Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 3000 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 01.05.2018 09:40

cocco
Junior-Mitglied
Registriert: 01.05.2018
Beiträge: 5

Weiterer Palmen-Neuling am verzweifeln - Trachycarpus fortunei

Hallo an an alle Palmen-Profis und Palmen-Kenner,

bin jetzt "noch" stolzer Besitzer einer Trachycarpus fortunei!

Habe die vor ca. 2 Wochen erhalten. Stand zwei Tage im Kübel und dann wurde sich auch schon ausgepflanzt. Die ersten paar Tage war alles wunderbar, die Wedel richteten sich aus und alle waren glücklich. Dann fing langsam das Drama an... Resultat siehe Bilder. Die Wedel verlieren an "Kraft" ein Wedel hat sich sogar zusammengezogen. Die Spitzen werden braun und brechen ab. Die Neulinge im Palmenherz haben auch schon braune Spitzen.

Ich hatte dann in diesem Zuge die Palme ein weiteres Mal versetzt. Der erste Aushub war einfach nur ein Loch (sehr lehmhaltiger Boder hier) - Trachycarpus fortunei rein und mit guter Gärtnererde aufgefüllt.... gegossen. zuviel zu wenig?? Ich weiss es nicht.

Der zweite Aushub dann 15 - 20 cm tiefer und breiter!! Blähton aufgefüllt, Fliegengitter drüber das sich das nicht mit der Erde vermischt. Wurzelballen rein und mit Erde und Lavastein ringsherum aufgefüllt. Habe in den Foren immer wieder von Staunässe ist der Tod für die Trachycarpus fortunei gelesen.

Jetzt ist auch noch ein Palmendünger bestellt und auf dem Weg zu uns!

Jetzt die spannende Frage... Was ist mir der Palme los? Was habe ich falsch gemacht??? Nutze bisher Leitungswasser (laufwarm) zum gießen. Wir haben hier ein max. an Härtegrad 14 dh

Recht herzlichen Dank schon mal vorab!!

Hier einige Bilder. Gerne liefere ich noch nach....


$matches[1]$matches[2]$3$4$5://$6$4$matches[1]0$matches[1]1$matches[1]2

Ergänzung: Das mit den Bilderlink scheint nicht geklappt zu haben. Noch ein Versuch

https://photos.app.goo.gl/JWbQZwITZZkqUcq72

Beitrag geändert von cocco (01.05.2018 10:00)

Offline

#2 01.05.2018 11:21

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.081

Re: Weiterer Palmen-Neuling am verzweifeln - Trachycarpus fortunei

Servus COCO !

Ich habe die Vermutung , das die Palme bevor Sie bei Dir war , im Gewächshaus aufgezogen wurde und
Sie dadurch Wind & Wetter und besonders der sehr, sehr viel stärkeren Sonnenstrahlung  nicht gewappnet ist.
Somit tippe ich auf "Sonnenbrand".


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

Diese Nacht wird es Regnen - denn der Mond hat einen Hof - Mein Brunnen wird sich mit Wasser füllen - denn es ist keines mehr da !!!!
       


                                                          Servus!  und alles Gute wünscht euch   Heinz !

Offline

#3 01.05.2018 11:47

Trachy
Mitglied
Ort: Allgäu
Registriert: 01.05.2015
Beiträge: 233

Re: Weiterer Palmen-Neuling am verzweifeln - Trachycarpus fortunei

Heinz kann schon recht haben. Die atypische Wedelhaltung deutet auf verweichlichte Gewächshaushaltung hin.
Somit kommt sie mit den Außenbedingungen im Moment nicht klar.
Was kannst Du machen? Ich würde jetzt, zumindest die nächsten Wochen bei Sonnenschein  auf etwas Beschattung achten (Sonnenschirm etc.).
Bitte jetzt nicht düngen, das ist dann evtl. zuviel Stress. Düngen kannst Du, wenn neue Wedel kommen, immer noch.
Jetzt die Erde immer gut feucht halten, aber die Palme nicht ersäufen.
Wenn Du Zugriff auf Regenwasser hast, würde ich auf Dauer davon Gebrauch machen.
Übrigens, bei diesem Lieferanten würde ich keine Palme mehr kaufen, die Qualität ist mehr als fraglich.
So kann man auch Kunden vergraulen.
Viel Erfolg!


