. 300-400 Palmen), musste ich einen Weg finden, wie sich der tägliche Aufwand in Grenzen hält. Ich habe einfach nicht die Zeit, jede Palme individuell zu untersuchen und zu entscheiden, ob sie heute wieder Wasser oder Dünger benötigt. Mit dem entsprechenden Substrat gestaltet sich das einfacher: jeden Tag kräftig gießen und einmal pro Woche Dünger ins Wasser mischen.
Außerdem bin ich hin und wieder beruflich auf Reisen. Auch für diesen Fall ist die Anleitung sehr einfach und von jeder Vertretung zu bewältigen.

Charly schrieb:

Gibt es Teststäbchen, um mal herauszufinden, was das Wasser bzw. die Erde so alles enthält?

Um Wasser zu testen, gibt es für Aquarianer eine Reihe von Tests. Es gibt wohl auch Messgeräte, um den pH-Wert von Substraten zu messen. Einfacher ist aber vielleicht eine Anfrage beim Wasserwerk. Die können dir Ca- und Mg-Gehalt deines Leitungswassers und noch ein paar andere Daten benennen.
Die andere Alternative ist Regenwasser, das so gut wie keine gelösten Salze enthält.

Offline

#14 28.04.2017 19:14

Charly
Mitglied
Registriert: 28.11.2012
Beiträge: 33

Re: Metroxylon Blattschaden

Hallo Hamal,
Vielen Dank für die wertvollen Infos.

Hab mal durchgezählt... kann natürlich mit dir nicht mithalten  smile aber 26 verschiedene Palmen habe ich schon. Die meisten halte ich drin, ansonsten schleppe ich jedes Jahr ein paar nach draußen. Leider zur Zeit nur kleinere Exemplare, da mir einige durch zu kalte Überwinterung kaputt gegangen waren. Auspflanzen - hatte ich schon erwähnt - hatte leider nicht funktioniert. 
Auf jeden Fall werde ich das Thema Düngen jetzt mal ernster nehmen und mir gute Erde besorgen.
Danke nochmal.

LG
Charly

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#15 29.04.2017 17:29

Barbara
Senior-Mitglied
Ort: mittlerer Bodensee tD
Registriert: 25.07.2013
Beiträge: 1.135

Re: Metroxylon Blattschaden

Hamal schrieb:

[ ...eine große Sammlung an Palmen habe (inzwischen ca. 300-400 Palmen), musste ich ...

Ha, und bei mir regt sich die Familie über gut 250 Palmen auf!
(Sind allerdings über Winter deutlich weniger geworden - der Winter ist auch für Indoor-Palmen eine kritische Zeit.)

Offline

#16 06.05.2017 20:14

Charly
Mitglied
Registriert: 28.11.2012
Beiträge: 33

Re: Metroxylon Blattschaden

Hallo Barbara,
im Moment sehe ich überall Wachstum, habe ja auch schön gedüngt...
ich befürchte aber schon, dass mir die Palmen irgendwann zu groß werden und dann zum Teil extrem im Weg stehen.

Hast du einen Wintergarten bzw. einen besonderen Raum für die Menge der Palmen?
LG Charly

Offline

#17 08.05.2017 09:35

Barbara
Senior-Mitglied
Ort: mittlerer Bodensee tD
Registriert: 25.07.2013
Beiträge: 1.135

Re: Metroxylon Blattschaden

Nein, die Pflanzen stehen alle so im Haus. Es hilft allerdings, dass wir große Fensterfläche haben und vor allem im DG großflächige Dachfenster.

Offline

#18 11.05.2017 18:20

Charly
Mitglied
Registriert: 28.11.2012
Beiträge: 33

Re: Metroxylon Blattschaden

Hallo,
das neue Blatt ist da. Sieht bis jetzt gut aus.



LG Charly


IMG_1443_20170511-1922.jpg

Beitrag geändert von Charly (11.05.2017 18:23)

Offline

#19 11.05.2017 19:37

Toni
Palme Per Paket
Ort: München, Zone tE
Registriert: 09.05.2017
Beiträge: 91
Webseite

Re: Metroxylon Blattschaden

Die Schäden bei beiden Pflanzen können aber auch von  Bakteriellen oder Pilzlichen Blattfleckeneregern kommen. Hört sich aber schlimmer an als es ist, ich hab das Problem bei uns im Betrieb mit einer Bewässerungsdüngung in den Griff bekommen. Eine optimal ernährte und gesunde Pflanze besitzt genug Abwehrkräfte, um sich sozusagen selbst zu heilen.

Mfg Toni


Palme per Paket - Das Palmenhaus
Am Schnepfenweg 29
80995 München

Offline

#20 11.05.2017 19:49

Charly
Mitglied
Registriert: 28.11.2012
Beiträge: 33

Re: Metroxylon Blattschaden

Ja ich denk auch, dass ich gewissenhafter düngen muss.

MfG Charly

Offline

#21 11.05.2017 19:49

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.326

Re: Metroxylon Blattschaden

Die neuen Wedel bei Metroxylon sind fast genauso aufregend wie bei Chambeyronia macrocarpa. Schade, dass auch hier die rote Färbung nicht so lange hält. Die Palme sieht an sich sehr gesund aus. Die kleinen Schäden (egal, worauf sie beruhen) werden sicher bei optimalen Bedingungen nicht weiter auftreten. Beobachte die Pflanze einfach weiter und dann kann man die Pflege immer noch anpassen, wenn so etwas noch einmal auftritt.

Offline

#22 11.05.2017 19:54

Toni
Palme Per Paket
Ort: München, Zone tE
Registriert: 09.05.2017
Beiträge: 91
Webseite

Re: Metroxylon Blattschaden

Ja das finde ich auch smile und sie wachsen auch deutlich schneller als Chambeyronia macrocarpa   cool


Palme per Paket - Das Palmenhaus
Am Schnepfenweg 29
80995 München

Offline

#23 11.05.2017 20:03

Toni
Palme Per Paket
Ort: München, Zone tE
Registriert: 09.05.2017
Beiträge: 91
Webseite

Re: Metroxylon Blattschaden

Was auch noch bemerkenswert ist, dass Metroxylon trotz der Tropischen Herkunft relativ niedrige Temperaturen von dauerhaft 15 Grad sehr gut aushält cool


Palme per Paket - Das Palmenhaus
Am Schnepfenweg 29
80995 München

Offline

#24 12.05.2017 21:02

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.845

Re: Metroxylon Blattschaden

leider haben wir bei uns niemals dauerhaft 15 Grad, das ist das Problem!
Wenn am Tage 15 sind, sind es nachts 5. Und die Nächte mit 15 Grad kann man fast an zwei Händen abzählen....  cool
LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#25 12.05.2017 21:19

Toni
Palme Per Paket
Ort: München, Zone tE
Registriert: 09.05.2017
Beiträge: 91
Webseite

Re: Metroxylon Blattschaden

Hallo Katrin

Nach draußen würde ich sie bei uns nicht setzen, meinte damit das sie im Winter auch im Gewächshaus bei einer minimum Temperatur von 15 Grad stehen kann.

Mfg Toni


Palme per Paket - Das Palmenhaus
Am Schnepfenweg 29
80995 München

Offline

Fußzeile des Forums