Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 4000 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)
Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)

#1 04.09.2014 09:20

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 2.504

Chambeyronia sp. "Houailou"

Hallo,

vor kurzem habe ich mir die o.g. Palme gekauft. Sie sieht sehr schön aus.
Als ich laß, daß sie Fröste zwischen -2 und -3 verträgt, konnte ich es nicht glauben! Ich habe mir die Klimatabelle von Neukaledonien angeschaut. Dort sind auch im jetztigen "Winter" niemals solche Temperaturen zu verzeichnen. Die Nachttemperaturen liegen bei 15-18 Grad. Da in unserem Winter dann Sommer dort ist und die Temperaturen über 25 Grad liegen und es auch sehr viel regnet in dieser Zeit, würde ihr doch wahrscheinlich ein warmer luftfeuchter Standort in der Wohnung besser behagen, als im kalten Keller zu überwintern, oder? Ich finde es etwas irreführend mit den Temperaturangaben,  denn wenn man diese Palme im Jugendstadium bei -2 bis -3 Grad draußen läßt ist sie wahrscheinlich hin, oder? Es ging mir mit einer Phoenix schon mal so. Da stand auch -2 bis -3 Grad verträgt sie. Das war es dann......
Hat jemand Erfahrung mit dieser Palme? LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#2 04.09.2014 12:51

flow
Senior-Mitglied
Registriert: 05.06.2013
Beiträge: 1.116

Re: Chambeyronia sp. "Houailou"

Hallo Karin

Erfahrung habe ich damit leider nicht. Das mit den Temperaturen ist ja immer die gleiche Leier. Vielleicht hat mal irgendwo eine ausgewachsene Chambey -2 Grad überlebt.
In Torquay haben sie beispielsweise gerade grosse P. dactyliferas gepflanzt, weil die laut der Literatur der Planer -18 Grad vertragen und dementsprechend für Torquay kugelsicher sein müssten. P. canariensis geht dort gut ohne Schutz, aber die Dactys werden spätestens nach zwei, drei Jahren mausetot sein.

Ich finde die Chambeyronia übrigens eine sehr schöne Palme und bin auf deine Erfahrungen gespannt.

Lg Flo


Solothurn, 443 M.ü.M. Zone tD? / 7a?  - Sobre todo aprendan y no olviden que la vida se construye en sueños y se materializa con amor. -

Offline

#3 04.09.2014 13:23

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.399

Re: Chambeyronia sp. "Houailou"

Hallo Karin,

ich habe jetzt gerade 4 Hookeri aus Samen. Ich plane nicht, diese zu irgendeinem Zeitpunkt den kalten Frühjahrs- oder Herbstnächsten auszusetzen. Es scheint allerdings so, dass die C. durchaus mal mit kühleren Temperaturen klar kommen, also müsste sie als Kübelpflanze gut klar kommen. Ich denke auch, dass sie im Winter nicht unbedingt 20 Grad und mehr benötigt.

Offline

#4 04.09.2014 15:28

Barbara
Senior-Mitglied
Ort: mittlerer Bodensee tD
Registriert: 25.07.2013
Beiträge: 1.145

Re: Chambeyronia sp. "Houailou"

Hallo Karin,

ich habe auch die Chambeyronia "hookerii" als Sämlinge und habe sie zusammen mit meinen ganzen anderen Sämlingen in ein beheizbares Mini-Gewächshaus gestellt, das ca. 30°C Bodentemperatur hat und 25°C Lufttemperatur. Relativ hohe Luftfeuchte ist durch die vielen Töpfe gegeben. Aber das hat den hookeriis nicht gefallen, eine hat mit Schimmel reagiert und ich habe alle wieder heraus genommen. Jetzt stehen sie bei Zimmertemperatur, aber raus würde ich sie auf keinen Fall stellen, nicht mal heute wo gerade mal wieder die Sonne scheint, und schon gar nicht bei Minustemperaturen. Schließlich möchte ich, dass sich die Wurzeln gut entwickeln. Ältere Pflanzen, die gut entwickelt sind, könnte ich mir aber schon vorstellen mal als Kübelpflanze den Sommer (wenn es denn ein Sommer ist) auf dem Balkon zu stellen, zumindest versuchsweise!

