Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 3000 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 19.04.2018 20:10

Palmen-Mac
Junior-Mitglied
Registriert: 19.04.2018
Beiträge: 8

Palmen Neuling braucht Hilfe...

Hallo liebe Palmen Gemeinde,

ich stehe kurz davor eine Wagner Palme Trachycarpus wagnerianus (ca. 1,6 m mit Stamm) auszupflanzen und würde gerne von den Palmen Profis unter Euch erfahren, wie optimalerweise die Zusammensetzung der Palmenerde sein sollte. Ich habe schon einiges darüber gelesen, beipielsweise Substrat mit untermischen oder auch Mulch und Kies. Andererseits findet man auch schon fertige Palmenerde im INet (z.B. von COMPO)

Wie sind Eure Erfahrungen dazu, wozu würdet Ihr mir raten?

Vielen Dank im Voraus.

Gruß,
Mac

Offline

#2 19.04.2018 20:35

UweEB1
Mitglied
Registriert: 17.04.2018
Beiträge: 250

Re: Palmen Neuling braucht Hilfe...

Hallo Mac
Eine Trachy wagnerianus von dieser Dimension ist schon ein wahres Prachtexemplar!
Eine Empfehlung für optimale Erdmischungen zu geben, würde bestimmt den Rahmen sprengen  big_smile
Ich persönlich mische mit guter handelsüblicher Palmenerde...dazu Lava 4-8 mm+ Bims+ Vermuculit etwas Hornspäne noch....gut geschüttelt...nicht gerührt  big_smile
Ob’s optimal ist? Weiß der Kuckuck.
Mit Pflanzenkohle als Beimischung, habe ich es auch schon probiert....hatte nur vergessen, es zu „impfen „
So zieht es wohl alle Nährstoffe an sich.

Gruß Uwe

Offline

#3 19.04.2018 20:58

Palmen-Mac
Junior-Mitglied
Registriert: 19.04.2018
Beiträge: 8

Re: Palmen Neuling braucht Hilfe...

Hallo Uwe,

das hört sich gut an smile, vielen Dank.

Welche handelsübliche Palmenerde wäre denn zu empfehlen?

Gruß,
Mac

Offline

#4 20.04.2018 08:33

UweEB1
Mitglied
Registriert: 17.04.2018
Beiträge: 250

Re: Palmen Neuling braucht Hilfe...

Hallo Mac
Welche Markenerde?
Ich habe mir letztens Palmenerde von Floragard gekauft...oh Schleichwerbung  wink
Du kannst auch die hier im Shop angebotene kaufen von „ Ökohum“ hat aber ihren Preis. Über deren Konsistenz kann ich leider nichts sagen, hatte sie noch nicht in den Finger.
Auch das Buch von Mario Stähler und Tobias W. Spanner kann ich dir wärmstens empfehlen, da erfährst du alles übers auspflanzen von Palmen.
Die Beimischungen beziehe ich von „ Susterra“.
Ich hoffe dir ein wenig geholfen zu haben  smile
Viel Spaß und Glück beim auspflanzen...ein Bild wäre auch nicht schlecht  wink

Gruß Uwe

Offline

#5 20.04.2018 17:00

Palmen-Mac
Junior-Mitglied
Registriert: 19.04.2018
Beiträge: 8

Re: Palmen Neuling braucht Hilfe...

Hallo Uwe,

Danke, guter Tip mit dem Buch. Werde ich mir auf jeden Fall mal anschauen.

Kann man das eigentlich alles willkürlich zusammenmischen oder muss man das in Schichten anlegen?

Spricht eigentlich was dagegen Blähton als drainage einzuarbeiten?

Danke und Gruß
Mac

PS: Bild kommt bei Gelegenheit smile

Beitrag geändert von Palmen-Mac (20.04.2018 17:01)

Offline

#6 20.04.2018 19:56

UweEB1
Mitglied
Registriert: 17.04.2018
Beiträge: 250

Re: Palmen Neuling braucht Hilfe...

Blähton als Drainage ist ne gute Wahl. Da kannst du nichts falsch machen. Ich mische meine Erde nach gut düngen...nur keine Baumarkt Erde...3 Säcke für nen Apfel und ein Ei...taugt nix.

Gruß Uwe

Offline

#7 22.04.2018 12:44

Palmen-Mac
Junior-Mitglied
Registriert: 19.04.2018
Beiträge: 8

Re: Palmen Neuling braucht Hilfe...

Hier mal ein Bild der "kleinen" :

Leider haben die Wedel ein bisschen gelitten (ich nehme an durch den Wind) und einige Blätter sind abgeknickt... sad

Palme.jpeg



Das führt mich zu der Frage, wann darf, bzw. sollte man die Palme beschneiden?

Gruß,
Mac

Offline

#8 22.04.2018 15:58

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.159

Re: Palmen Neuling braucht Hilfe...

Servus !
  Die sieht super aus ! Nix beschneiden !   Einfach Toll !    wink

....wenn meine SO nach dem Winter aussehen würden währe ich schon froh !!!!!    cool

Beitrag geändert von Palmenhain_z (22.04.2018 16:02)


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

Diese Nacht wird es Regnen - denn der Mond hat einen Hof - Mein Brunnen wird sich mit Wasser füllen - denn es ist keines mehr da !!!!
       


                                                          Servus!  und alles Gute wünscht euch   Heinz !

Offline

#9 23.04.2018 14:33

christian50
Mitglied
Registriert: 27.11.2017
Beiträge: 38

Re: Palmen Neuling braucht Hilfe...

Die sieht wirklich fit aus...Hab meine im März ausgepflanzt...wie sieht es mit Dünger aus..was kann ich geben? Lg Christian


29513168_1709820762418787_2998805845857912783_n_20180423-1532.jpeg

Offline

#10 23.04.2018 18:30

Palmen-Mac
Junior-Mitglied
Registriert: 19.04.2018
Beiträge: 8

Re: Palmen Neuling braucht Hilfe...

@Palmenhain:

Ok, nicht beschneiden smile
Mal sehen wie sie nach ihrem ersten Winter in Freiheit aussieht.


@Christian50:
Wow, Du hast ja schon ein kleines Palmen Wäldchen....gefällt mir sehr gut.


Wie schützt Ihr Eure Palmen im Winter? Ich bin am überlegen eine Wurzelheizung zu verlegen....hat da schon jemand Erfahrungen mit?

Wenn ja, welche Leistung habt Ihr bei der Heizung gewählt?

Gruß,
Mac

Offline

#11 24.04.2018 08:02

Trachy
Mitglied
Ort: Allgäu
Registriert: 01.05.2015
Beiträge: 262

Re: Palmen Neuling braucht Hilfe...

Wurzelheizung kannst Du Dir sparen, ich denke das ist bei Hanfpalmen eher kontraproduktiv.
Eine ordentliche dicke Mulchschicht über den Winter ist da eher angesagt.
Wenn Du dir die Beiträge im Forum zum Winterschutz ansiehst wirst Du bestimmt deine bevorzugte Lösung finden.


Viele Grüße
Jürgen
_________________________
Jürgen Allgäu,  Z6a, 750 ü. N.N.
Mittlerer Niederschlag: 1164mm
Mittlere Anzahl an Sonnenstunden: 1782h
Tmin: -23,7°C
Tmax: 34,9°C
(2005-2015)

Online

#12 24.04.2018 18:30

Palmen-Mac
Junior-Mitglied
Registriert: 19.04.2018
Beiträge: 8

Re: Palmen Neuling braucht Hilfe...

Hallo Trachy,

kontraproduktiv inwiefern?

Gruß,
Mac

Offline

#13 25.04.2018 07:39

Trachy
Mitglied
Ort: Allgäu
Registriert: 01.05.2015
Beiträge: 262

Re: Palmen Neuling braucht Hilfe...

