Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 3000 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 16.02.2013 13:02

Jost
Mitglied
Registriert: 15.02.2013
Beiträge: 29

Hybriden von Trachycarpus

Zitat:
"Es freut mich sehr von Dir hier zu lesen! Dein Beitrag wäre eigentlich im Unterforum "Winterharte Palmen" besser aufgehoben, leider kann ich einen einzelnen Beitrag nicht aus einem bestehenden Thema herusnehmen und verlegen. Aber kein Problem.

Ich habe auch noch ein paar grössere T. nanus x wagnerianus von Martin. Ich kann die jedenfalls nicht von T. nanus unterscheiden, die haben wohl alles von der Mutter und kaum was vom Vater mitbekommen.

Hier noch eine kurze Anleitung zum Einstellen von Bildern.

Grüsse, TOBIAS"

Hallo Tobias ,
interessant wird  es wenn die Hybriden blühen . Wird es eine nanus  Blüte oder eine fortunei (hängend).
Im Southeast Palm Forum wird von einer Hybride berichtet , die knapp 1 m Stamm hat.
Werden die Blüten der F1 Generation fertil oder steril sein ?
LG Jost
PS     .   nX w  , die Blätter sind > als nanus Blätter

P1140579.JPG

Beitrag geändert von Jost (08.03.2013 14:24)

Offline

#2 16.02.2013 18:20

Palme Per Paket
Palme Per Paket
Ort: München, Zone tE
Registriert: 21.09.2012
Beiträge: 1.195
Webseite

Re: Hybriden von Trachycarpus

Hallo Jost,

Ja, eine Blüte wäre sicher interessant, leider hat sich bisher nichts gezeigt, dazu sind die Pflanzen dann wohl doch noch zu klein.
T. nanus x wagnerianus Hybriden mit 1 m Stamm??? Kann es sein das es evtl. eher eine T. wagnerianus x nanus Hybride ist? Meine Pflanzen sehen nicht so aus als ob sie jemals einen aufrechten Stamm bilden würden.

Ich würde mal schätzen dass die F1 fertil ist, die Gattung ist abgesehen von T. martianus/latisectus genetisch wohl eher kompakt. Die Frage ist ob sich überhaupt gärtnerisch interessante Pflanzen aus solchen Hybriden entstehen. Die bisherigen Versuche erscheinen mir sehr enttäuschend.

Grüsse, TOBIAS


Palme per Paket - Das Palmenhaus
Am Schnepfenweg 29
80995 München

Offline

#3 17.02.2013 09:22

Jost
Mitglied
Registriert: 15.02.2013
Beiträge: 29

Re: Hybriden von Trachycarpus

Hallo Tobias ,
es ist leicht möglich , daß man in USA es nicht so genau nimmt mit der Nomenklatur. Leider kommt das häufiger vor.
Bezüglich einer beginnenden Stammbildung bei   n X w   habe ich von Martin diese Mitteilung bekommen.
> Hi Jost, Thanks for mail. Interesting about the unwillingness of the TNM to cross with the TWF,  but do keep trying. Our 'normal' crosses are
r a c i ng  a w a y ,  some are  a  m e t r e  tall. I'd really like to get a reverse from you in due course.
Best, Martin <
Die bisherigen Versuche erscheinen mir doch nicht  so enttäuschend.  Auch die Ästhetik der nX w  Pflanzen ist mit  reinrssigen nanus nicht
vergleichbar.  Ich habe mehrere adulte nanus , abe keine ist eine Schönheit und vergleichbar mit meinen Hybriden.
Die Mitteilung von Martin "the unwillingness of the TNM to cross with the TWF" bezieht sich auf die reverse Hybride :
w X n
Diese Hybride ist mir nur einmal gelungen und daraus ist nur 1  Pflanze entstanden. 
Auch im kommenden April/Mai werde ich es wieder versuchen.
Es bleibt spannend
LG Jost

wXn

P1140474.JPG

Beitrag geändert von Jost (07.03.2013 19:21)

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#4 19.02.2013 21:22

Palme Per Paket
Palme Per Paket
Ort: München, Zone tE
Registriert: 21.09.2012
Beiträge: 1.195
Webseite

Re: Hybriden von Trachycarpus

Jost schrieb:

Die Mitteilung von Martin "the unwillingness of the TNM to cross with the TWF" bezieht sich auf die reverse Hybride :
w X n
Diese Hybride ist mir nur einmal gelungen und daraus ist nur 1  Pflanze entstanden. 
Auch im kommenden April/Mai werde ich es wieder versuchen.