Viele Grüße
Jürgen
_________________________
Jürgen Allgäu,  Z6a, 750 ü. N.N.
Mittlerer Niederschlag: 1164mm
Mittlere Anzahl an Sonnenstunden: 1782h
Tmin: -23,7°C
Tmax: 34,9°C
(2005-2015)

Offline

#4 01.05.2018 13:59

cocco
Junior-Mitglied
Registriert: 01.05.2018
Beiträge: 5

Re: Weiterer Palmen-Neuling am verzweifeln - Trachycarpus fortunei

Hallo,

ihr meint Sonnenbrand? In der Tat beim Aussetzen war einige Tage wirklich heisses Wetter hier im Süden. Seit ein paar Tagen ist ja leicht regnerisch und bewölkt. Soll ja auch die Woche so bleiben.

"fängt" sich den die Palme wieder? Wie lange dauert es denn ca. bis die Wedel wieder oben stehen? Wie lange sollte ich beschatten? Wirklich noch Wochen??

Zur Vermutung mit Gewächshaushaltung kann ich nichts sagen. Der Anbieter der Palme hat eigentlich sehr gute Bewertungen im Internet. Er schreibt ...Ganz frisch aus unserer spanischen Partnerbaumschule...

Okay, das mit dem düngen lasse ich dann lieber, dachte ich kann dadurch die Palme "stärken"

Danke für die kompetenten Antworten.

PS: noch etwas zum gießen... Habe heute 15 Liter gegossen und das Wasser sickert problemlos ab. Sollte ich noch mehr gießen?

Offline

#5 01.05.2018 18:07

Trachy
Mitglied
Ort: Allgäu
Registriert: 01.05.2015
Beiträge: 233

Re: Weiterer Palmen-Neuling am verzweifeln - Trachycarpus fortunei

Wenn es bewölkt ist brauchst Du ja nicht beschatten. Ich würde ihr  aber die nächste Zeit vor der prallen Sonne schützen.
Das mit dem Wasser ist immer so eine Sache, man kann nicht pauschal sagen alle 2 Tage 15 Liter, es kommt immer auf die Witterung an.
Wenn Regenwetter herrscht ist es Quatsch wenn man gießt, wenn es aber warm ist und  dazu noch windig dann schadet sicher jeden Tag eine 10 Liter Kanne nicht. Man muss sich eben in die Pflanze reinfühlen und rauskriegen was ihr gut tut. Übrigens wenn sich die Blattsegmente zusammen falten bekommen sie zu wenig Wasser. Leider zeigt die Palme das gleiche Symptom wenn sie einen Wurzelschaden hat, dann ist andauerndes Gießen natürlich kontraproduktiv.
Dem Internet darf man nicht alles glauben, da steht viel Schwachsinn. Der Händler will ja seine Ware verkaufen. Ich hätte zum Beispiel keine Trachy aus Spanien gekauft, mir wäre eine hier akklimatisierte Pflanze lieber.
Hatte sie überhaupt einen Wurzelballen, oder wurde sie wie in Spanien oft üblich im Freiland ausgestochen , in den Topf gesteckt und dann an gutgläubige Kunden verschachert?  Wenn das so ist brauchst Du dich nicht wundern wenn sie jetzt so aussieht.
Wie dem auch sei, ich denke sie wird sich schon wieder erholen, aber wie lange das dauert kann man nicht sagen.
Trachycarpus fortunei ist eigentlich von Haus aus ein zäher Bursche.


Viele Grüße
Jürgen
_________________________
Jürgen Allgäu,  Z6a, 750 ü. N.N.
Mittlerer Niederschlag: 1164mm
Mittlere Anzahl an Sonnenstunden: 1782h
Tmin: -23,7°C
Tmax: 34,9°C
(2005-2015)

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#6 01.05.2018 18:51

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.081

Re: Weiterer Palmen-Neuling am verzweifeln - Trachycarpus fortunei

Trachy schrieb:

Wenn es bewölkt ist brauchst Du ja nicht beschatten. Ich würde ihr  aber die nächste Zeit vor der prallen Sonne schützen.
Ich hätte zum Beispiel keine Trachy aus Spanien gekauft, mir wäre eine hier akklimatisierte Pflanze lieber.
Hatte sie überhaupt einen Wurzelballen, oder wurde sie wie in Spanien oft üblich im Freiland ausgestochen , in den Topf gesteckt und dann an gutgläubige Kunden verschachert?  Wenn das so ist brauchst Du dich nicht wundern wenn sie jetzt so aussieht.
Wie dem auch sei, ich denke sie wird sich schon wieder erholen, aber wie lange das dauert kann man nicht sagen.
Trachycarpus fortunei ist eigentlich von Haus aus ein zäher Bursche.

