Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 16.07.2017 11:58

sitchen
Gast

Trachycarpus fortunei

Hallo ihr Palmenfachleute,

ich habe vor ca. 35 Jahren am Lago Maggiore ausgegrabene Palme mitgebracht. Sie ist nun ca. 2.40cm hoch, steht in einem Topf auf dem Balkon und hat seit 2 Jahren einen Wurmfarn als Topfgefährten, der sich von selbst ansiedelte.
Da relativ wenig Erde im Topf ist, und das Wasser schnell beim Giessen durchfliesst, habe ich ihr noch Moos auf ihren Fuss gelegt, um die Feuchtigkeit besser zu halten.
Da wir in Freiburg relativ mildes Klima haben, hole ich die Palme erst bei ganz starkem Frost ins Haus, was sie aber nicht gerne hat. So habe ich ihr dieses Jahr Palmenvliess als Schutz um sie herum gelegt.
Das Problem: Nach dieser Winterperiode sind ca. 10 Blätter (zuunterst am Stamm) recht zerfleddert mit hängenden Spitzen. Die neuen obersten Blätter ca. 5 Stück sind o.k.

Nun meine Frage:
Nehmen Ihr der Farn und das Moos zuviel Platz im Wurzelbereich, sodass sie Kraft verliert und ich sie besser entfernen sollte??
Wieviel Erde und welche braucht sie wirklich??
Was und wieviel düngt ihr sie?

danke und herzlichen Gruss aus Freiburg
KARIN

p.s. Ich könnte auch Bilder schicken, weiss aber nicht wie

#2 16.07.2017 20:06

Jürgen
Mitglied
Ort: Karlsruhe
Registriert: 24.11.2013
Beiträge: 326

Re: Trachycarpus fortunei

Hallo Karin,
als registriertes Mitglied hast Du die Möglichkeit Bilder hochzuladen. Vorab würde ich sagen sitzt die Trachy in einem zu kleinen Kübel.
Eine Trachy dieser Größe würde ich mindestens in einen Mörtelkübel mit 90 Liter Volumen besser 120 Liter setzen. Diese sind recht günstig in jedem Baumarkt für ca. 8-10€ zu haben. Durchlässiges Substrat verwenden und gut wässern. Im Sommer vertragen die einige Liter Wasser. Ich benutze für meine Palmen nur den Dünger vom Forumsbetreiber PPP. Er sieht auf den ersten Blick etwas teuer aus aber er ist doch recht ergiebig. Zur Überwinterung im Freien eine Styroporplatte unter den Kübel stellen. Nicht vergessen den Boden des Kübels mit einigen Bohrungen zu versehen damit das überschüssige Wasser ablaufen kann.
VG Jürgen

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#3 16.07.2017 20:51

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.639

Re: Trachycarpus fortunei

Jürgen schrieb:

Hallo Karin,
als registriertes Mitglied hast Du die Möglichkeit Bilder hochzuladen. Vorab würde ich sagen sitzt die Trachy in einem zu kleinen Kübel.
Eine Trachy dieser Größe würde ich mindestens in einen Mörtelkübel mit 90 Liter Volumen besser 120 Liter setzen. Diese sind recht günstig in jedem Baumarkt für ca. 8-10€ zu haben. Durchlässiges Substrat verwenden und gut wässern. Im Sommer vertragen die einige Liter Wasser. Ich benutze für meine Palmen nur den Dünger vom Forumsbetreiber PPP. Er sieht auf den ersten Blick etwas teuer aus aber er ist doch recht ergiebig. Zur Überwinterung im Freien eine Styroporplatte unter den Kübel stellen. Nicht vergessen den Boden des Kübels mit einigen Bohrungen zu versehen damit das überschüssige Wasser ablaufen kann.
VG Jürgen

Servus Jürgen !

Deiner Meinung bin ich auch ,und ich denke als erste Maßnahme sollte man die Palme sammt Topf in einen großen Behälter stellen damit sie sich übere mehrere Stunden "sattsaufen" kann !!!            wink   wink   cool


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .


                                         Servus  und Grüetzi          HEINZ

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Offline

#4 17.07.2017 16:34

kagerhard
Neues Mitglied
Registriert: 17.07.2017
Beiträge: 2

Re: Trachycarpus fortunei

Hallo Jürgen
Ich habe mich jetzt angemeldet, damit ich euch Bilder schicken kann.

Die Palme sitzt bereits in einem 155 l Topf und hat soweit möglich Erde. Habe vor 2 Jahren umgetopft und rundherum etwas Wurzelwerk abgeschnitten, damit ich Erde zugeben konnte. Aber vielleicht ist durchlässiges Substrat notwendig?

Was sagt ihr zum Farn? Hat jemand Erfahrunswerte damit?

Karin

p.s.

wie kann ich Bilder posten?

Offline

#5 17.07.2017 21:14

Jürgen
Mitglied
Ort: Karlsruhe
Registriert: 24.11.2013
Beiträge: 326

Re: Trachycarpus fortunei

Hallo,
wie man Bilder hochlädt ist weiter unten unter "Fragen zum Forum" mehrfach beschrieben.
Von Wurzelrückschnitt halte ich nicht viel, bei einer Phönix soll das noch funktionieren, jedoch sollte das Wurzelwerk in einem bestimmten Verhältniss zum Habitus stehen. Bei einem Wurzelrückschnitt müsste man auch einige Wedel zurück schneiden. Zum Substrat: die meisten in diesem Forum mischen ihr Substrat selbst. Ich mische meist gute Kübelpflanzenerde mit Kokohum, Sand, Lavagranulat ca 8mm Korngröße und wenn vorhanden etwas Perlite. Gelegentlich gebe ich noch etwas Seramis dazu. Das Substrat sollte später nicht zusammen sacken damit Luft an die Wurzeln gelangt.
VG Jürgen

Beitrag geändert von Jürgen (17.07.2017 21:26)

Offline

#6 17.07.2017 21:25

Jürgen
Mitglied
Ort: Karlsruhe
Registriert: 24.11.2013
Beiträge: 326

Re: Trachycarpus fortunei

Hallo nochmal,
unter dem Thread "Hilfe" ist genau beschrieben wie man Bilder hochladen kann.
Jürgen

Offline

#7 23.07.2017 11:28

kagerhard
Neues Mitglied
Registriert: 17.07.2017
Beiträge: 2

Re: Trachycarpus fortunei

Hallo Jürgen,

danke für die Antwort und deine Tipps zur Erdzusammenstellung.
Hier nun als erstes mal einige Bilder der Palme, denn dann weisst du wovon ich rede, auch bezüglich des Farns.
Herzlichen Gruss
Karin
Palme-Topf.jpeg

Palme_Blaetter.jpeg

Gesamt-Palme.jpeg

Offline

#8 25.07.2017 14:12

Nrico
Mitglied
Ort: Dresden, Zone tE
Registriert: 10.07.2013
Beiträge: 412

Re: Trachycarpus fortunei

Den Farn kannst du drin lassen. Sollte er sich zu sehr ausbreiten, kannst du ja immer noch handeln ... Besser wäre natürlich, der Palme das alleinige Kübelrecht zu erhalten ... wink Wenn du den Farn behalten willst, kannst du ihn ja in einen eigenen Topf setzen ... Aber warum pflanzt ihr/du die Palme nicht aus? Bei euch ist es ja recht mild, wie du selber schreibst ...

VG
Enrico


_________________________________
Dresden - 134m über NN - Klimazone 7b

Offline

Fußzeile des Forums