Hallo Marc,

Trachycarpus-Wurzeln halten bis -6,5 Grad ohne Schaden aus( Prof. Larcher).
Mit einer guten Mulchschicht über den Winter im Wurzelbereich  halten die so den stärksten Winter aus.
Mir ist nicht bekannt, dass irgend jemand für Hanfpalmen eine Wurzelheizung installiert hat, es sei denn aus Unkenntnis der Materie.
Wenn Du vielleicht auf der Zugspitze wohnst, will ich dich daran nicht hindern, aber sonst ist eine Beheizung in Deutschland nirgends notwendig. Meine Palmen stehen seit fast 20 Jahren im Allgäu und da ist der Winter oft noch ein richtiger, letzter Jahr -22,3° C, heuer -17,5 Grad und alles ohne Wurzelheizung.
Ob es für Hanfpalme gut ist wenn sie durch warme Bodentemperaturen zum Wachstum außerhalb der Vegetationszeit angeregt wird sei dahin gestellt. Ich jedenfalls kann mir nicht vorstellen das das gut ist. In milden Gegenden Deutschlands, z.B. Rheinland, Rhein-/ Maingebiet usw.
gibt es viele Palmenliebhaber die im Winter  gar nicht  schützen, oder nur situativ, d. h. nur wenn stärkere Fröste angesagt sind.
Ich will dich ja nicht abhalten von deiner Heizung, aber meiner Meinung nach ist das total unnötig.
Hier mal ein Bild vom letzten Jahr meiner großen Trachys.
dscf9319hur4f.jpg


Viele Grüße
Jürgen
_________________________
Jürgen Allgäu,  Z6a, 750 ü. N.N.
Mittlerer Niederschlag: 1164mm
Mittlere Anzahl an Sonnenstunden: 1782h
Tmin: -23,7°C
Tmax: 34,9°C
(2005-2015)

Online

#14 25.04.2018 21:44

Palmen-Mac
Junior-Mitglied
Registriert: 19.04.2018
Beiträge: 8

Re: Palmen Neuling braucht Hilfe...

Hallo Trachy,

besten Dank für die Erläuterung.

Das sind wertvolle Tipps für mich und Deine 20 jährige Erfahrung mit Palmen spricht natürlich für sich (Sehen übrigens klasse aus - sind das  Fortunei oder Wagner ?).

Das mit den -6,5°C hatte ich auch schon gelesen, da ich aber noch keine Erfahrungen mit Palmen habe wollte ich mit der Heizung auf Nummer sicher gehen, um sie nicht gleich im ersten Winter zu verlieren. Außerdem fällt es mir schwer einzuschätzen wie gut eine Mulchschicht die Wurzel schützt bei Dauerfrösten von um die -20°C. Auch da fehlt mir leider die Erfahrung.

Schützt Du ausschließlich den Wurzelbereich mit Mulch oder versiehst Du auch Stamm und Blätter mit einem Schutz?

Wie groß sollte der Radius der Mulchschicht um den Stamm ungefähr sein?

Arbeitest Du den Mulch in den Boden ein oder kommt der einfach oben drauf?

Gruß,
Mac

Offline

#15 26.04.2018 08:40

Trachy
Mitglied
Ort: Allgäu
Registriert: 01.05.2015
Beiträge: 262

Re: Palmen Neuling braucht Hilfe...

Hallo Mac,

die beiden sind normale Fortunei.
Ich habe verschiedene Methoden um den Wurzelbereich vor Frost zu schützen.
Bei einigen wird mit Laubschüttung geschützt, so ca. 25 - 30 cm hoch Herbstlaub, Vlies unten und oben damit kann im Frühjahr alles leicht wieder aufgenommen werden, oben drauf noch Tannenzweige wegen der Optik und dass das Laub vom Wind nicht wegfliegt.
An einer anderen Palme verwende ich dieses Styroporfüllmaterial das oft bei Paketen und Päckchen anfällt, die Schnitzel habe ich in grobmaschigen Kunststoffkartoffelsäcken abgefüllt, so ist das ganze wasserdurchlässig und kann jedes Jahr wiederverwendet werden, die abgedeckte Fläche ist auch so 25 - 30 cm stark, dann auch hier Tannenwedel darüber,
Bei einer weiteren Palme habe ich 8 cm starkes Styropor verwendet, dieses hat ca. eine Fläche von 80 x 80 cm, in der Mitte wurde ein Loch gemacht mit dem Durchmesser des Palmenstamms unten am Boden, dann in der Mitte durchgeschnitten, so können die beiden Teile an den Stamm an gefügt werden, oben drüber wieder ordentlich Tannenzweige, dieser Wurzelschutz kann auch immer wieder verwendet werden und ist ruckzuck installiert.
Die geschützte Wurzelscheibe ist in allen Fällen ca. 0,8 -1 Meter im Quadrat.
Du siehst es wird nichts in den Boden eingearbeitet, bringt nichts und würde nur den oberflächlichen Wurzeln schaden, nach der Frostperiode muss auch die Mulchung unbedingt wieder entfernt werden.
Natürlich schütze ich Fächer und Stamm, das wäre sonst in unserer Gegend fatal, ohne Schutz geht hier gar nichts.
Heizkabel, Schilfmatte, Vliessäcke und Hauben aus Noppenfolie kommen da zum Einsatz.
Du schreibst es gibt bei Dir auch mal -20 Grad, dann bleibt Dir gar nichts anders übrig als die Wedel und Stamm auch zu schützen.

Hier ein paar ältere Bilder vom Aufbau des Schutzes.

dscf764196r7b.jpg
dscf7638joprd.jpg
dscf8700b9uxz.jpg
dscf6675llq1k.jpg


Viele Grüße
Jürgen
_________________________
Jürgen Allgäu,  Z6a, 750 ü. N.N.
Mittlerer Niederschlag: 1164mm
Mittlere Anzahl an Sonnenstunden: 1782h
Tmin: -23,7°C
Tmax: 34,9°C
(2005-2015)

Online

#16 30.04.2018 13:24

Palmen-Mac
Junior-Mitglied
Registriert: 19.04.2018
Beiträge: 8

Re: Palmen Neuling braucht Hilfe...

Hallo Trachy,

vielen Danke für die ausfühlriche Beschreibung.
Das sind interessante Konzepte und sieht wirklich sehr professionell (und nach viel Arbeit) aus.

Da werde ich mir wohl das eine oder andere abschauen smile

Hast Du in den Folien Belüftungsöffnungen um eine bessere Luftzirkulation zu gewährleisten, oder ist das nicht nötig?

Viele Grüße,
Mac

Offline

#17 30.04.2018 16:26

Trachy
Mitglied
Ort: Allgäu
Registriert: 01.05.2015
Beiträge: 262

Re: Palmen Neuling braucht Hilfe...

Hallo Mac,

ja es sind in jeder Haube 2 Öffnungen die mit einem Klettverschluss versehen sind.
Ob es notwendig ist kann ich nicht sagen, ein Bekannter von mir auch Palmenliebhaber hat keine Öffnungen und es funktioniert auch.
Ich habe bei vertretbaren Temperaturen immer eine Öffnung geöffnet, damit im Inneren keine so hohe Luftfeuchtigkeit entsteht und dann im Frühjahr es nicht zu warm bei Sonnenschein  im Innern wird, dann sind auch beide Lucken geöffnet.
Ich bilde mir ein es ist besser, wenn eine gewisse Luftzirkulation da ist, aber wie gesagt es geht anscheinend auch anders.
Vollkommen verschließen tue ich nur wenn eine längere Frostperiode oder Temperaturen unter ca. -7 Grad anstehen.
Arbeit ist das keine, ich will ja, dass es meinen Palmen gut geht. Wenn alles ordentlich für den Winter vorbereitet ist kann ich auch in kältesten Nächten gut schlafen.


Viele Grüße
Jürgen
_________________________
Jürgen Allgäu,  Z6a, 750 ü. N.N.
Mittlerer Niederschlag: 1164mm
Mittlere Anzahl an Sonnenstunden: 1782h
Tmin: -23,7°C
Tmax: 34,9°C
(2005-2015)

Online

#18 30.04.2018 18:33

Palmenhain_z
Senior-Mitglied
Registriert: 16.11.2013
Beiträge: 2.159

Re: Palmen Neuling braucht Hilfe...

Servus Jürgen !
Hut ab !!! Du bist ein echter Palmenliebhaber !
Ich muß gestehen , das ich manchmal aus "scheu" vor dem "Aufwand" meine ausgpflanzten etwas vernachlässigt
habe .Ruhiger geschlafen hätte ich aber sicherlich mit Deiner " Methode " .


Hänigsen ("KASPERLAND") Region Hannover                         Klimazone t D  ( 7b )    45m über NN .
Themperatur minimum   -21° C ( ...kommt selten vor )   maximum  37 ° C .

Diese Nacht wird es Regnen - denn der Mond hat einen Hof - Mein Brunnen wird sich mit Wasser füllen - denn es ist keines mehr da !!!!
       


                                                          Servus!  und alles Gute wünscht euch   Heinz !

Offline

Fußzeile des Forums