Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 01.03.2017 15:59

Boni
Mitglied
Registriert: 01.03.2017
Beiträge: 12

Was mache ich bei meiner Palme falsch?,

Hallo zusammen, hab mich heute hier angemeldet, schon vieles gelesen aber noch nicht das gefunden was ich suche.
Ich hoffe hier kann mir jemand einen Rat geben, habe im Net gesucht aber nichts befriedigendes gefunden.
Meine Tochter hat vor etwa 4 Jahren einen Palmensetzling in der Größe von einem Bleistift aus der Türkei mitgebracht, die ersten beiden Jahre hab ich sie über den Winter ins Schlafzimmer gestellt was auch funktionierte, dann wurde sie zu ausladend und ich hab sie im Winter 2015/16 im Wohnzimmer überwintert. Ende Januar wurde dann ein Blatt nach dem anderen gelb, es blieb nur das mittlere noch nicht entfaltete Blatt über. Ich habe für meine mediterranen Pflanzen ein kleines GWH mit Frostwächter, hab da alles etwas enger gestellt und die Palme in diesem Winter direkt hinter die Tür gestellt, sobald es wenigstens +5° sind steht die GWH-Tür am Tag offen damit sich möglichst keine Spinnmilben oder sonstiges Ungeziefer darin festsetzen. Mitte Januar das gleiche Bild, ein Blatt nach dem anderen zieht sich zusammen wird gelb und vertrocknet, von 7 Blättern sind noch 3 über aber sie ziehen sich auch schon zusammen und werden gelblicher.
Alle anderen Pflanzen, ob Bougainvellia, Zitrone, Kumquat, Palmfarn überwintern so prächtig, kein einziges Blatt oder Frucht liegt auf dem Boden. Was ich rausgefunden habe, es ist wahrscheinlich eine Washingtonia, welche, da bin ich überfragt.
Weiß von Euch einer woran es liegt, was ich falsch mache?,
Hätte jetzt gerne ein Bild gezeigt, komme mit dem Einstellen aber noch nicht klar,

Boni

Offline

#2 01.03.2017 18:45

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.304

Re: Was mache ich bei meiner Palme falsch?,

Hallo und herzlich willkommen.

Ohne Angabe der Art ist das natürlich ganz schwierig. Meine Vermutung geht am ehesten in Richtung zu feucht. Vielleicht auch zu feucht und zu warm. Aber das hängt davon ab. um welche Palme es sich handelt.

Offline

#3 01.03.2017 18:49

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 1.479

Re: Was mache ich bei meiner Palme falsch?,

Servus Boni !

Hast Du ihr auch mal etwas Wasser gegeben ?    hmm

....... und wilkommen im Forum !!!!!             cool


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .


                                         Servus  und Grüetzi          HEINZ

Esta noche va a llover  que tiene cerca la luna  mi pozo cogera agua que no queda ninguna

Offline

#4 01.03.2017 19:20

Boni
Mitglied
Registriert: 01.03.2017
Beiträge: 12

Re: Was mache ich bei meiner Palme falsch?,

Danke für Eure Antworten,

Es müsste eine Washingtonia robusta oder filifera sein, so viel hab ich bei Google rausgefunden, aber wie man diese beiden im Kinderalter unterscheiden kann hab ich nicht gefunden. Das Bild das ich einstellen wollte hängt hier in meinem Profil unter "  hochladen".

Wie schon oben geschrieben sehen alle Pflanzen in meinem GWH gut aus, mein Palmfarn hat im vergangenen Jahr 15 neue Wedel bekommen, an ihm hat sich auch nichts verändert. Es sei denn sie braucht bedeutend mehr Wasser als alle anderen Mediterranen. Alle 2 Wochen hab ich auf 7 Töpfe eine 7l Kanne Wasser gleichmäßig aufgeteilt, also 1L je Pflanze, ist das zu viel oder zu wenig?, ich höre von vielen die weitaus weniger tränken, die zu mir sagen ich würde meine Pflanzen umbringen. Die Palme war vor dem wässern an der Oberfläche immer trocken, also glaube ich nicht dass ich zu viel getränkt habe-
Ich mag die Palme, allein weil meine im Sommer immer gut aussieht, sie treibt sehr schnell neue Blätter, aber es ärgert mich auch, dass ich jedes Frühjahr von neuem anfangen muss.
Nachdem ich gelesen habe, dass sie nicht so Frostempfindlich ist, hab ich sie seit 14 Tagen auf dem Terrassentisch stehen und besprühe regelmäßig die Blätter, hatte gehofft die letzten Blätter so retten zu können, funktioniert aber leider nicht. Falls es eine andere Palme sein sollte, Frost hat sie in den 14 Tagen keinen mitbekommen, ich wohne in K.-Zone 8a,

