Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 01.03.2013 12:49

Rudolph
Administrator
Registriert: 05.09.2012
Beiträge: 154

AKTION - Trachycarpus fortunei zum halben Preis

Liebe Palmenfreunde,

endlich verschwinden die letzten Schneereste, der Frühling hat begonnen und es ist bald Pflanzzeit für Palmen! Heute bieten wir euch die robuste Hanfpalme mit 40-50 cm Höhe (gemessen ohne Topf!) im praktischen Doppelpack: Zwei Stück statt 59,80 € nur 29,90! Unsere Palmen sind von besonders robuster, gedrungener Qualität wie sie nur im Freiland bei vollsonnigem Stand gedeihen, gezogen in Norditalien und frostige Winter bereits gewöhnt. Die Palmen können bereits in diesem Jahr in den Garten gepflanzt werden, sofern in den ersten Wintern entsprechend geschützt. Der Palmenratgeber auf unserer Webseite sagt euch wie das Pflanzen und Schützen geht und auch hier Forum findet ihr tolle Unterstützung bei fachlichen Fragen. Natürlich gedeiht Trachycarpus auch als Kübelpflanze ganz ausgezeichnet und sollte dann in einem kalten Raum überwintert werden der ggf. sogar dunkel sein kann.

trachycarpus-fortunei-20.jpg

Hier geht's zum Angebot...

Die Hanfpalme ist eine bekannte und häufig kultivierte, mittelgroße, solitäre Fächerpalme mit schlankem, dicht in weiche Fasern gehülltem Stamm und breiten, dünngestieligen Blättern, unterseitig oft bläulich bereift. Die Früchte reifen im Spätwinter blauschwarz, dünnschalig, und nierenförmig an attraktiven, orangefarbigen Blütenständen. Die Hanfpalme kommt bis auf die tropischen und die sehr kalten Breiten fast im gesamten China vor, ihre exakte ursprüngliche Heimat lässt sich jedoch heute nicht mehr genau feststellen, da sie als Nutz- und Zierpflanze nicht nur dort so beliebt ist und sich von Kultur auch wieder in die Wildnis ausbreitet. Dieser Vorgang lässt sich heute z.B. auch gut im Schweizer Tessin beobachten! Keinesfalls jedoch stammt sie aus dem Himalaya, auch wenn das fälschlicherweise immer wieder behauptet wird. T. fortunei ist wie auch andere Hanfpalmenarten in ihrer Heimat häufig längeren Frostperioden mit Eis und Schnee ausgesetzt und ist für unser Klima eine der robustesten und, mit bis zu 30 cm Stammzuwachs, auch wuchsfreudigsten Palmen die auch noch bei geringen Sommertemperaturen gedeiht. Fröste bis -12°C, unter günstigen Umständen auch bis -17°C kann sie unbeschadet überstehen. Ab -14°C verliert sie meist ihr Laub, treibt aber im nächsten Frühjahr bei guter Pflege meist ohne größere Probleme wieder aus. In Deutschland kann die Hanfpalme in allen milden Regionen an günstigen Standorten fast ohne Schutz im Freien gepflanzt und überwintert werden. Eine der robustesten Palmen, mit der man eigentlich kaum etwas falsch machen kann. Ideal auch als Kübelpflanze für praktisch jeden Standort.

Einen - hoffentlich - sonnigen Frühlingsanfang wünscht euch
TOBIAS


Palme per Paket - Das Palmenhaus
Am Schnepfenweg 29
80995 München

Offline

Fußzeile des Forums