Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 11.10.2013 19:51

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.808

Pitahaya

Hallo,

habe vor einem Jahr aus Samen der Pitahaya diese schöne Pflanze herangezogen.
Zuerst habe ich die Frucht ausgelöffelt - schmeckt lecker - und dann die Samen angesät.
Ich habe gelesen, daß sie die größten Blüten für einen Kaktus bekommt, die nur eine Nacht blühen.
Heute habe ich sie nämlich umgetopft - zusammen mit meinen 24 Agaven - Agaven-026.jpeg da ist sie mir wieder in den Sinn gekommen.... LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#2 11.10.2013 20:39

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.280

Re: Pitahaya

Hallo Karin
Was Du das gegessen hast ist eine Frucht eines Selenicereus. Die berühmte Königin der Nach (Selenicereus grandiflora) blüht eine Nacht und am Morgen ist der Spuk schon vorbei. Welche Art es genau ist, kann ich Dir nicht sagen aber sie hat etwas sehr dünne Triebe. Ich hatte meine draussen im Halbschatten und die Triebe waren fingerdick. Ich wünsche Dir viel Spass damit.
Lieber Gruss
Conny


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#3 11.10.2013 20:50

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.808

Re: Pitahaya

Hallo Conny,

es ist nicht die Königin der Nacht, meine ist Pitahaya und heißt Hylocereus undatus. Sie wird zwar auch Königin der Nacht genannt, so wie die Selenicereus. Die Pitahaya bekommt aber noch riesigere Blüten, die auch nur eine  Nacht blühen. Es sind also zwei verschiedene. Die Selenicereus hat große dreieckige Triebe. Die Pitahaya eher dünnere Triebe, wie auf dem Foto.
Ich hatte sie den ganzen Sommer auf der Loggia in der prallen Sonne stehen und ab und zu Dünger und Wasser. LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#4 11.10.2013 20:59

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.280

Re: Pitahaya

Meines Wissen ist es gerade umgekehrt, ich hatte zwar nur die Selenicereus grandiflorus und die hatte 4 kantige Triebe aber zur Gewissheit habe ich jetzt noch schnell im Buch nachgesehen und auch da steht, dass Hylocereus undatus meist 3 flügelig ist.
Gruss
Conny5


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#5 11.10.2013 21:40

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.808

Re: Pitahaya

Hallo Conny,

jetzt habe ich es bei Wikipedia gefunden: Die pinkfarbenen Früchte mit weißem Fleisch heißen Hylocereus undatus (wie meine)
die gelben Früchte mit weißem Fleisch heißen Selenicereus megalanthus und
die roten Früchte mit rotem Fruchtfleisch heißen Hylocereus monacanthus.
Es sind alles Pitahaya - Königin der Nacht!
Hurra - wir haben beide Recht big_smile  Liebe Grüße Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#6 11.10.2013 22:10

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.280

Re: Pitahaya

Hallo Karin
Wichtig ist ja nur um welche Gattung/Art es sich handelt damit man die Pflegeansprüche erfüllen kann. Man kann auch an einer namenlose Pflanze seine Freude haben.
Wünsche Dir eine gute Nacht und ein schönes Wochenende.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#7 05.11.2013 08:30

annali
Mitglied
Registriert: 15.10.2012
Beiträge: 174

Re: Pitahaya

Ich habe einen Ableger von einem Ableger, angeblich Königin der Nacht, welche weis ich nicht, sieht vom Wuchs so aus wie Deine, hat aber auch vereinzelt dreieckige bzw geflügelte Zweige. Von der Wuchsform ist wohl einige Variation möglich. Will sagen: wenn aus Pitahaya gesäht ist wohl auch Pitahaya drin, egal ob sie woanders anders aussehen. Übrigens das man Früchte von der Selenicerus zum Essen kaufen kann wäre mir neu.
Liebe Grüße
Annali smile

Offline

#8 05.11.2013 08:58

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.808

Re: Pitahaya

Hallo annali,

die gelbe Frucht von Pitahaya heißt Selenicereus megalanthus.
Man kann alle Pitahaya Früchte essen! Die gelben werden so gut wie nie bei uns hier angeboten! Es gibt immer nur die pinkfarbenen mit weißem Fleisch. Wenn Du den lat. Namen bei Wikipedia eingibst, kannst Du Dir die gelbe Frucht von Pitahaya anschauen! Nur die gelbe heißt Selenicereus! Die anderen beiden (rote Frucht) heißen Hylocereus!
Am 11.10. hatte ich die genauen Namen schon mal geschrieben. LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#9 15.11.2013 19:54

jenitsche
Mitglied
Registriert: 04.09.2013
Beiträge: 14

Re: Pitahaya

Hallo ihr drei,
ich hätte da mal eine Frage für die Pitahaya-kundigen. Und zwar habe ich in Guadalajara in Mexiko Pitahayas gegessen die ich so vorher und auch danach nicht mehr gesehen hatte. Für diese Sorten gibt es dort eine sehr kurze Saison kurz vor der Regenzeit. Die Früchte haben nicht solche "Lappen" wie die die man bei uns kaufen kann, sondern sehr fiese Stacheln, und davon nicht zu wenige. Zum Verkauf werden diese dann in der regel abgeschnitten. Es gab sie auch mit verschiedenen Farben an Fruchtfleisch, weiss, rot, violett, gelb und jede Farbe hatte einen sehr unterschiedlichen Geschmack. Da ich die Früchte super lecker fand, würde ich mich jetzt auch gerne an den Pflanzen versuchen. Nur habe ich keine Ahnung wie diese Sorten jetzt genau heißen und ob es evtl. möglich ist an Samen davon ran zu kommen. Zur Veranschaulichung habe ich mal zwei Fotos angehängt die ich dort an einem Marktstand gemacht habe, vielleicht könnt ihr damit was anfangen? Würde mich über Infos freuen smile