Hallo Jost,

Das könnte auch damit zusammenhängen dass T.w. sich mit der Bestäubung generell etwas schwerer tut, da könnte ein Gendefekt dran Schuld sein.

Grüsse, TOBIAS


Palme per Paket - Das Palmenhaus
Am Schnepfenweg 29
80995 München

Offline

#5 05.03.2013 19:20

Jost
Mitglied
Registriert: 15.02.2013
Beiträge: 29

Re: Hybriden von Trachycarpus

Heute  habe ich Trachycarpus  nanus X wagnerianus ausgepackt . Passiver Schutz : Pinienrindenmulch , Koniferenzweige , viktorianische
Glocken, Schutzfolie silber/gold
Keine Winterschäden
LG Jost




P1140580.JPG

Beitrag geändert von Jost (08.03.2013 13:51)

Offline

#6 05.03.2013 23:41

Palme Per Paket
Palme Per Paket
Ort: München, Zone tE
Registriert: 21.09.2012
Beiträge: 1.195
Webseite

Re: Hybriden von Trachycarpus

Ich denke ja weiterhin das T. nanus der frosthärteste Trachycarpus ist, hätte mich gewundert wenn die Hybride in diesem Winter Schaden genommen hätte.

Grüsse, TOBIAS


Palme per Paket - Das Palmenhaus
Am Schnepfenweg 29
80995 München

Offline

#7 08.03.2013 14:09

Jost
Mitglied
Registriert: 15.02.2013
Beiträge: 29

Re: Hybriden von Trachycarpus

Hallo Tobias ,
ich vermute auch , daß Trachycarpus nanus die größte Winterhärte von allen  Trachys hat.  Um das zu beweisen , müßte  eine T. nanus
Auspflanzung auf  2m Höhe im Garten versucht werden , damit die meist tieferen Temps  5cm  über dem  Boden nicht  die Vergleichstemperatur
verfälschen.  An meinem Yuccabeet Ausbau werde ich  daran denken und eine 2m Anhöhe schaffen.
Ich könnte aber auch T.nanus normal auspflanzen und mit der Gold/Silber Folie abdecken.  Abstrahlungsfröste dürften dann nicht auftreten.
LG Jost

Offline

#8 10.03.2015 10:45

TrollMan
Mitglied
Ort: Landkreis Ebersberg
Registriert: 19.06.2014
Beiträge: 55

Re: Hybriden von Trachycarpus

Hallo Tobias, hallo Jost,

könnt ihr vielleicht schon etwas über das Wachstum der  Trachycarpus nanus x T. wagnerianus sagen? Interessieren würde mich vor allem die Wachstumsgeschwindigkeit verglichen mit Nanus und Wagnerianus, soll wohl eher (laut Tobias) mittig liegen, also schneller als Nanus und langsamer als Wagnerianus? Gibt es auch schon Tendenzen über die voraussichtliche Wachstumshöhe - eher an wagnerianus oder eher an Nanus angelehnt?

Ist ja jetzt seit dem letzten Beitrag etwas Zeit vergangen, vielleicht gibt es ja Neuigkeiten zu dieser Kreuzung.


