Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 25.06.2017 18:17

Schwarzsehen
Junior-Mitglied
Registriert: 11.06.2017
Beiträge: 6

Hilfe bei uralter Palme (Kentia?)

Palme ist über 30 Jahre alt

Offline

#2 25.06.2017 18:19

Schwarzsehen
Junior-Mitglied
Registriert: 11.06.2017
Beiträge: 6

Re: Hilfe bei uralter Palme (Kentia?)

Sie ist vor einem Jahr umgezogen

Offline

#3 25.06.2017 18:22

Schwarzsehen
Junior-Mitglied
Registriert: 11.06.2017
Beiträge: 6

Re: Hilfe bei uralter Palme (Kentia?)

Wir würden Sie gerne retten. Hat irgendjemand Tipps? Vielen Dank schonmal!
Fotos folgen gleich.

Offline

#4 25.06.2017 18:31

Schwarzsehen
Junior-Mitglied
Registriert: 11.06.2017
Beiträge: 6

Re: Hilfe bei uralter Palme (Kentia?)

IMG_0802.jpgIMG_0801.jpgIMG_0799.jpgIMG_0800.jpg



Das ist die alte Palme.  Wir sind uns nicht mal über die Art sicher, aber über jede Hilfe dankbar.

Offline

#5 25.06.2017 20:00

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.871

Re: Hilfe bei uralter Palme (Kentia?)

Hallo,
die Palme (es ist eine Kentia) sieht doch recht gut aus, was den Stamm und die Wedel anbetrifft. Satt grün, keine braunen Stellen!
Jetzt meine Frage: steht die Palme in Hydro, daß heißt, ist das große Gefäß ohne Abzugsloch unten?
Alles weitere hängt von der Beantwortung dieser Frage ab. LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#6 25.06.2017 21:23

Schwarzsehen
Junior-Mitglied
Registriert: 11.06.2017
Beiträge: 6

Re: Hilfe bei uralter Palme (Kentia?)

Hallo Karin, danke für Deine Antwort.
Der Topf hat keinen Ablauf. 90 Prozent Erde, 10 Prozent Seramis.
Die Palme ist ein Erbstück und vor dem Umzug zu uns war sie wesentlich buschiger. Teilweise haben wir braune Enden abgeschnitten.
Sollten wir sie nach all den Jahren mal umtopfen? Wenn ja, wie?
LG Johanna

Offline

#7 26.06.2017 07:48

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 1.871

Re: Hilfe bei uralter Palme (Kentia?)

Hallo Johanna,

wenn sie kein Abzugsloch hat würde ich sie dringend umtopfen, und zwar in einen großen Topf mit Abzugsloch. Ein ähnliches Gemisch des Substrates würde ich beibehalten, aber keine normale Blumenerde nehmen. Dann doch eher Kübelpflanzenerde bzw. ein Gemisch, was hier im Forum von vielen Palmenfreunden schon mehrmals erwähnt wurde.
Es kann sein, daß sie jetzt in dem Topf zu nass steht, weil sich immer mehr  Wasser unten sammelt und die Palme es nicht verbrauchen kann. Dadurch verdichtet sich das Substrat über die Jahre immer mehr (Staunässe).
Falls Du kein geeignetes Gefäß hast mit Abzugslöchern in der Größe, tut es auch ein Mörtelkübel, in den Du einige Löcher bohrst. Allerdings riechen die Mörtelkübel etwas unangenehm chemisch in der ersten Zeit.
Da dann die Palme wieder viele Jahre in dem Kübel stehen muß, würde ich am Boden eine Drainageschicht mit Blähton machen. So kann es keine Staunässe geben und das Gießwasser kann immer ordentlich abfließen.
Beim Umtopfen versuchen, keine Wurzeln zu beschädigen. Dazu würde ich nur die Schicht alter Erde entfernen, die leicht abfällt bzw. leicht abzumachen geht. Dann den gesamten Ballen in die neue Erde umtopfen.
LG Karin

Beitrag geändert von Karin (26.06.2017 08:00)


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#8 26.06.2017 13:30

Barbara
Senior-Mitglied
Ort: mittlerer Bodensee tD
Registriert: 25.07.2013
Beiträge: 1.138

Re: Hilfe bei uralter Palme (Kentia?)

Sieht irgendwie aus als ob die Pflanze Topf in Topf steht, d.h. jemand hat sie mit samt dem Topf in einen größeren Topf gepflanzt?!
Sollte das der Fall sein, dann heißt das, dass schon viele Wurzel aus dem inneren Topf gewachsen sind und man den inneren Topf aufschneiden und schrittweise entfernen muss, damit nicht zu viele Wurzeln beschädigt werden.

Offline

#9 28.06.2017 09:58

Schwarzsehen
Junior-Mitglied
Registriert: 11.06.2017
Beiträge: 6

Re: Hilfe bei uralter Palme (Kentia?)

Hallo,
vielen Dank für die hilfreichen Tipps. Wir werden versuchen, sie vorsichtig umzutopfen! LG Johanna

Offline

Fußzeile des Forums