Liebe Grüße,

Jan

10873823923_1c6b5804bc_z.jpg

10873541796_e7eff5df26_z.jpg

Offline

#10 15.11.2013 21:25

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.808

Re: Pitahaya

Hallo Jan,

das, was Du dort gegessen hast, sind Kaktusfeigen (Opuntia ficus indica). Die gibt es auch in mehreren Farben.
Es gibt sie auch hier in Deutschland im Gemüse-Shop zu kaufen. Einfach die Samen mit Küchenpapier abtrocknen, einen Tag liegen lassen und dann in feuchte Erde nur andrücken. Ich habe es mit Opuntien noch nicht versucht, aber Pitahaya haben sehr schnell gekeimt. Du hättest Dir von dort gleich Samen mitbringen können wink (die kleinen schwarzen Punkte in der Frucht sind die Samen) LG Karin

Beitrag geändert von Karin (15.11.2013 21:33)


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#11 15.11.2013 21:57

jenitsche
Mitglied
Registriert: 04.09.2013
Beiträge: 14

Re: Pitahaya

Hallo Karin,

die Kaktusfeigen die ich hier aus dem Gemüse-Laden und auch aus Südeuropa direkt von den Kakteen kenne waren leider nicht so wie diese "Pitahaya" dort. Vielleicht sind es welche und ich hatte nur ander Arten bisher. Die die ich hier gesehen habe haben sehr kurze Stacheln, wenige Millimeter lang. Die dort hatten sehr lange Stacheln, mehrere Zentimeter und auch sehr viele und dichte, das sieht man nur auf den Bildern nicht weil sie dort schon abgeschnitten sind. Leider ist mir die Idee sie einzusäen erst gekommen als ich schon wieder zurück in Deutschland war wink  Aber vielleicht schaffe ich es ja nochmal in der passenden Saison rüber zu kommen, dann werd ich welche mitbringen.
Danke trotzdem smile
Jan

Offline

#12 15.11.2013 22:33

jenitsche
Mitglied
Registriert: 04.09.2013
Beiträge: 14

Re: Pitahaya

Ich habe nochmal bei einer Freundin in Mexiko nachgefragt, sie meinte dass diese Pitayas dort von dem Kaktus Pachycereus marginatus. Scheinen aber ausserhalb der Region Zentralmexiko nicht weit verbreitet zu sein sad

Offline

#13 16.11.2013 08:40

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.808

Re: Pitahaya

Hallo Jan,

die Früchte auf dem Foto sind mit Sicherheit Kaktusfeigen! (Opuntien) Die Stacheln werden vor dem Verkauf abgebürstet.
Es gibt auch verschiedene Formen! Sie kommen hauptsächlich in Südamerika sowie Mexiko vor.
Pachycereus marginatus haben nur 4 cm große Früchte. Die sind trocken und man kann sie nicht essen. LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#14 16.11.2013 09:10

mythe
Mitglied
Registriert: 09.09.2013
Beiträge: 159

Re: Pitahaya

Karin schrieb:

die Früchte auf dem Foto sind mit Sicherheit Kaktusfeigen! (Opuntien).

Das würde ich so nicht unterschreiben. Pachycereus stimmt schon - allerdings P. pringlei. Schau mal hier: http://fruitandnuttrees.com/cardon-cact … s-pringlei und http://www.florafinder.com/Species/Pach … inglei.php

Beitrag geändert von mythe (16.11.2013 09:12)


Liebe Grüße
Anne

Offline

#15 16.11.2013 09:23

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.808

Re: Pitahaya

das könnte möglich sein, daß es sich um diese Frucht handelt, obwohl die auch nur 7 cm groß wird. Die auf den Fotos sehen wesentlich größer aus. LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#16 16.11.2013 10:44

jenitsche
Mitglied
Registriert: 04.09.2013
Beiträge: 14

Re: Pitahaya

Ich hab nochmal google angestrengt. Leider hauptsächlich ergebnisse auf Spanisch gefunden aber ich glaube die Bilder in diesem Video zeigen das ganze ziemlich gut:

https://www.youtube.com/watch?v=FgOigI3LxkQ

und viel größer als 7 cm gab es glaube ich auch sehr selten.  Auf jeden Fall vielen Dank für die Hilfe, ich werd es einfach erst mal mit den Selenicereus und Opuntia versuchen und wenn ich nochmal nach Mexiko komme bring ich mir von den Pachycereus was mit smile

Offline

Fußzeile des Forums