Vielen Dank und viele Grüße

Falko

Beitrag geändert von TrollMan (10.03.2015 10:48)

Offline

#9 29.09.2019 17:04

LuckyLouise
Junior-Mitglied
Registriert: 27.11.2018
Beiträge: 7

Re: Hybriden von Trachycarpus

Salut,

Entschuldigung, dass ich auf einen alten Artikel antworte, aber auch ich habe vor 2 Jahren bei PPP eine Naggy (T.nanus x T.wagnerianus) gekauft und sofort ausgepflanzt. Das Alter kenne ich leider nicht. Damals, bei Lieferung sah sie so aus:
mini_2F7FFA5B-E05C-4301-A089-A9D5E6128370.jpeg
Inzwischen, nach 2 überstandenen Wintern mit minimalem Schutz (Zelt gegen gefrierenden Regen) - jeweils im Frühjahr konnte ich den Speer ziehen  sad - sieht sie so aus:
mini_E988AD30-F288-4A30-8B79-1A1C27FE188D.jpeg
Der Stamm ist ca. 3 x höher und umfangreicher geworden und jetzt jetzt 40 cm hoch. Sie hat auch sehr viele riesige relativ feste Wedel und sieht insgesamt ganz gut aus. Geblüht hat sie noch nicht. Das Einzige was mich wundert ist die Blattstiellänge: bei Kauf hatte sie sehr lange Blattstiele, inzwischen haben die Blätter nur noch sehr kurze Stiele, auch die älteren Wedel wachsen nicht in die Höhe. Ist das „normal“? Sie steht an einer sehr windigen Ecke - kann es daran liegen?
Diesen Winter wird sie wohl völlig ungeschützt oder mit einer Haube verbringen - in das Zelt passt sie nicht mehr. Ich hoffe, sie überlebt es.
Hat auch jemand von euch eine Naggy in den Garten ausgepflanzt?

Liebe Grüße aus dem Elsass
LuckyLouise

Offline

#10 30.09.2019 08:23

Trachy
Mitglied
Ort: Allgäu
Registriert: 01.05.2015
Beiträge: 381

Re: Hybriden von Trachycarpus

Dass die Petiolen (Stiele) so lang waren liegt an der dunklen Gewächshaus-Anzucht, da vergeilen die Pflanzen leicht.
Neue im Freien gewachsene Fächer bekommen die normalen Wedel. Alte Wedel werden nicht mehr länger.
Selber habe ich keine Naggy im Freien, meine sind noch klein und im Gewächshaus.
Im Frühjahr habe ich 2 kleine T. nanus x T. fortunei ausgepflanzt, die bekommen auch nur passiven Schutz durch Laub und Tannenzweige.


Viele Grüße
Jürgen
_________________________
Jürgen Allgäu,  Z6a, 750 ü. N.N.
Mittlerer Niederschlag: 1176 mm
Mittlere Anzahl an Sonnenstunden: 1776 h
Tmin: -23,5°C
Tmax: 34,9°C
(2008-2018)

Offline

#11 30.09.2019 11:52

AndrePM
Mitglied
Registriert: 15.05.2016
Beiträge: 45

Re: Hybriden von Trachycarpus

Es ist interessant, wieder was über die Entwicklung einer Naggy zu lesen.
Ich hätte nicht gedacht, das die so groß werden.
Ich habe Nanus x fortunei aus drei verschiedenen Quellen, die alle unterschiedlich aussehen.
Hätte gedacht, das diese in ähnlicher Größe blühen wie reine Nanus.

Offline

#12 30.09.2019 14:36

TrollMan
Mitglied
Ort: Landkreis Ebersberg
Registriert: 19.06.2014
Beiträge: 55

Re: Hybriden von Trachycarpus

Meine Naggy steht jetzt auch seit über zwei Jahren im Garten und hat schon zwei Winter überstanden. Die Wedel haben sich prächtig entwickelt, die Stiele mittel lang mit riesigen Wedeln. Vielleicht musst du deine im Winter etwas besser schützen (Heizkabel) und bei nicht zu kaltem Wetter mache ich immer den Winterschutz auf, damit Luft rankommt.

Meine steht auch ungeschützt mitten im Garten, wo sie die meiste Sonne abbekommt. Aber selbst Wind und Sturm haben ihr nicht geschdet. Sie hat schon einen richtigen Stamm (lang und dick) - einfach eine Augenweide.