Growing on the edge ist ja schön und gut, aber das kann man bei uns halt höchstens mit Pflanzen machen, die sich in den Subtropen wohlfühlen, tropische Palmen sind da eindeutig über die Kante hinaus.

Grüßle Barbara

Offline

#5 04.09.2014 18:14

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 2.504

Re: Chambeyronia sp. "Houailou"

Hallo an Alle,

vielen Dank für Eure Meinungen. Im nächsten Frühjahr nach den Eisheiligen werde ich sie in den Garten stellen. Ich bin mir aber noch nicht ganz sicher, wie ich sie nun überwintern soll?! Lieber warm in der Wohnung oder im kühlen Keller bei ständig 10 Grad. Ich habe noch eine Hedyscepe. Die habe ich im vorigen Winter im Keller überwintert. Hat sie gut weggesteckt. Sie kommt auch von Neukaledonien. LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#6 05.09.2014 11:35

Barbara
Senior-Mitglied
Ort: mittlerer Bodensee tD
Registriert: 25.07.2013
Beiträge: 1.145

Re: Chambeyronia sp. "Houailou"

Na, ich finde, das kommt eben auf die Größe und die Durchwurzelung an. Ist sie kräftig und gut durchwurzelt, dann wird ihr der Keller wohl nicht schaden.

lg Barbara

Offline

#7 05.09.2014 20:19

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 2.504

Re: Chambeyronia sp. "Houailou"

Hallo Barbara, ich werde sie jetzt noch mit in den Garten nehmen. Es ist noch sehr schönes warmes Wetter. Heute bei uns 27 Grad! Im Winter werde ich sie in den Keller stellen. Sie ist sehr kräftig und schön gewachsen. Ich mache am Wochenende mal ein Foto. Danke für all die Meinungen dazu! LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#8 07.09.2014 18:36

Palme Per Paket
Palme Per Paket
Ort: München, Zone tE
Registriert: 21.09.2012
Beiträge: 1.205
Webseite

Re: Chambeyronia sp. "Houailou"

flow schrieb:

In Torquay haben sie beispielsweise gerade grosse P. dactyliferas gepflanzt, weil die laut der Literatur der Planer -18 Grad vertragen und dementsprechend für Torquay kugelsicher sein müssten. P. canariensis geht dort gut ohne Schutz, aber die Dactys werden spätestens nach zwei, drei Jahren mausetot sein.

Ursache dafür ist aber dann vor allem der starke Wind der allen Palmen arg zusetzt kombiniert mit mangelnder Sommerwärme die Blattverluste micht ausgleichen kann. Dazu könnten noch Pilzprobleme im Winter kommen wegen der feuchten Witterung.

Grüsse, TOBIAS


Palme per Paket - Das Palmenhaus
Am Schnepfenweg 29
80995 München

Offline

#9 07.09.2014 18:43

Palme Per Paket
Palme Per Paket
Ort: München, Zone tE
Registriert: 21.09.2012
Beiträge: 1.205
Webseite

Re: Chambeyronia sp. "Houailou"

Karin schrieb:

Als ich laß, daß sie Fröste zwischen -2 und -3 verträgt, konnte ich es nicht glauben! Ich habe mir die Klimatabelle von Neukaledonien angeschaut. Dort sind auch im jetztigen "Winter" niemals solche Temperaturen zu verzeichnen. Die Nachttemperaturen liegen bei 15-18 Grad.

Diese Werte sind Erkenntnisse aus Kalifornien, natürlich für ausgepflanzte, ausgewachsene Exemplare. Interessant ist das vor allem für Kunden in Sizilien oder Portugal, weniger für Topfpflanzenhalter in Mitteleuropa.
Obwohl das Klima Neukaledoniens eher tropisch ist sind doch die meisten Arten von dieser Insel erstaunlich tolerant gegenüber kühlen Bedingungen. Neukaledonien hat ausserdem zahlreiche Berge, die deutlich kühler sind und Heimat der meisten einheimischen Arten.

