Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 3000 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 09.07.2018 19:25

DerSven
Mitglied
Ort: Malsfeld
Registriert: 16.05.2018
Beiträge: 29

Wurzelfäule bei Tr. Fortunei ??? HILFE HILFE HILFE ! ! !

Hallo liebes Experten-Forum,

ich habe in diesem Mai zum ersten Mal zwei Trachycarpus Fortunei auf die neu gestaltete Terrasse ausgepflanzt (siehe meinen ersten "Anfänger-Post").

Diese habe ich über eine relativ lange Zeit auch sehr intensiv gegossen. Dazu ist zu sagen, dass die Erde sehr lehmig ist, fast schon eine Konsistenz wie Knete hat. Natürlich habe ich beim Einpflanzen ein recht durchlässiges Gemisch ins Pflanzloch und um die Palme herum gegeben, jedoch macht die Trachy mir seit einiger Zeit Sorgen. Die Wedel verlieren ihre Farbe, werden gelblich und ziehen sich zusammen. Die Blätter wirken schwach und kraftlos:

IMG_6204.jpeg

Heute habe ich mich dann entschieden, sie auszugraben und zu schauen, was ihr denn evtl. fehlen könnte, denn mein erster Verdacht ging gleich Richtung Wurzelfäule. GEsagt getan, die Palme ausgegraben und dann bot sich mir folgendes Bild:

IMG_6198.jpeg

IMG_6199.jpeg

IMG_6200.jpeg

IMG_6201.jpeg

IMG_6202.jpeg


Könnt ihr mir denn sagen ob dies eine beginnende Wurzelfäule ist?

Leider muss ich sagen, dass meine gekauften Palmen einen sehr sehr kleinen Wurzelballen hatten, schon als ich sie bekam.Leider wusste ich es zu diesem Zeitpunkt noch nicht besser und habe sie einfach ausgepflanzt sad

Jetzt habe ich die Trachy erstmal ausgegraben und mit einer guten Drainage aus Kies und Steinchen drunter und Blumenerde drumherum in einen schwarzen Topf gestellt. Ist das so richtig von mir oder hätte ich vorher noch etwas anders machen sollen?

Ich hoffe wirklich ihr könnt mir schnell helfen, damit die arme Palme nicht am Ende noch hopsgeht :'(

Grüße aus Malsfeld,
Der Sven


----------------------------------------------------------------------------
=D Palmenanfänger mit 2 Trachycarpus fortunei =D

Offline

#2 09.07.2018 22:13

ernesto
Junior-Mitglied
Registriert: 08.06.2017
Beiträge: 6

Re: Wurzelfäule bei Tr. Fortunei ??? HILFE HILFE HILFE ! ! !

Guten Abend DerSven,
das ist keine Wurzelfäule, denn da ist ja fast keine Wurzel, die faulen könnte. Ist ja kein Wunder, dass die Wedeln so aussehen.
Eine Trachy mit einem derart kleinen Wurzelballen musst du in einem ausreichend großen Pflanzgefäß (ich habe welche mit 52 cm Durchmesser verwendet) aufpäppeln, sonst wird das nichts.. Mit gutem Substrat eintopfen und wenn dann der Wurzelballen nach etwa 1 Jahr hegen und pflegen aus dem Topf kommt, ja dann kannst du an eine Auspflanzung denken.
Meine beiden Exemplare habe ich 2 Jahre im Topf gehätschelt und dann nach der Hitzeperiode im September!! 2016 ausgepflanzt in ein großes Pflanzloch und die ganze verbliebene Vegetationsperiode kräftig gegossen. Im Jahr 2017 auch weiter kräftig gegosse. Sogar in diesem Jahr gieße ich regelmäßg (mind. jeden 2. Tag), obwohl sie längst "über dem Berg" sind.
Also keine Bange, wird schon.
LG  Ernesto

Offline

#3 10.07.2018 05:35

DerSven
Mitglied
Ort: Malsfeld
Registriert: 16.05.2018
Beiträge: 29

Re: Wurzelfäule bei Tr. Fortunei ??? HILFE HILFE HILFE ! ! !

Hi Ernesto,

Ja, das dachte ich mir schon. Mittlerweile habe ich mich ja schon etwas eingelesen in das Thema und bin ja selbst von mir erschrocken wie ich das damals einfach so hingenommen habe mit den Wurzeln. Naja, die Unwissenheit halt  sad
Darf ich noch fragen wie du dein Substrat ausgewählt hast?
Ich habe jetzt auf die Schnelle gesiebten Kompost mit Kies vermischt als unterste Schicht. Darunter liegen Tonscherben zur Drainage. Den Rest habe ich jetzt mit Blumenerde aufgefüllt, damit die Trachy nicht so schutzlos dasteht. Würde ihr aber gern den bestmöglichen Boden bieten, damit sie schnell anwachsen und sich etablieren kann. Rhizoplus hätte ich auch noch hier stehen, sollte ich davon noch was geben?
Grüße
Sven


----------------------------------------------------------------------------
=D Palmenanfänger mit 2 Trachycarpus fortunei =D

Offline

#4 10.07.2018 07:09

ernesto
Junior-Mitglied
Registriert: 08.06.2017
Beiträge: 6

Re: Wurzelfäule bei Tr. Fortunei ??? HILFE HILFE HILFE ! ! !

Guten Morgen Sven,
gesiebter Kompost ist gut. Das mache ich auch immer so (bei meinen noch in Töpfen lebenden Chamerops H.).
Sehr empfehlenswert: Ordentlich Lehm oder andere bindige Erde beimischen, damit das Gießwasser nicht gleich "durchmarschiert". Du siehst an den Wurzeln diese rötliche Färbung, das ist so ein bindiges Substrat. Das haben meine Palmen damals (Chinaware aus dem Baumarkt) auch anhaften. Ebenso den kaum vorhandenen Wurzelballen.Dann habe ich Lecca-Kügelchen oder Ziegelsplitt (aus der Baumarkt-Gartenabteilung), so an die 2 kg im Topf. Auch habe ich Hornspäne beigemischt. Wichtig ist es auch, zu gewährleisten, dass die Palme im Topf aufgrund der schlechten Verankerung im Substrat nicht durch den Wind o. sonst bewegt wird, sonst ist das Wachstum des Wurzelballens gestört.
Viel Erfolg, das wird schon!
LG  ernesto

Offline

#5 10.07.2018 07:27

DerSven
Mitglied
Ort: Malsfeld
Registriert: 16.05.2018
Beiträge: 29

Re: Wurzelfäule bei Tr. Fortunei ??? HILFE HILFE HILFE ! ! !

Hi Ernesto,

ja, davon habe ich auch noch etwas beigemischt, aber nicht sonderlich viel. Das Meiste ist halt Kies mit Kompost und Blumenerde. Bei der zweiten, die jetzt auch noch raus kommt, würde ich dann noch etwas Hornspäne einarbeiten. Da aber diese Blumenerde auch schon vorgedüngt ist, möchte ich es nicht übertreiben. Nicht dass sie daran noch kaputtgeht...

Dann werde ich heute mal 2 gescheite Töpfe kaufen, mit Unterschale und würde dann das Substrat wie folgt anmischen:

- gesiebter Kompost
- Blumenerde
- Lehm
- Ziegelsplitt / Kies-Sand
- Hornspäne

Was meinst du, wieviel ich dann am Anfang gießen sollte (ausschließlich Regenwasser!) ?
Wieviel bekommen deine denn so?


----------------------------------------------------------------------------
=D Palmenanfänger mit 2 Trachycarpus fortunei =D

Offline

#6 10.07.2018 09:53

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.086

Re: Wurzelfäule bei Tr. Fortunei ??? HILFE HILFE HILFE ! ! !

Hallo Sven !

Ich würde versuchen den Wurzelballen größer auszugraben.
Es sieht doch so aus als das einige Wurzeln durchtrennt wurden.

....und, ich habe mir soeben nochmal angeschaut , wie deine Palmen eigendlich eingepflanzt sind.
Haben "sie"überhaupt konntakt zum Unterboden oder befinden "sie"sich isoliert in einem Pflanzloch ,inmitten
einer Schotterschicht ?!?             roll

Beitrag geändert von Palmenhain_z (10.07.2018 10:12)


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

Diese Nacht wird es Regnen - denn der Mond hat einen Hof - Mein Brunnen wird sich mit Wasser füllen - denn es ist keines mehr da !!!!
       


                                                          Servus!  und alles Gute wünscht euch   Heinz !

Offline

#7 10.07.2018 10:12

DerSven
Mitglied
Ort: Malsfeld
Registriert: 16.05.2018
Beiträge: 29

Re: Wurzelfäule bei Tr. Fortunei ??? HILFE HILFE HILFE ! ! !

Hallo Palmenhain_z,

ich denke das rührte in meinen kläglichen Versuchen, den vermeintlich "schädlichen, nassen Lehm" entfernen zu wollen...
Beim Ausgraben habe ich das schon recht großzügig gemacht und mit der Hand alles rundherum entfernt. Einige braun-schwarze Wurzeln habe ich mit einer sauberen Schere abgetrennt, weil sie doch irgendwie recht komisch und schleimig aussahen...

Ichwerde mir bei der zweitern Ausgrabung auf jeden Fall noch mehr Mühe geben und noch besser aufpassen...

Liege ich richtig wenn ich sage, dass ich diese beiden Palmen erstmal 2-3 Jahre weiter in einem Kübel pflegen sollte, bevor ich an eine erneute Auspflanzung denke?

Grüße


----------------------------------------------------------------------------
=D Palmenanfänger mit 2 Trachycarpus fortunei =D

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#8 10.07.2018 10:20

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.086

Re: Wurzelfäule bei Tr. Fortunei ??? HILFE HILFE HILFE ! ! !

DerSven schrieb:

Hallo Palmenhain_z,



Liege ich richtig wenn ich sage, dass ich diese beiden Palmen erstmal 2-3 Jahre weiter in einem Kübel pflegen sollte, bevor ich an eine erneute Auspflanzung denke?

Grüße

so würde ich es machen, bis der topf gut durchwurzelt ist , etwa so wie bei dieser Palme !       wink

                  CIMG2725.jpeg

                   CIMG2724.jpeg

Beitrag geändert von Palmenhain_z (10.07.2018 13:33)


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

Diese Nacht wird es Regnen - denn der Mond hat einen Hof - Mein Brunnen wird sich mit Wasser füllen - denn es ist keines mehr da !!!!
       


                                                          Servus!  und alles Gute wünscht euch   Heinz !

Offline

#9 10.07.2018 10:38

DerSven
Mitglied
Ort: Malsfeld
Registriert: 16.05.2018
Beiträge: 29

Re: Wurzelfäule bei Tr. Fortunei ??? HILFE HILFE HILFE ! ! !

Wow, eine tolle Kentia smile

Kannst du mir ein bisschen was zu deren Pflege sagen? Meine Frau hat eine mitgebracht, und ich hab noch null Plan wie ich die so richtig gut pflegen soll....


----------------------------------------------------------------------------
=D Palmenanfänger mit 2 Trachycarpus fortunei =D

Offline

#10 10.07.2018 11:17

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.086

Re: Wurzelfäule bei Tr. Fortunei ??? HILFE HILFE HILFE ! ! !

Schau mal in der Rubrik Palmen bei Goldfruchtpalme !       cool     wink





Meine steht vorm Südfenster und ich Gieße reichlich ( immer etwas Wasser im untersätzer ) mit Regenwasser.

Beitrag geändert von Palmenhain_z (10.07.2018 11:22)


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

Diese Nacht wird es Regnen - denn der Mond hat einen Hof - Mein Brunnen wird sich mit Wasser füllen - denn es ist keines mehr da !!!!
       


                                                          Servus!  und alles Gute wünscht euch   Heinz !

Offline

#11 10.07.2018 11:23

Nabunaid
Mitglied
Registriert: 09.02.2018
Beiträge: 22

Re: Wurzelfäule bei Tr. Fortunei ??? HILFE HILFE HILFE ! ! !

Bei deinen Trachies habe ich wenig Hoffnung. Den Wurzelbaklen solltest du immer unter allen Umständen unverletzt lassen. So wie die Wurzeln jetzt allerdings aussehen, brauchst du eine Menge Glück. Nimm auf jeden Fall ein lockeres und gut durchlüftendes Substrat um die Wurzelbildung zu unterstützen. Ein Rezept findest du in meinem Anzuchttagebuch. An deiner Stelle würde ich aber neu kaufen. Wenn du auspflanzen willst sollten die Palmen aber schon mindestens 30cm Stamm haben. Mach das aber besser im nächsten Frühjahr und vermeide Baumarktware. Wer hier spart zahlt wie so oft eben doppelt. Vom Kauf solcher Tuffs von Howea forsteriana oder Dypsis lutescens wie sie überall angeboten werden, kann ich eigentlich nur abraten. Das sind eigentlich solitäre Palmen und werden nur aus Verkaufsgründen in Massen in einzelne Töpfe gepfercht. Die Palmen haben so Null Chance wirklich groß zu werden. Echte Palmliebhaber sollten so etwas eigentlich aus Prinzip ablehnen.

LG Jakob

Offline

#12 10.07.2018 11:57

DerSven
Mitglied
Ort: Malsfeld
Registriert: 16.05.2018
Beiträge: 29

Re: Wurzelfäule bei Tr. Fortunei ??? HILFE HILFE HILFE ! ! !

Hallo Jakob,

also ich geb die Hoffnung erstmal nicht auf und lasse sie im Topf. Wenn ich gut gieße und sie ein paar Stunden Sonne pro Tag bekommen in Verbindung mit genug Wasser, dann geht es ihnen hoffentlich besser als jetzt. Wegfeuern kann ich sie immernoch, wenn alle Wedel weg sind und sich auch sonst nichts mehr regt. Und falls sie sich wieder erholen, freu ich mich umso mehr...
Stammlänge ist bei beiden so ca. 40cm wenn ich mich nicht irre. UNd wenn sie in den nächsten 2-3 Jahren nochmal zulegen, dann reicht es bestimmt zu einer Auspflanzung....

Ja, das mit der Baumarkt- oder in meinem Falle Versandhandels-Ware ist echt so ne Sache. DIe nächsten Palmen kaufe ich beim Fachhändler, da weiß ich was ich habe und kriege.

Wieder etwas hoffnungsvollere Grüße,
Sven


----------------------------------------------------------------------------
=D Palmenanfänger mit 2 Trachycarpus fortunei =D

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#13 10.07.2018 14:11

DerSven
Mitglied
Ort: Malsfeld
Registriert: 16.05.2018
Beiträge: 29

Re: Wurzelfäule bei Tr. Fortunei ??? HILFE HILFE HILFE ! ! !

Palmenhain_z schrieb:

Hallo Sven !

Ich würde versuchen den Wurzelballen größer auszugraben.
Es sieht doch so aus als das einige Wurzeln durchtrennt wurden.

....und, ich habe mir soeben nochmal angeschaut , wie deine Palmen eigendlich eingepflanzt sind.
Haben "sie"überhaupt konntakt zum Unterboden oder befinden "sie"sich isoliert in einem Pflanzloch ,inmitten
einer Schotterschicht ?!?             roll


Sorry, ich hatte deine zweite Frage überlesen smile
Nein, sie steht nicht "frei" in einem Schotterbett big_smile der Basalt liegt nur ca. 8 cm hoch auf, dann kommt ein Vlies und darunter dann der Mutterboden...

Beitrag geändert von DerSven (10.07.2018 14:45)


----------------------------------------------------------------------------
=D Palmenanfänger mit 2 Trachycarpus fortunei =D

Offline

#14 10.07.2018 15:12

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.086

Re: Wurzelfäule bei Tr. Fortunei ??? HILFE HILFE HILFE ! ! !

Dann ists ja Gut !

Mögen "sie" dann wachsen und gedeihen!!!   


                                       .....so wie die ......!

                           

                          CIMG1715.jpeg

Beitrag geändert von Palmenhain_z (10.07.2018 15:13)


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

Diese Nacht wird es Regnen - denn der Mond hat einen Hof - Mein Brunnen wird sich mit Wasser füllen - denn es ist keines mehr da !!!!
       


                                                          Servus!  und alles Gute wünscht euch   Heinz !

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#15 10.07.2018 15:52

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.086

Re: Wurzelfäule bei Tr. Fortunei ??? HILFE HILFE HILFE ! ! !