Ich wünsche deiner aber gute Genesung. Hoffentlich rappelt sie sich wieder auf!

Beitrag geändert von TrollMan (30.09.2019 14:39)

Offline

#13 30.09.2019 15:34

AndrePM
Mitglied
Registriert: 15.05.2016
Beiträge: 45

Re: Hybriden von Trachycarpus

Hallo Falko (TrollMan)  !
Hast du mal ein Bild deiner Schönheit?

Ich war ja bisher der Meinung das Nanus Hybriden nicht viel größer als eine Nanus werden und keinen richtigen Stamm bilden.
Meine sind erst knapp drei Jahre alt. Da sieht man noch nicht, wo es mal hin geht.

Gruß André

Offline

#14 01.10.2019 11:07

TrollMan
Mitglied
Ort: Landkreis Ebersberg
Registriert: 19.06.2014
Beiträge: 55

Re: Hybriden von Trachycarpus

Ok, überredet! smile
IMG_0791.jpeg

Die dürfte jetzt über 1,50 m groß sein. Die Blätter sind typisch nanus und die Größe wagnerianus.

Beitrag geändert von TrollMan (01.10.2019 11:10)

Offline

#15 01.10.2019 12:09

AndrePM
Mitglied
Registriert: 15.05.2016
Beiträge: 45

Re: Hybriden von Trachycarpus

Danke Falko.
Schöne Palme. Top. Unterscheidet sich ganz schön von meiner größten Nanus (etwa 1 Meter ).
Ich habe im Netz schon Fotos von Hybriden gesehen die mit sehr kleinem Stammansatz schon geblüht haben. Kam deine schon zur Blüte?
Gruß André

Offline

#16 01.10.2019 13:18

TrollMan
Mitglied
Ort: Landkreis Ebersberg
Registriert: 19.06.2014
Beiträge: 55

Re: Hybriden von Trachycarpus

Schön, dass dir das Bild gefällt.
Apropos, nanus, da habe ich auch eine im Garten. Die ist aber sehr klein von der Wuchshöhe, da der Stamm eher waagerecht als in die Höhe gewachsen ist. Die nanus hat aber auch die schönen großen Wedel, wobei die von der wagnerianus (habe ich auch im Garten) viel kleiner sind.

Offline

#17 01.10.2019 13:41

AndrePM
Mitglied
Registriert: 15.05.2016
Beiträge: 45

Re: Hybriden von Trachycarpus

Meine beiden Nanus haben auch einen kriechenden Stamm. Beide sind recht unterschiedlich. Die männliche ist recht klein (ca60 cm) und hat schöne blau/graue Wedel und die weibliche hat recht große filigrane grüne Wedel.  Zur Zeit trägt sie Samen, die bald reif werden.
An Hybriden habe ich nxf, Fxn und wxn. Bin gespannt, wie sich diese entwickeln. Ich hoffe auf nicht zu groß werdende Palmen, die lange Schützbar sind.

Offline

#18 01.10.2019 16:55

flow
Senior-Mitglied
Registriert: 05.06.2013
Beiträge: 1.014

Re: Hybriden von Trachycarpus

Hier meine Naggy von PPP:
20190810_151622.jpeg

20190831_105843.jpeg

20190831_105947.jpeg

Ich habe auch diverse Berichte gelesen, wo Naggys in dieser Grösse längst blühen. Sind wir uns sicher, dass uns PPP hier nicht irgendwas angedreht hat?

LG Flo


Solothurn, 443 M.ü.M. Zone tD? / 7a?  - Sobre todo aprendan y no olviden que la vida se construye en sueños y se materializa con amor. -

Offline


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /kunden/296766_10119/webseiten/palmenforum/include/parser.php on line 731

#19 02.10.2019 09:36

Trachy
Mitglied
Ort: Allgäu
Registriert: 01.05.2015
Beiträge: 381

Re: Hybriden von Trachycarpus

flow schrieb:

Sind wir uns sicher, dass uns PPP hier nicht irgendwas angedreht hat?

