Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 3000 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 05.09.2018 17:58

kopponaut
Mitglied
Ort: 63225 Langen
Registriert: 05.09.2018
Beiträge: 10

Keimbeutelversuch Nr.1 Washingtonia Palme

Hier werde ich mal mein erstes richtiges Keimbeutel-Projekt vorstellen. Ich habe schon des öfteren Äpfel, oder andere Obstkerne per angefeuchteter Küchenrolle im Keimbeutel angesetzt. Mal mehr mal weniger. Nun aber ein richtiges Palmenprojekt ....

Warum die Washingtonie Palme?

Ich finde sie sehr schön, quasi meine Lieblingspalme. Ein Bekannter hatte letztes Jahr 3 Samen mitgebracht, woraus dann gleich zwei in der Erde keimten und schon ca. 50cm hoch sind. Also schnell gewachsen. Geduld ist nicht meine Stärke. Auch soll sie winterhart sein, um sie später ganzjährig auf dem Balkon zu stellen. Nun aber zurück zum aktuellen Projekt ...

Welches Material?

wiederverschließbare Beutel 1L (von zB. DM)

mini_beutel.jpg

24 Washingtonie-Samen

Kokoserde (zB. als 70L Block)

mini_erde.jpg

Wie verwende ich den Keimbeutel?

Kokoserde durch Zugabe von Wasser aufquillen lassen. Danach habe ich dreimal eine handvoll Erde das Wasser ausgedrückt und in einen Beutel getan. 3 Samen jeweils dazugemischt, damit sie im Beutel von der Erde bedeckt waren. Zu guter Letzt noch die Luft beim schließen des Beutels aus den Beutel gestrichen. Datum 01.09.2018.

So sah dann das Ergebnis aus ...

mini_keimbeutel.jpg

Das ganze noch mit Edding beschriftet (7 Beutel) und nun warten wir was passiert. Sie liegen im Büro in einem Regal bei ca. 25C.

um den 15.09.2018 werde ich mal nachschauen ob sich was getan hat und berichten.

Beitrag geändert von kopponaut (05.09.2018 18:28)

Offline

#2 06.09.2018 07:11

flow
Mitglied
Registriert: 05.06.2013
Beiträge: 939

Re: Keimbeutelversuch Nr.1 Washingtonia Palme

Hallo
Washingtonia gehören zu den einfachsten Palmensamen, die es gibt – sofern sie frisch sind. Dann keimen die auch, wenn du sie in die Kloschüssel wirfst;-). Spass beiseite, mit deinem Setup sollten die innert kürzester Zeit keimen, aber das weisst du ja bereits. Viel Erfolg.
LG Flo


Solothurn, 443 M.ü.M. Zone tD? / 7a?  - Sobre todo aprendan y no olviden que la vida se construye en sueños y se materializa con amor. -

Offline

#3 06.09.2018 10:47

MarcTHR
Mitglied
Registriert: 28.12.2015
Beiträge: 355

Re: Keimbeutelversuch Nr.1 Washingtonia Palme

Engagierte Herangehensweise.

Einige Tipps aus meiner Erfahrung:

Es muss nur wenig feuchtespendendes Substrat (z.B. Kokohum) im Keimbeutel sein, gerade soviel, dass ein weiteres Aufquellen (der eigentlich für 24-48 h in lauwarmen Wasser vorgequollenen Samen) und Keimen ermöglicht wird.

Bei 3 Washingtonia-Samen in 3 Händen Substrat wird es sonst eine längere Suche nach Keimlingen. Mehr Substrat lohnt nur bei unregelmäßigen Kontrollen der Keimbeutel etwa alle 14 Tage, sodass Keimwurzeln sich ausbreiten können.

Luftreservoir einschliessen und alle paar Tage durch Lüften des Keimbeutels die Luft austauschen: Die Keimung ist ein aerober Prozess mit Sauerstoffbedarf (Stärke wird in Zucker umgewandelt und veratmet). Solange kein Licht und Blattgrün vorhanden sind, entsteht kein Sauerstoff.
Nicht zuletzt keimen locker liegende Samen besser als "vakuumiert" verpackte.

Diese Art sollte bei frischen Samen innerhalb einer Woche aufkeimen.

Beitrag geändert von MarcTHR (06.09.2018 10:48)


Palmen u.a. Exoten Klimazone 6b und 10a
Actinokentia-Adonidia-Allagoptera-Archontophoenix-Arenga-Beccariophoenix-Bismarckia-Brahea-Butia-Caryota-Ceroxylon-Chamaedorea-Chamaerops-Chambeyronia-Copernica-Dictyosperma-Dypsis-Euterpe-Howea-Hyophorbe-Hyphaene-Jubaea-Jubaeopsis-Livistona-Lytocaryum-Nannorrhops-Oraniopsis-Parajubaea-Phoenix-Ravenea-Rhapidophyllum-Rhapis-Rhopalostylis-Roystonea-Sabal-Serenoa-Syagrus-Trachycarpus-Washingtonia-Wodyetia
Musa-Ensete-Alocasia-Yucca-Agave-Furcraea-Aloe......

Offline

#4 06.09.2018 15:37

kopponaut
Mitglied
Ort: 63225 Langen
Registriert: 05.09.2018
Beiträge: 10

Re: Keimbeutelversuch Nr.1 Washingtonia Palme

Danke für die Tipps. Ich dachte mir das so. Wenn Sie Keimen und ich die dann in einen Topf umsetze ist es leichter für den Keimling wenn bekannte Erde drumrum ist. Quasi der Umzug mit weniger Heimweh und so  smile

Beitrag geändert von kopponaut (06.09.2018 15:51)

Offline

#5 09.09.2018 16:31

kopponaut
Mitglied
Ort: 63225 Langen
Registriert: 05.09.2018
Beiträge: 10

Re: Keimbeutelversuch Nr.1 Washingtonia Palme

o9.o9. erste Sichtkontrolle und die ersten 4 Keimlinge entdeckt (ein Foto war leider zu unscharf) ...

keimling3.jpgkeimling2.jpgkeimling1.jpg

Das ganze schonmal in die Keimstation umgesetzt und nun schauen wir mal was daraus wird.

keimung4.jpg

Offline

#6 10.09.2018 09:15

UweEB1
Mitglied
Registriert: 17.04.2018
Beiträge: 250

Re: Keimbeutelversuch Nr.1 Washingtonia Palme

Moin Moin
Ja Washingtonia keimen verdammt schnell...vielleicht halten Sie sogar den Rekord, was die Keimdauer betrifft im Reich der Palmen  smile
Ich wünsche dir viel Erfolg weiterhin.
Meine Coccothrinax sind da eher etwas langsam.
Gruß Uwe

Offline

#7 07.10.2018 19:39

kopponaut
Mitglied
Ort: 63225 Langen
Registriert: 05.09.2018
Beiträge: 10

Re: Keimbeutelversuch Nr.1 Washingtonia Palme

So es hat sich die letzten Wochen etwas getan. Es geht schneller als gedacht.

mini_palmen2.jpg

Nun steht der nächste Topf mit eingepflanzten (und schon sehr langen wurzeln) kanarischen Dattelpalmen bereit. Mal schauen wann sie rausgucken.

Fazit: Keimbeutelmethode ist top!

Offline

Fußzeile des Forums