Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 08.12.2015 10:33

Innerlight
Gast

Absoluter Palmenneuling

Hallo!! Ich bin - wie gesagt - absoluter Palmenneuling und habe folgendes Problem: wir haben vor sechs Wochen eine recht große Palme (gut 2m hoch, Durchmesser ca 3,5m, kein einzelner Stamm sondern viele "Triebe" aus der Erde, geschätzt ca. 50-70 Wedel ) mit ganz grünen Wedeln und sehr gesund aussehend adoptiert. Nach ihrem Einzug bei uns geht es ihr aber zusehends schlechter. Sie entwickelt immer mehr gelbe Spitzen, die sich zu gelben und dann braunen Wedeln wandeln. Die großen Wedel stehen nicht mehr von alleine, sondern hängen immer mehr. Ich bin völlig ratlos, was ich falsch mache, habe mich noch nie intensiv mit Palmen beschäftigt (weiß noch nicht mal, was das für eine Palme ist). Sie steht in ihrem übernommenen Topf mit ca. 65cm Durchmesser, ich gieße sie einmal die Woche mit einem guten Liter Wasser aus dem Wasserhahn.

Könnt ihr mir helfen, wie ich sie retten kann? Vielen lieben Dank im Voraus!!!

#2 08.12.2015 14:17

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.523

Re: Absoluter Palmenneuling

Servus!

Zu deiner Frage einige Gegenfragen:
   1.  Wo steht die Palme ? ( Hell oder eher weniger Hell ) ???
   2. Wie Warm steht die Palme ?  ( ca. 20° C oder 10-15° C  ) ?
   3.  Wie fühlt sich die Erde im Topf an ? (..Trocken ?  Feucht ?oder Nass ? ) ??
   4. Hat der Topf Abzugslöcher so das überflüssiges Wasser abfließen kann ???
   5. Wie stand die Palme vorher?   Hatte sie an ihrem früherem Standort mehr Licht
       und oder andere Themperaturen???
.......und was ich jetzt schon sagen kann:  Ein Liter für so eine Riesenpflanze ist viel zu wenig!!!!
Wenn sie in einem ca. 20° C beheizten Zimmer steht braucht sie mindestens 5  Liter die Woche!

   L. G. Heinz   wink

Beitrag geändert von Palmenhain_z (08.12.2015 14:31)


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .


                                         Servus  und Grüetzi          HEINZ

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Offline

#3 08.12.2015 14:33

Franker
Mitglied
Registriert: 12.04.2013
Beiträge: 482
Webseite

Re: Absoluter Palmenneuling

6. Verträgt sie vielleicht keinen Kalk?


Grüße,
Frank

www.exoplant.de

Offline

#4 08.12.2015 15:34

Dieter
Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 277

Re: Absoluter Palmenneuling

Hallo "Palmenneuling",
um was für eine Palme handelt es sich denn überhaupt??
Es hört sich für mich wie eine "Yucca Pflanze" an.

LG
Dieter


"Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen hinterher"  (Voltaire)

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#5 08.12.2015 16:22

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.327

Re: Absoluter Palmenneuling

Hallo Dieter,

Innerlight schrieb:

eine recht große Palme (gut 2m hoch, Durchmesser ca 3,5m, kein einzelner Stamm sondern viele "Triebe" aus der Erde, geschätzt ca. 50-70 Wedel ) mit ganz grünen Wedeln

an Yucca habe ich bei der Beschreibung nicht gedacht. Für mich hört sich das eher nach Dypsis lutescens an. Wenn es die ist, könnte Heinz mit seiner Vermutung "zu wenig Wasser" richtig liegen, denn Dypsis lutescens mag es eher zu feucht als zu trocken.

Allerdings können wir nur wirklich helfen, wenn wir ein Bild sehen würden...

Offline

#6 10.12.2015 14:09

Innerlight
Gast

Re: Absoluter Palmenneuling

Hallo zusammen!! Erstmal vielen Dank für die schnellen ersten Einschätzungen! Ich habe mal versucht, Bilder zu googlen. Es könnte tatsächlich eine Dypsis lutescens sein auffällig sind die schwarzbraunen Punkte am erdnahen Triebende. Allerdings sahen auch die Bilder der Kentia-Palme meiner Pflanze sehr ähnlich. Als Gast habe ich leider keine Möglichkeit, ein Bild hochzuladen. Ich melde mich aber gerne an, wenn das dann geht und stelle ein paar Fotos online. Nochmals vielen Dank für die Hilfe. Ich hoffe sehr, dass ich die ehemals wunderschöne Pflanze mit den richtigen Tipps retten kann. sad.

#7 10.12.2015 14:36

Innerlight
Gast

Re: Absoluter Palmenneuling

Ach so, Antworten auf die Fragen:

Die Palme steht im Wohnzimmer an einem Südfenster mit direkter Sonneneinstrahlung, aber eben doch jahreszeitentypsich dunkel. Die Erde im Topf fühlt sich sehr trocken an (bei Übergabe hieß es "sehr wenig gießen, ist ja eine Palme"). Die Palme steht in einem erdgefüllten Topf mit Löchern. Wenn man sie gießt, läuft aber schon bei einem Liter die Hälfte raus.
An ihrem alten Platz (ein aufgegebenes Geschäft) hatte sie vermutlich schon noch etwas mehr Licht durch die Schaufenster.

Muss ich sie eventuell in andere Erde stellen? Würde Dünger (welcher) eventuell helfen?

Vielen lieben Dank!!

#8 10.12.2015 15:52

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.523

Re: Absoluter Palmenneuling

Servus!

Das das Wasser gleich wieder unten rauskommt liegt daran das die Erde so verdammt
Furztrocken ist !!!!!!! Mann sollte ( wenn möglich ) den Pflanzkübel ( also die gesammte Pflanze )
in eine Wanne mit ca. 5cm hoch Wasser drin hineinstellen und warten ( 1--2 Tage ) bis alles
Wasser aufgesaugt ist !!!
Sie verdurstet sonnst!!!        yikes    wink


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .


                                         Servus  und Grüetzi          HEINZ

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Offline

#9 10.12.2015 16:51

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.327

Re: Absoluter Palmenneuling

Alternative wäre ein für Palmen geeignetes Substrat mit geringem Lehmanteil, das auch die Feuchtigkeit halten kann. Stark torfhaltige Blumenerde lässt sich nur schwer wieder befeuchten.

Hier sind entsprechende Substrate zum Selbstmischen beschrieben: Boden und Substrat - Palme per Paket

Offline

#10 21.12.2015 08:03

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.848

Re: Absoluter Palmenneuling

Ich habe gute Erfahrungen mit Kokohum gemacht. In diesem neutralen Substrat wächst fast alles. Es ist leicht und man braucht nur  dementsprechend zu düngen. LGKarin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

Fußzeile des Forums