Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 3000 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 28.02.2018 19:15

Palmenfreund
Junior-Mitglied
Registriert: 28.02.2018
Beiträge: 7

Anfängertipps + Artenbestimmung

Hallo alle zusammen,

ich bin ganz neu hier im Forum und habe mich angemeldet, da ich Palmen und Südländische Pflanzen sehr interessant finde. Leider habe ich noch keine Palmen, will mir aber über die Zeit mehr und mehr anschaffen. Anfangen will ich mit einer normalen Hanfpalme, der Trachycarpus fortunei. Sie soll "einigermaßen" Pflegeleicht sein und für Anfänger geeignet.

Ich habe die Palme noch nicht gekauft, will sie mir aber wenn es wieder etwas wärmer wird im Frühjar zulegen.
Ich möchte die Palme auch erstmal im Topf behalten, da der Garten jetzt nicht sooo groß ist und ich noch keinen geeigneten Standort habe, an der sie dauerhaft stehen soll.

Kann jemand seine Erfahrungen vielleicht kurz Schildern und den ein oder anderen Tipp geben, auf was man bei der Pflege besonderen Wert legen sollte, z.B. Hinsichtlich der Menge an Wasser, wie viel und wie oft muss Gedüngt werden etc. Kann mir da jemand einen guten Palmendünger empfehlen?

Und was meint ihr? Reicht im Garten überwintern ohne solch eine spezielle Palmenheizung aber mit entsprechendem Schutz (Kokosmatte, Vlies) oder doch lieber in einer Gärtnerei?

PS: Ich habe vor ein paar Jahren in einem Hotel Urlaub gemacht. Und dort gab es diese Palmen:
Palme-min.jpeg

Kann mir einer sagen was das für eine Palmenart ist? Von den Wedeln sieht sie ja fast aus wie die Trachycarpus fortunei, allerdings ist der Stamm ganz anders.

Schon mal vielen Dank im voraus und sorry für die vielen Fragen auf einmal.

Beste Grüße
Der Palmenfreund smile

Beitrag geändert von Palmenfreund (28.02.2018 19:20)

Offline

#2 28.02.2018 20:20

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 2.021

Re: Anfängertipps + Artenbestimmung

Hallo Palmenfreund,

auf dem Foto ist eine Washingtonia abgebildet.

Wenn Du Dir alle  Beiträge in diesem Forum aufmerksam durchließt und wirklich an der Beantwortung  Deiner Fragen interessiert bist, wirst Du dort  alle Antworten auf Deine Fragen finden. Also einfach mal sich Zeit nehmen, und das Forum durchstöbern. LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#3 28.02.2018 20:32

Palmenfreund
Junior-Mitglied
Registriert: 28.02.2018
Beiträge: 7

Re: Anfängertipps + Artenbestimmung

Vielen Dank Karin smile

Offline

#4 01.03.2018 11:07

flow
Mitglied
Registriert: 05.06.2013
Beiträge: 921

Re: Anfängertipps + Artenbestimmung

Hallo
Karin hat dir schon den besten Tipp gegeben. Hier im Forum findest Du viele nützliche Infos.
Nur kurz und knapp:
T. fortunei ist mit Abstand der beste Kompromiss aus Winterhärte, Wuchsgeschwidnigkeit und Pflegeleichtigkeit, d.h. es mag Palmen geben, die am Blatt mehr aushalten (Sabal minor etwa) oder schneller wachsen (Washingtonia), aber mit T. fortunei hast du das beste Gesamtpaket.

Die Überwinterung hängt starkt davon ab, wo du wohnst. Hier bei uns kann man in einem milden Winter die Trachy auch mal im Topf draussen lassen. Bei längeren Frösten, wie jetzt gerade, ist das allerdings keine sehr gute Idee. Die Wurzeln sind relativ frostempfindlich.
Grob gesagt passiert einer ausgepflanzten T. fortunei bis so -10/-12 Grad nicht besonders viel, selbst wenn die Fröste etwas länger dauern. Meine Waggy ist aktuell ungeschützt und wir haben -11 Grad gehabt.
LG Flo


Solothurn, 443 M.ü.M. Zone tD? / 7a?  - Sobre todo aprendan y no olviden que la vida se construye en sueños y se materializa con amor. -

Offline

#5 01.03.2018 19:29

Palmenfreund
Junior-Mitglied
Registriert: 28.02.2018
Beiträge: 7

Re: Anfängertipps + Artenbestimmung

Das hört sich doch schon mal gut an.
Das mit dem Auspflanzen überlege ich mir ja nochmal.
Die Washingtonia finde ich ja eigentlich vom aussehen her schöner, und sie wächst ja schneller, bin da irgendwie ungeduldig big_smile
Aber die Frosthärte soll sie nicht so haben.
Ich bleibe bei der T. fortunei.

Was meinst du mit "Waggy"? Die Washingtonia? (Sry, total ahnungslos)
Dankö smile

Offline

#6 02.03.2018 07:46

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.081

Re: Anfängertipps + Artenbestimmung

Servus !

Er meint eine Trachycarpus Wagnerianus!
Es ist eine ähnliche Art wie T. fortunei mit etwas kleineren,sturmfesteren Wedeln.      wink

Beitrag geändert von Palmenhain_z (02.03.2018 09:33)


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

Diese Nacht wird es Regnen - denn der Mond hat einen Hof - Mein Brunnen wird sich mit Wasser füllen - denn es ist keines mehr da !!!!
       


                                                          Servus!  und alles Gute wünscht euch   Heinz !

Offline

#7 02.03.2018 15:58

flow
Mitglied
Registriert: 05.06.2013
Beiträge: 921

Re: Anfängertipps + Artenbestimmung

Ja, genau, sorry. Waggy = Trachycarpus wagnerianus. Wahrscheinlich ist es keine eigene Art, sondern nur eine alte Zuchtform von T. fortunei. Ausser in der Grösse der Wedel sind die beiden nämlich identisch, vor allem auch was die Winterhärte angeht. Wildstandorte sind auch keine bekannt.

Washingtonias kannst du bei uns ohne Schutz vergessen, während T. fortunei in vielen Wintern ohne oder nur mit wenig Schutz auskommen kann. Übrigens kannst du von einer Trachy durchaus 20-30cm Stammzuwachs pro Saison erwarten, wenn sie mal etabliert ist, was doch auch ganz flott ist.

LG Flo


Solothurn, 443 M.ü.M. Zone tD? / 7a?  - Sobre todo aprendan y no olviden que la vida se construye en sueños y se materializa con amor. -

Offline

#8 02.03.2018 17:20

Palmenfreund
Junior-Mitglied
Registriert: 28.02.2018
Beiträge: 7

Re: Anfängertipps + Artenbestimmung

OK damit kann ich gut leben.
Ich werde berichten wenn ich die Palme (oder Palmen) habe.

Danke euch

Offline

Fußzeile des Forums