Grüsse, TOBIAS


Palme per Paket - Das Palmenhaus
Am Schnepfenweg 29
80995 München

Offline

#10 19.10.2014 17:53

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 2.504

Re: Chambeyronia sp. "Houailou"

Hallo,

heute an dem schönen "Herbst-Sommertag" habe ich es endlich mal geschafft, die Houailou abzulichten. Sie hat jetzt bei mir ein riesen Blatt bekommen und steht seit der Ankunft bei mir auf der Terrasse. LG Karin19_Oktober-2014-Garten-010.jpeg


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#11 19.10.2014 19:18

Hamal
Senior-Mitglied
Ort: Werl, Zone tC
Registriert: 07.12.2013
Beiträge: 1.399

Re: Chambeyronia sp. "Houailou"

Hallo Karin,

ich kenne Chambeyronia von Bildern immer mit einem feuerroten Blatt, währned die anderen das Rot bereits verloren haben. Bei deiner scheint es, dass auch die alten Blätter etwas rot bleiben, oder täuscht das? War das hellgrüne Blatt tatsächlich feuerrot und ist schon verblasst?

Offline

#12 19.10.2014 19:32

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 2.504

Re: Chambeyronia sp. "Houailou"

Hallo Frank,

das ältere Blatt ist erst bei hellem Stand auf der Terrasse etwas rötlich geworden. Als Sie ankam waren die Blätter grün.
Das neue Blatt war von Anfang an so in dieser Farbe. Roter war es nicht.  Als die Palme ankam, war es ein völlig geschlossener Speer.  Ich nehme mal an, daß das Rot bei dieser Palme auch etwas mit dem hellen und nicht hellen Stand zu tun hat. Auf der Terrasse steht sie halbschattig. Bei größeren Palmen wird es wohl ein intensiveres Rot sein.LG Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#13 30.10.2014 00:09

Palme Per Paket
Palme Per Paket
Ort: München, Zone tE
Registriert: 21.09.2012
Beiträge: 1.205
Webseite

Re: Chambeyronia sp. "Houailou"

Karin schrieb:

Ich nehme mal an, daß das Rot bei dieser Palme auch etwas mit dem hellen und nicht hellen Stand zu tun hat. Auf der Terrasse steht sie halbschattig. Bei größeren Palmen wird es wohl ein intensiveres Rot sein.LG Karin

Hallo Karin,

Chambeyronia werden mit dem Alter intensiver in der Farbe, tiefrote neue Blätter gibt es bei Jungpflanzen nur selten.

Grüsse, TOBIAS


Palme per Paket - Das Palmenhaus
Am Schnepfenweg 29
80995 München

Offline

#14 28.12.2015 15:10

MarcTHR
Mitglied
Registriert: 28.12.2015
Beiträge: 393

Re: Chambeyronia sp. "Houailou"

Ich habe zwei Exemplare der Chambeyronia macrocarpa (PPP) seit 2013 an der Algarve im Süden Portugals (Klimazone 10a) an einem halbschattigen Nordhang unter Korkeichen in Gesellschaft mit verschiedenen Chamaedorea, Howea, Rhopalostylis und Archonthophoenix ausgepflanzt. Diese wachsen dort im Vergleich zu anderen Arten ausgenommen flott und kräftig. Wintertemperaturen liegen tags bei 15 Grad, nachts selten unter 5 Grad. Allerdings haben sie einige kalte Nächte mit morgendlichem Reif unter Null im Januar 2014 ohne sichtbare Schäden überstanden. Ihre tropische Herkunft kann man daraus nicht herleiten. Bismarkia nobilis ist demgegenüber wesentlich empfindlicher.


Palmen u.a. Exoten Klimazone 6b und 10a
Actinokentia-Adonidia-Allagoptera-Archontophoenix-Arenga-Beccariophoenix-Bismarckia-Brahea-Butia-Caryota-Ceroxylon-Chamaedorea-Chamaerops-Chambeyronia-Copernica-Dictyosperma-Dypsis-Euterpe-Howea-Hyophorbe-Hyphaene-Jubaea-Jubaeopsis-Livistona-Lytocaryum-Nannorrhops-Oraniopsis-Parajubaea-Phoenix-Ravenea-Rhapidophyllum-Rhapis-Rhopalostylis-Roystonea-Sabal-Serenoa-Syagrus-Trachycarpus-Washingtonia-Wodyetia
Musa-Ensete-Alocasia-Yucca-Agave-Furcraea-Aloe......