Nabunaid schrieb:

. Vom Kauf solcher Tuffs von Howea forsteriana oder Dypsis lutescens wie sie überall angeboten werden, kann ich eigentlich nur abraten. Das sind eigentlich solitäre Palmen und werden nur aus Verkaufsgründen in Massen in einzelne Töpfe gepfercht. Die Palmen haben so Null Chance wirklich groß zu werden. Echte Palmliebhaber sollten so etwas eigentlich aus Prinzip ablehnen.

LG Jakob

Ich muß dazu sagen das diese Dypsis l. ein "Nachlass von meiner Tochter ist , welche sie mal bei einem Supermarkt gekauft hat.
...und da sie kein gutes "Händchen" für Pflanzen hat , hab ich mich der Palme angenommen ,sonst wäre "sie" wohl vertrocknet.
Die Palme war mal 20 cm groß und inzwischen nimmt "sie" fast ein viertel des Wohnzimmers ein und ich habe bedenken,das sie bald
auch vom Fußboden aus die Zimmerdecke erreichen wird .          wink

Beitrag geändert von Palmenhain_z (10.07.2018 15:53)


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

Diese Nacht wird es Regnen - denn der Mond hat einen Hof - Mein Brunnen wird sich mit Wasser füllen - denn es ist keines mehr da !!!!
       


                                                          Servus!  und alles Gute wünscht euch   Heinz !

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#16 10.07.2018 16:56

DerSven
Mitglied
Ort: Malsfeld
Registriert: 16.05.2018
Beiträge: 29

Re: Wurzelfäule bei Tr. Fortunei ??? HILFE HILFE HILFE ! ! !

Palmenhain_z schrieb:

Dann ists ja Gut !

Mögen "sie" dann wachsen und gedeihen!!!   


                                       .....so wie die ......!

                           

                          $matches[1]$matches[2]$3$4$5://$6$4$matches[1]0$matches[1]1$matches[1]2


Jau, genau SO soll sie mal aussehen   kiss


----------------------------------------------------------------------------
=D Palmenanfänger mit 2 Trachycarpus fortunei =D

Offline

#17 10.07.2018 17:07

ernesto
Junior-Mitglied
Registriert: 08.06.2017
Beiträge: 6

Re: Wurzelfäule bei Tr. Fortunei ??? HILFE HILFE HILFE ! ! !

Hallo Sven,
lass dich nicht entmutigen. Die Palmen, die ich seinerzeit kaufte, hatten auch kaum Wurzeln. Im Baumarkt standen die kleinen Töpfe (ca. 30 cm Durchmesser) und der Stamm war mittes Holzkreuz mit dem Topfrand verbunden.
Warum das so war,  sah ich Daheim: Es waren fast keine Wurzeln vorhanden. Beim Ausgraben wurden die vorhandenen offensichtlich mit dem Spaten so abgehackt, dass sie in die kleinen Töpfe passten (kleiner Topf und Wurzelballen ist weniger Gewicht und spart Transporkosten).
Also, wie schon erwähnt, im Topf aufpäppeln. Und wenn es 1 Jahr dauern sollte, bis ein ordentlicher Wurzelballen ausgebildet ist.
Grüße
ernesto

Offline

#18 10.07.2018 17:29

DerSven
Mitglied
Ort: Malsfeld
Registriert: 16.05.2018
Beiträge: 29

Re: Wurzelfäule bei Tr. Fortunei ??? HILFE HILFE HILFE ! ! !

Hi Ernesto,

ja, da hast du Recht. Ich mache mir da auch überhaupt garkeinen Stress mit dem Auspflanzen. Wenn die Zeit gekommen ist, dann kommen sie raus, aber wichtig ist vor allem dass sie stark und groß werden. So ein Fehler passiert mir bestimmt auch nicht noch einmal, soviel ist sicher...
Aber man lernt halt, und wenn die beiden mir diese Anfängerfehler verzeihen, dann werden bestimmt mal richtige Prachtexemplare draus wink
Grüße


----------------------------------------------------------------------------
=D Palmenanfänger mit 2 Trachycarpus fortunei =D

Offline

Fußzeile des Forums