Das meine ich auch !   wink


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

Diese Nacht wird es Regnen - denn der Mond hat einen Hof - Mein Brunnen wird sich mit Wasser füllen - denn es ist keines mehr da !!!!
       


                                                          Servus!  und alles Gute wünscht euch   Heinz !

Offline

#7 03.05.2018 21:24

NicoDeluxe
Junior-Mitglied
Registriert: 01.05.2018
Beiträge: 4

Re: Weiterer Palmen-Neuling am verzweifeln - Trachycarpus fortunei

Meine hat auch leicht braune Spitzen aber alle gleichmäßig. Ich tippe drauf , zu viel Stress vom Transport und zu zeitig ausgewildert. Meine stand ne gute Woche draußen im Schatten und dann noch mal paar Tage mit Schirm geschützt. Jetzt muss sie aber durch, morgen wird’s wieder sonnig.

Offline

#8 16.05.2018 16:43

cocco
Junior-Mitglied
Registriert: 01.05.2018
Beiträge: 5

Re: Weiterer Palmen-Neuling am verzweifeln - Trachycarpus fortunei

Hallo,

vielen Dank erstmal für Eure Unterstützung. Wollte kurz noch einen Zwischenstand durchgegeben.
Leider hat sich die Situation nicht verbessert. Die Wedel sehen noch genau so schlimm aus wie vor ein paar Wochen.
Was ich aber bemerkt habe, ist das "neue" Wedel aus dem Palmenherz wachsen. Die werden immer länger, doch auch hier findet man braune Stellen. Das kann ja nicht mehr am Sonnenbrand liegen oder? Wir hatten ja jetzt auch die letzten Wochen nicht sehr sonnige Tage. Die paar Sonnentage habe ich wirklich die Palme mit einem Sonnenschirm beschattet. Nachbarn haben ganz schön geschmunzelt...

Ist die Palme auf den richtigen Weg?? Kann ich noch etwas machen?

Danke für Eure Hilfe!!

Hier die Fotos

https://photos.app.goo.gl/8AcpvkQwEwXQPwrK9

Offline

#9 16.05.2018 17:37

Trachy
Mitglied
Ort: Allgäu
Registriert: 01.05.2015
Beiträge: 233

Re: Weiterer Palmen-Neuling am verzweifeln - Trachycarpus fortunei

Die braunen Stellen können auch ein Frostschaden sein. Die bestehenden Wedel werden sich nicht mehr viel ändern.
Aber die neuen sollten dann normal sein, machen kannst Du jetzt nicht viel.
Du musst eben abwarten bis neue Fächer gewachsen sind. Es dauert halt eben immer seine Zeit.
Die Palme ist auf dem richtigen Weg.
Um die Nachbarn brauchst Du dich nicht kümmern, die warten meist auf Schadenfreude.


Viele Grüße
Jürgen
_________________________
Jürgen Allgäu,  Z6a, 750 ü. N.N.
Mittlerer Niederschlag: 1164mm
Mittlere Anzahl an Sonnenstunden: 1782h
Tmin: -23,7°C
Tmax: 34,9°C
(2005-2015)

Offline

#10 16.05.2018 19:04

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.081

Re: Weiterer Palmen-Neuling am verzweifeln - Trachycarpus fortunei

Jawoll !

Einfach nicht zuviel und aber auch nicht zuwenig Gießen und Geduld haben !    wink


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

Diese Nacht wird es Regnen - denn der Mond hat einen Hof - Mein Brunnen wird sich mit Wasser füllen - denn es ist keines mehr da !!!!
       


                                                          Servus!  und alles Gute wünscht euch   Heinz !

Offline

#11 28.05.2018 19:03

cocco
Junior-Mitglied
Registriert: 01.05.2018
Beiträge: 5

Re: Weiterer Palmen-Neuling am verzweifeln - Trachycarpus fortunei

Hallo, und wieder mal ein Update.

So langsam glaube ich, das war es dann mit der Palme!

Was ist jetzt schon wieder los??? Die hängende Wedel hatte ich aufgegeben und auf NEUE gewartet. Jetzt kommen diese langsam und fangen wieder an BRAUN zu werden!!! Was mache ich schon wieder falsch???

Frostschaden kann nicht sein, da diese erst seit März (glaube ich) ausgepflanzt wurde. Eure Expertise ergab Sonnenbrand! Also beschattet...

Und jetzt??? Werde hier Wahnsinnig... Gestern nochmal ausgegraben... Alles feucht. Keine Staunässe. Habe auch leicht gedüngt mit einem Palmendünger.

Wer weiß was?? Danke für Eure Hilfe

Gruß

https://photos.app.goo.gl/CKRX2VcJJrHCagzX2

Offline

#12 29.05.2018 07:21

Trachy
Mitglied
Ort: Allgäu
Registriert: 01.05.2015
Beiträge: 233

Re: Weiterer Palmen-Neuling am verzweifeln - Trachycarpus fortunei

Du hast leider keine Geduld.
Dünger ist in diesem Zustand ganz fehl am Platz!
Man muss der Palme einfach Zeit geben. Das kann  bis zu über einem Jahr dauern und nicht in wenigen Tagen. Jede zusätzliche Aktion ist jetzt kontraproduktiv, auch das wieder ausgraben, es schädigt die Pflanze nur weiter. Unsere Prachtstücke sind auch nicht von heute auf morgen so geworden.
Pflanze die Trachy wieder ein und lasse sie dann in Ruhe.
Außer ab und zu wässern nichts mehr machen!


Viele Grüße
Jürgen
_________________________
Jürgen Allgäu,  Z6a, 750 ü. N.N.
Mittlerer Niederschlag: 1164mm
Mittlere Anzahl an Sonnenstunden: 1782h
Tmin: -23,7°C
Tmax: 34,9°C
(2005-2015)

Offline

#13 29.05.2018 07:24

UweEB1
Mitglied
Registriert: 17.04.2018
Beiträge: 243

Re: Weiterer Palmen-Neuling am verzweifeln - Trachycarpus fortunei

Hallo Cocco
Ich denke, sie wird sich schon wieder erholen...sicher werden die nächsten Wedel besser aussehen.
An deiner Stelle hätte ich sie nicht gleich wieder ausgebuddelt...erstmal ist es Stress für die Palme und die gerade neuen zarten Wurzeln werden gekappt...dass wird sie dir auf Dauer übel nehmen...also Geduld  smile

Gruß Uwe

Offline

#14 29.05.2018 08:15

FlameGemini
Mitglied
Registriert: 02.07.2017
Beiträge: 99

Re: Weiterer Palmen-Neuling am verzweifeln - Trachycarpus fortunei

Richtig,du musst ihr einfach Zeit geben .
Meine Trachy ist jetzt schon 3 Jahre ausgepflanzt. Sie ist zwar Top gesund ,hat aber nach meiner Beobachtung noch kein wachstum gezeigt.
Sie schiebt zwar Wedel für Wedel,aber ich denke sie braucht einfach viel Zeit um sich auf die örtlichen Gegebenheiten einzustellen .
Sprich Klima,luftdruck ,Boden,ph wert etc.
Einfach abwarten,regelmässig Giessen,dann wird das schon.

Offline

#15 29.05.2018 17:39

cocco
Junior-Mitglied
Registriert: 01.05.2018
Beiträge: 5

Re: Weiterer Palmen-Neuling am verzweifeln - Trachycarpus fortunei

Hallo, einfach gesagt  smile

Ihr habt ja Eure Prachtexemplare schön und gesund im Garten stehen!

Geduld ist leider keine stark ausgeprägte Eigenschaft von mir. Herzlichen Dank für Eure Antworten.

Werde nach dem Motto "weniger ist mehr" weitermachen. Keinen Dünger, weniger giessen und einfach abwarten.

Herzlichen Dank, ich werde mich mit einem Update wieder melden.

Tolles Forum, Danke!

Cocco

Offline

#16 30.05.2018 06:59

UweEB1
Mitglied
Registriert: 17.04.2018
Beiträge: 243

Re: Weiterer Palmen-Neuling am verzweifeln - Trachycarpus fortunei

Moin cocco
Gras wächst auch nicht schneller, wenn du daran ziehst! big_smile
Also Geduld und du wirst fürstlich belohnt mit einer prächtig wachsender Palme. smile
Gruß Uwe

Offline

Fußzeile des Forums