LG Flo

Ja, so wie hier http://www.palmenforum.de/viewtopic.php?id=4160ier


Viele Grüße
Jürgen
_________________________
Jürgen Allgäu,  Z6a, 750 ü. N.N.
Mittlerer Niederschlag: 1176 mm
Mittlere Anzahl an Sonnenstunden: 1776 h
Tmin: -23,5°C
Tmax: 34,9°C
(2008-2018)

Offline

#20 02.10.2019 21:07

flow
Senior-Mitglied
Registriert: 05.06.2013
Beiträge: 1.014

Re: Hybriden von Trachycarpus

Ich will niemandem Arglist unterstellen. Bei offensichtlichen Versehen wie deiner oreophilus dürfte man aber eine Entschuldigung und einen Teil des Kaufpreises zurück erwarten.

Bei den takils, die sich dann als Naini Tals herausstellten war wohl keine böse Absicht dahinter und ich denke bei der Naggy verhält es sich ähnlich.

Ich hatte damals nämlich PPP angeschrieben, weil ich von Anfang an nicht überzeugt war. Da wurde mir gesagt, sie hätten die vom Palmcentre (palmcentre. co . uk) bezogen. Nun hat das Palmcentre diese Kreuzung in der Tat selber geschraubt und eigentlich gibt es keinen Grund, wieso die PPP nicht Naggys verkauft haben sollen.

Nur sehen unsere Naggys eben etwas anders aus und blühen nicht wie all die anderen Naggys bereits mit kaum sich abzeichnendem Stamm. Von den Berichten aus England habe ich auch den Eindruck, dass meine Pflanze zerzauster aussieht und die Wedel unregelmässiger eingeschnitten sind. Unsere Naggys, die wir alle von PPP haben, sehen sich dabei recht ähnlich.

Ich habe zum Vergleich eine nanus x winsan, die sich deutlich von meiner Naggy unterscheidet. Sie ist aber noch im Topf und entsprechend kleiner. Bei Gelegenheit mache ich mal ein Foto.

Aber eben.. Time will tell.

LG Flo

Beitrag geändert von flow (02.10.2019 21:10)


Solothurn, 443 M.ü.M. Zone tD? / 7a?  - Sobre todo aprendan y no olviden que la vida se construye en sueños y se materializa con amor. -

Offline

#21 03.10.2019 20:21

flow
Senior-Mitglied
Registriert: 05.06.2013
Beiträge: 1.014

Re: Hybriden von Trachycarpus

Hier noch Blatt und Stammansatz meiner nanus x winsan. Leider wurde sie vom Wind etwas zerzaust. Man beachte aber die gleichmässig tiefen Einschnitte.

20191003_153353.jpeg

20191003_153423.jpeg


Solothurn, 443 M.ü.M. Zone tD? / 7a?  - Sobre todo aprendan y no olviden que la vida se construye en sueños y se materializa con amor. -

Offline

#22 04.10.2019 16:12

AndrePM
Mitglied
Registriert: 15.05.2016
Beiträge: 45

Re: Hybriden von Trachycarpus

Hallo Flo!
Deine Nanus x winsan ähnelt stark meinen Nanus x fortunei. Deine ist aber schon um einiges größer.
Meine haben auch diese tief eingeschnittenen Wedel und keine Anzeichen von einem Kriechstamm. Gefällt mir sehr gut. Zwei aus anderer Herkunft sehen ganz anders aus .
Gruß André

Offline

#23 04.10.2019 18:55

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Ort: Region Hannover
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.444

Re: Hybriden von Trachycarpus

Servus Florian !

Das sieht aber sehr Gut aus !    ......Du hasts echt "Drauf" !!!!      wink

.....................meine Besten Grüße nach SOLOTHURN !            big_smile    big_smile     big_smile

Beitrag geändert von Palmenhain_z (04.10.2019 18:57)


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

                                            Servus ..wünscht Euch der  ( Palmen )    -    HEINZ  !

Offline

Fußzeile des Forums