Offline

#15 28.05.2024 16:53

schmidtrene
Mitglied
Registriert: 09.03.2016
Beiträge: 323

Re: Chambeyronia sp. "Houailou"

Hi Karin,

was ist aus dieser Palme geworden? Ich habe mir 2 Samen von Teneriffa mitgebracht, eingepflanzt und nach nur 6 Wochen keimt einer davon.
Hast du Tipps?

Viele Grüße Rene

Offline

#16 28.05.2024 17:37

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 2.504

Re: Chambeyronia sp. "Houailou"

Hallo Rene,

Die ch.houailou ist damals (2014) leider eingegangen.Ich habe sie zu lange im Herbst draußen gelassen. Die Temperaturen waren zwar noch nicht unter 0Grad, aber so um die 3 Grad. Das hat ihr wohl nicht gefallen!
Danach hatte ich mir nochmals irgendwann welche bestellt, wovon drei schon recht groß waren. Die habe ich dann wieder viel zu lange draußen gelassen. Auch die sind eingegangen.
Vor kurzem habe ich mir Chambeyronia macrocarpa sp. "Watermelon" bestellt. Davon habe ich zur Zeit 18 Pflanzen. Die sind alle schon gekeimt bei mir angekommen. Vor einigen Tagen dann nochmals Ch. "houailou" bestellt. Die liegen noch im Keimbeutel.
Chambeyronias keimen und wachsen schnell. Sie können den ganzen Sommer ab Mitte Mai draußen stehen. Spätestens Ende September werde ich sie wieder rein holen. Meine standen jedesmal halbschattig. Normal gießen und  düngen.
Im Winter können sie hell und  kühl überwintert werden (10Grad), aber auch warm und hell. Problem ist dann die mangelnde Luftfeuchtigkeit.
In den nächsten Tagen werde ich die Chambeyronia "Watermelon" mit in den Garten nehmen. Dieses mal werde ich achtsamer sein!

Ich wünsche Dir viel Glück mit Deiner!

Gruß Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#17 14.06.2024 05:39

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 2.504

Re: Chambeyronia sp. "Houailou"

Hallo Rene,

haben Dir meine Tips nicht gefallen?

Gruß Karin


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#18 14.06.2024 08:58

schmidtrene
Mitglied
Registriert: 09.03.2016
Beiträge: 323

Re: Chambeyronia sp. "Houailou"

doch, doch.
Draußen und Halbschatten hab ich irgendwie nicht. Auf dem Balkon  scheint die Sonne. Vielleicht lasse ich sie besser drin. Im Moment lässt sich nur erahnen, dass es ein Palme ist. Guckt ca. 10 cm aus der Erde. So auch 2 Hyophorbe indica und irgendeine Sorte Veitchia. Ich werde später mal ein Fotos reinstellen.

Vile Grüße
Rene

Offline

#19 14.06.2024 08:58

schmidtrene
Mitglied
Registriert: 09.03.2016
Beiträge: 323

Re: Chambeyronia sp. "Houailou"

doch, doch.
Draußen und Halbschatten hab ich irgendwie nicht. Auf dem Balkon  scheint die Sonne. Vielleicht lasse ich sie besser drin. Im Moment lässt sich nur erahnen, dass es ein Palme ist. Guckt ca. 10 cm aus der Erde. So auch 2 Hyophorbe indica und irgendeine Sorte Veitchia. Ich werde später mal ein Fotos reinstellen.

Viele Grüße
Rene

Offline

#20 14.06.2024 09:27

Karin
Senior-Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 2.504

Re: Chambeyronia sp. "Houailou"

ja, ich habe auch irgendwo mal gelesen, daß sich Chambeyronias sehr gut als Zimmerpflanzen eignen! Grüße


Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere Dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Gautama Siddharta Buddha)

Offline

#21 14.06.2024 09:34

schmidtrene
Mitglied
Registriert: 09.03.2016
Beiträge: 323

Re: Chambeyronia sp. "Houailou"

wir haben ja auch noch eine Ranch in Brandenburg. Wenn wir im Winter mal eine Woche nicht da sind wird es auch kalt im Haus. Das macht der Phönix und der Cycas sicher nichts aus aber der Chambeyronia werde ich das nicht zumuten.

Viele Grüße
René

Offline

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB