Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 18.10.2012 11:19

lieblingsuli
Neues Mitglied
Registriert: 15.10.2012
Beiträge: 3

Trachys Winter 2013

Hallo in diesem neuen Forum,

Nur mal eine Frage in die Runde, ich habe 2010  6 x Trachycarpus F. mit 10 cm Stamm in meinem ehemaligen Weinberg in Stutgart ausgepflanzt, Winter 10/11 war kein Problem, leichter Winterschutz gesundes Wachstum im Jahr 2012 jede Pflanze 5-6 Neue Blätter.

Der Winter 11/12 war der Horror mit -24 Grad was in Stuttgart sehr sehr ungewöhnlich ist, drei der Palmen sind abgestorben, 3 tragen grüne Wedel, sind aber in diesem Jahr nicht gewachsen oder haben neue Blätter gebildet, das Palmherz ist fest und nicht faulig.

Da die Palem noch klein sind könnte ich sie ausgraben und frostfrei überwintern, oder sind die Palmen kaputt wenn sie ein ganzes Jahr nichtmehr wachsen ????
Brauchen sie einfach Ruhe und kommen im neuen Jahr wieder ?

wie ich gesehen habe hat es sehr viele, auch ältere Palem im Winter 2012 eiskalt erwischt....hoffentlich war nicht alle Mühe umsonst für meine Palmen. ;-((

Offline

#2 18.10.2012 12:51

Ryan
Mitglied
Registriert: 18.10.2012
Beiträge: 134

Re: Trachys Winter 2013

Hallo lieblingsuli.

Also du kannst sie natürlich ausgraben, was ich allerdings nicht empfehlen würde. Da die palmen sicherlich noch grün sind und nur nicht gewachsen sind leben sie noch! Aufgrund des letzten harten Winters haben sie wurzelfrostschäden erlitten und sind somit "schockgefrostet" worden.

Wenn du sie jetzt ausgräbst und irgendwo drinnen überwintern möchtest bin ich der Meinung das es den Trachy´s nochmals schaden würde, das sie in den nächsten schockzustand gerissen werden.

Schütze sie diesen Winter mit einer ordentlichen Mulchschicht ca. 20-30cm hoch.Mehr würde ich nicht machen bei Trachy´s.

Nächstes Jahr werden sie wieder wachsen werden. Ich kenne diesen Zustand von meinen 2 ausgepflanzten Granatäpfeln. Sie sind erst sehr spät ausgetrieben und letztes Jahr sogar erst im August, aber immerhin leben sie noch. Die Pflanzen/Palmen regnerieren sich dafür im nächsten Jahr wieder.

Offline

#3 06.11.2012 19:56

walter (laa)
Mitglied
Registriert: 06.11.2012
Beiträge: 62

Re: Trachys Winter 2013

das mit dem Mulch finde ich schon gut, aber oberirdisch solltest du auch was machen, denn die Palmen sind so geschwächt, dass die nächste strengere Frostperiode ihnen sicher den Garaus machen wird.
w.


Walter, Zone tD - tE, Weinviertel, Niederösterreich

Offline

#4 06.11.2012 19:57

walter (laa)
Mitglied
Registriert: 06.11.2012
Beiträge: 62

Re: Trachys Winter 2013

also mit "oberirdisch" meine ich natürlich oberhalb der Mulchschicht.


Walter, Zone tD - tE, Weinviertel, Niederösterreich

Offline

#5 16.01.2013 22:24

ANDI
Mitglied
Ort: (86399 Bobingen)bei Augsburg
Registriert: 04.01.2013
Beiträge: 359

Re: Trachys Winter 2013

Hallo lieblingsuli,

die Palmen sind ja noch klein.
Da kann man ein Flies oder so was drüber legen,
wenns hart auf hart kommt.

gruß Andi


Die Palmengewächse oder Palmen (Arecaceae oder Palmae) sind die einzige Familie der Ordnung der Palmenartigen (Arecales) innerhalb der Monokotyledonen. Verwandte Arten waren schon vor etwa 70 Millionen Jahren in der Kreidezeit weit verbreitet. Die Familie enthält 183 Gattungen mit etwa 2600 rezenten Arten.

In der Familie der Palmen findet sich das längste Blatt (bei Palmen der Gattung Raphia mit bis zu 25 Meter Länge), der größte Samen (von der Seychellenpalme (Lodoicea maldivica) mit bis zu 22 Kilogramm Gewicht), sowie der größte Blütenstand (in der Gattung Corypha mit geschätzten 10 Millionen Blüten pro Blütenstand) des Pflanzenreichs.

Offline

#6 17.01.2013 07:36

Hyophorbe
Senior-Mitglied
Ort: Hessen - USDA - Zone 7b/8a
Registriert: 03.01.2013
Beiträge: 3.404

Re: Trachys Winter 2013

Hallo lieblingsuli,

schön, dass Du hier im Forum mitmachst! Ich bin auch noch ein Neuling und hätte da die Frage an Dich, ob Du vielleicht Fotos von den Palmen einstellen könntest. Das wäre für die erfahrenen Palmenleute unter uns sicher auch hilfreich.

Liebe Grüße
Heike


Liebe Grüße
Heike

Offline

#7 23.01.2013 14:29

lieblingsuli
Neues Mitglied
Registriert: 15.10.2012
Beiträge: 3

Re: Trachys Winter 2013

palme.jpgpalme.jpgHier mal ein Bild einer der Trachys,

Um den Fuss 20 cm Rindenmulch, darüber 3 Kaffeesäcke, (darum ein lockeres Holzgestell seit vor 10 Tagen der Frost begann) und gegen zuviel Wasser noch eine Luftpolsterfolie, so hat sie bis jetzt den Frost überstanden und ist auch relativ trocken im Herz. ich hoffe das war alles richtig.

Beitrag geändert von lieblingsuli (23.01.2013 14:43)

Offline

#8 23.01.2013 15:32

stefan64
Gast

Re: Trachys Winter 2013

Hallo ob das ganze letztlich gereicht hat ist abhängig welche Temperaturen ihr hattet und wieviel die Palme direkt abbekommen hatt ist zum zb eine Möglichkeit im Notfall zu beheizen gegeben ?
Der Rindenmulch ist zumindestens schon ganz in Ordnung es wäre kein Fehler ihn um den Schutz etwas anzuhäufen allerdings its die isolierung des Schutzes nicht so gut wie zb  bei einer Umbauung mit Styropur
lg.stefan

Beitrag geändert von stefan64 (23.01.2013 15:33)


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#9 23.01.2013 15:45

lieblingsuli
Neues Mitglied
Registriert: 15.10.2012
Beiträge: 3

Re: Trachys Winter 2013

stefan64 schrieb:

Hallo ob das ganze letztlich gereicht hat ist abhängig welche Temperaturen ihr hattet und wieviel die Palme direkt abbekommen hatt ist zum zb eine Möglichkeit im Notfall zu beheizen gegeben ?
Der Rindenmulch ist zumindestens schon ganz in Ordnung es wäre kein Fehler ihn um den Schutz etwas anzuhäufen allerdings its die isolierung des Schutzes nicht so gut wie zb  bei einer Umbauung mit Styropur
lg.stefan

Danke für die Antwort, es wird hier im Neckartal nicht besonders kalt, fast vergleichbar mit der Rheinebene, diesen Winter hatten wir mal -9 Grad, seit ca 10 Tagen sind es +2 bis -6 max. eine Möglichkeit zum heizen wäre da, ich sehe aber keinen Grund bei Temp über -12 Grad künstlich auf zu heizen, die Lage ist windgeschützt und heizen ist glaube ich immer recht drastisch.

Offline

#10 23.01.2013 19:10

stefan64
Gast

Re: Trachys Winter 2013

Danke für die Antwort, es wird hier im Neckartal nicht besonders kalt, fast vergleichbar mit der Rheinebene, diesen Winter hatten wir mal -9 Grad, seit ca 10 Tagen sind es +2 bis -6 max. eine Möglichkeit zum heizen wäre da, ich sehe aber keinen Grund bei Temp über -12 Grad künstlich auf zu heizen, die Lage ist windgeschützt und heizen ist glaube ich immer recht drastisch.



Toll warum wohne ich nicht in den Tropen wink
Bei diesen Temperaturen sollte es eigendlich reichen die haben meine auch ungeschützt mitgemacht
und sollte es halt doch tiefer gehen must du halt reagieren und zuheizen.
lg stefan

Beitrag geändert von stefan64 (23.01.2013 19:11)

Fußzeile des Forums