Boni

Offline

#5 01.03.2017 19:26

Boni
Mitglied
Registriert: 01.03.2017
Beiträge: 12

Re: Was mache ich bei meiner Palme falsch?,

Die Temperatur hab ich vergessen, der Frostwächter heißt sobald sie auf +7° runtergegangen ist wieder auf 10° auf,

Boni

Offline

#6 01.03.2017 21:40

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.806

Re: Was mache ich bei meiner Palme falsch?,

Hallo Boni,
willkommen im Forum.
Mache Dir keine Sorgen. Washingtonia sind zickig. Ich hatte mit ihr auch noch nie Glück. Ich habe auch schon alles probiert. Warme, kühle und kalte Überwinterung. Wenig Wasser, viel Wasser. Alles hat nicht geklappt. Daher lasse ich es sein. Es gibt sie auch jedes Jahr zu Hauf in den Supermärkten zu kaufen für wenig Geld. Also wer es nicht lassen kann - nur zu! wink
LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#7 02.03.2017 11:22

Boni
Mitglied
Registriert: 01.03.2017
Beiträge: 12

Re: Was mache ich bei meiner Palme falsch?,

IMG_7358_20170301-1557.jpeg


Jetzt hab ich es verstanden wie ich ein Bild hier rein bekomme.

Diese Palmen müssen ja leicht zu ziehen sein, sonst würde ein Hotelier sie nicht für jeden Gast als Tischdeko in einem Trinkbecher auf den Tisch stellen, sie dürften in der Türkei in der Bleistiftgröße wie sie waren nur wenige Cent kosten. Das ärgert mich dann, dass ich eine so anspruchslose, leicht zu vermehrende Pflanze nicht vernünftig über den Winter bekomme. Da spielt der Wert der Palme keine Rolle,

Boni

Offline

#8 02.03.2017 11:49

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.806

Re: Was mache ich bei meiner Palme falsch?,

Das hatte ich damit auch nicht gemeint! Aber daß es diese Palme so preiswert überall gibt ist meines Erachtens auch ein Zeichen, daß diese Palmen einfach nicht lange genug leben und man mit ihnen Schwierigkeiten bekommt. Daher kann man sie immer und immer wieder kaufen für wenig Geld. Das Gleiche sieht man bei den überall preiswert angebotenen Kokospalmen. Beide Sorten keimen sehr schnell (in Gewächshäusern),  wachsen sehr schnell aber bei der Überwinterung haperts.
Beim Gießverhalten sag ich immer - je kälter eine Palme überwintert wird, umso weniger Wasser. Je wärmer umso mehr Wasser. LG Karin

Beitrag geändert von Karin (02.03.2017 11:52)


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#9 02.03.2017 12:20

schmidtrene
Mitglied
Registriert: 09.03.2016
Beiträge: 60

Re: Was mache ich bei meiner Palme falsch?,

Hi Boni,

Washingtonias sind deutlich anspruchsloser als Cocos. Ich hatte mal eine auf dem Balkon da musste ich jedes Frühjahr den Wurzelballen halbieren weil sich die Palme aus dem Topf hob. Unkaputtbar war die. Irgendwann habe ich sie verschenkt weil sie zu groß war. Im Sommer stand sie in der prallen Sonne von 12 Uhr bis Sonnenuntergang. Da wollte sie viel Wasser. Reingeholt habe ich sie erst bei Frostgefahr. Manchmal ersrt Dez oder Jan.

Ich fahre nächste Woche in Urlaub da kann ich dir ein Paar Samen mitbringen.

Grüße
Rene

Offline

#10 02.03.2017 12:42

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.806

Re: Was mache ich bei meiner Palme falsch?,

hallo Rene,

natürlich ist die Washingtonia anspruchsloser als die Cocos! Die eine ist eine Kalthauspalme, die andere eine tropische. Beide werden aber in Massenanzuchtbetrieben herangezogen, weil sie wiegesagt schnell keimen und auch zügig wachsen unter den Gewächshausbedingungen. Es ging nur um die Überwinterung! Bei beiden ist sie heikel! LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#11 02.03.2017 13:10

Rene SÖM
Neues Mitglied
Registriert: 02.03.2017
Beiträge: 1

Re: Was mache ich bei meiner Palme falsch?,

Hallo Boni,

ich überwintere auch 2 Washingtonien, die ich selber aus Samen gezogen habe.

Die Palmen stammen ursprünglich ja aus einer sehr trockenen Region mit viel Sonnenschein und kaum Niederschlag. Das Wasser ziehen sie sich mit ihren langen Wurzeln aus tiefen wasserführenden Schichten. Am Naturstandort gibt es nur sehr selten Niederschlag von oben. Die natürlichen Vorkommen sind weitestgehend auf das Grundwasser oder auf Schichtwasser angewiesen.

Bei mir klappt die Überwinterung im Kübel recht gut. Die Palmen stehen in tiefen Töpfen, in einem sehr durchlässigen, sandigen Substrat. (Etwa 60% Komposterde 40% Sand). Ich stelle Sie auch im Winter möglichst hell, direkt an ein Fenster bei Temperaturen zwischen 7-15 Grad und geringer Luftfeuchtigkeit.  Die Töpfe stehen in Untersetztern. Achte darauf, dass im Untersetzer immer ein wenig Wasser steht. Wenn der Untersetzer mal ein paar Tagen trocken steht, auch nicht schlimm. Nach Möglichkeit aber nicht länger als 2, max. 3 Tage. Gießen tue ich nur über den Untersetzer, selten mal von oben in die Töpfe und wenn, dann nur sehr wenig.
So klappt es sehr gut und die Palmen wachsen auch im Winter langsam weiter.

Grüße
René

Offline

#12 02.03.2017 13:48

Boni
Mitglied
Registriert: 01.03.2017
Beiträge: 12

Re: Was mache ich bei meiner Palme falsch?,

Danke Karin, ich weiß jetzt was Du meinst, aber man sieht bei den Antworten von beiden Rene`s dass es auch funktioniert, gerade die Herausforderung, einen schwierigen Fall zu schaffen reizt mich,

Rene (schmidtrene), Danke für dein Angebot mir einige Samen mitzubringen, aber die eine reicht mir wenn es so schwierig ist sie über den Winter zu bekommen. Hab heute bei den Palmfarnen gelesen, das reizt mich dann mehr da mal mein Glück zu versuchen.

Danke Rene ( Söm), deine Erklärung leuchtet mir ein, hab bisher immer von oben getränkt. Mein Substrat habe etwa so gemischt wie Du deines, der Topf wird etwas zu knapp bei mir sein, aber auf dem Bild siehst Du schon neue mit einer Tiefe von 50cm, statt 30cm beim alten Topf.
Das neue Blatt wächst bei meiner Palme auch, es ist im ganzen dicker und auch länger geworden, das heißt also, dass sie noch lebt.

Boni

Offline

#13 03.03.2017 17:29

Barbara
Senior-Mitglied
Ort: mittlerer Bodensee tD
Registriert: 25.07.2013
Beiträge: 1.109

Re: Was mache ich bei meiner Palme falsch?,

Also wenn es ein Trost für Dich ist: das Foto von Deiner Washingtonie könnte genau so gut ein Foto meiner kleinen Washingtonie sein. Bei mir steht sie in der frostfreien Garage am Fenster und sieht ziemlich lustlos aus.

In den Untersetzer gieße ich die Washy im Sommer, im Winter finde ich das gemein: wer steckt seine Füße schon gerne auf Dauer in eiskaltes Wasser?! sad

Offline

#14 03.03.2017 17:51

Boni
Mitglied
Registriert: 01.03.2017
Beiträge: 12

Re: Was mache ich bei meiner Palme falsch?,

Danke Barbara,
dann wird es ja wirklich so sein, dass sie schwer über den Winter zu bringen ist, absterben wird sie nicht, aber bei einem Blatt wieder anfangen.

Boni

Offline

Fußzeile des Forums