Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 27.07.2013 16:40

Hemmet
Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 26

selbstlimitierende Heizkabel

Hallo,

Auch wenn es noch ne Weile hin ist und bei dem Wetter vielleicht noch keiner dran denken mag, mache ich mir schon langsam Gedanken zum Winterschutz.
Ich wollte mal eure Meinung zu diesen selbstlimitierenden Heizkabeln hören. Ist das eine Alternative zu einem herkömmlichen Heizkabel mit einem extra Thermostat? Fährt man damit besser(Stromverbrauch)?usw. Wer hat schon Erfahrung damit gemacht?

Viele Grüße Steffen

Offline

#2 27.07.2013 16:51

Delonix
Senior-Mitglied
Ort: D-Hessen
Registriert: 07.01.2013
Beiträge: 1.234

Re: selbstlimitierende Heizkabel

Hallo Steffen,
ich kenne nur selbst limitierende Heizkabel die frostfrei halten sollen. Das heisst die schalten sich ab 0° ein. Je nach Pflanze/Winterschutz ist dies aber nicht ideal/nötig.
Deswegen nutzen hier viele erfolgreich einen UT200 zur Reglementierung.
Nicht zuletzt kannst Du auch jede Menge Strom sparen, wenn das Kabel z.B. erst bei -5°C heizt.
Dies hängt aber von der Pflanze und dem überwinterungsschutz zusammen in dem es installiert wird.
Du findest dazu sicher weitere Informationen im Forum, oder fragst noch einmal gezielt mit der jeweiligen Kombination die Dir vor schwebt.

Ich schütze bisher passiv und kann Dir nur von meinen Vorbereitungen schildern. Gebraucht habe ich sie bisher nicht.
Es gibt hier aber viel Erfahrung auf diesem Gebiet und Dir wird sicher noch weiter geholfen smile


LG,
Dennis

Beitrag geändert von Delonix (27.07.2013 16:51)


Dennis grüßt Euch aus dem Rhein/Main Gebiet
Klimazone tC / USDA 7b    166m ü.NN
Jahresmitteltemp: 9,7°C
Jahresniederschlag: 706,7lqm
Sonnenscheindauer: 1587,0h

Offline

#3 27.07.2013 16:57

Delonix
Senior-Mitglied
Ort: D-Hessen
Registriert: 07.01.2013
Beiträge: 1.234

Re: selbstlimitierende Heizkabel

Ich sehe gerade Du bist ja gar nicht neu dabei, dann wirst Du diese Forum Inhaltlich bereits kennen.
Wie ich bereits sagte, ich halte es nur für sinnvoll in Kombination mit externem Thermometer. Der Stromverbrauch über den Winter macht einen gewaltigen Unterschied, wenn es nicht dauernd um den Gefrierpunkt geschaltet wird smile

LG,
Dennis


Dennis grüßt Euch aus dem Rhein/Main Gebiet
Klimazone tC / USDA 7b    166m ü.NN
Jahresmitteltemp: 9,7°C
Jahresniederschlag: 706,7lqm
Sonnenscheindauer: 1587,0h

Offline

#4 27.07.2013 17:18

Hemmet
Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 26

Re: selbstlimitierende Heizkabel

Danke Dennis für deine Antwort.

Das ist schon klar. Ich hatte mir das zb. auch nicht für eine Trachy vorgestellt. Sondern eventuell für eine Washingtonia, die ja bekanntlich viel früher geschützt werden muß. Aber ich glaube bei 0 Grad schon beheizen, ist vielleicht auch bei einer Washy schon zu früh.
Mir ist durchaus klar, das das wahrscheinlich nicht einfach wird sie durch zubringen. Will es aber auf jedenfall versuchen.

Viele Grüße  Steffen

Offline

#5 27.07.2013 17:44

Delonix
Senior-Mitglied
Ort: D-Hessen
Registriert: 07.01.2013
Beiträge: 1.234

Re: selbstlimitierende Heizkabel

Hallo Steffen,
washingtonia scheint mir nicht der leichteste auspflanz Kandidat und ich möchte mich da nicht zu weit aus dem Fenster lehnen....
Auf Anhieb fällt mir Claus/w ein, der ein schönes Exemplar ausgepflanzt hat. Er wird Dir sicher gerne berichten, wobei ich glaube bei seiner robusta ist es seine Rosenbögen Methode mit Heizlüfter und Ventilator... weiss nicht smile


Aber jeder Grad, den Du zusätzlich heizt, kostet Geld.
Und die Differenz zwischen 0° Schutz und -5° Schutz könnte sogar verbrauchsmäßig einen weiteren Schutz beheizen.(In meinem Beruf muss man mit Strom Haushalten wink )
Außerdem gibt es ja auch Diskussionen um eine gewisse Abhärtung der Pflanzen......ABER.....
auch dies zu kommentieren überlasse ich den erfahrenen Mitgliedern und bin ebenfalls gespannt auf aktuelle Meinungen........

LG,
Dennis

Beitrag geändert von Delonix (27.07.2013 17:46)


Dennis grüßt Euch aus dem Rhein/Main Gebiet
Klimazone tC / USDA 7b    166m ü.NN
Jahresmitteltemp: 9,7°C
Jahresniederschlag: 706,7lqm
Sonnenscheindauer: 1587,0h

Offline

#6 28.07.2013 01:07

Claus/Willich
Mitglied
Ort: Willich
Registriert: 14.06.2013
Beiträge: 130
Webseite

Re: selbstlimitierende Heizkabel

Hallo Steffen,

soweit ich weiß schalten sich die meisten selbstlimitierenden Heizkabel sogar bereits bei etwa +5°C ein. Da macht es also Sinn auch vor diese Heizkabel ein Thermostat zu setzen, damit sich die Kabel erst bei kälteren Temperaturen einschalten.

Washingtonia auspflanzen ist eine Aufgabe! Leider ist diese Palme recht zickig bei der Überwinterung. Da reicht es nicht, nur auf Tiefsttemperaturen zu achten, sondern da spielen mehrere Faktoren eine Rolle, wie Lüftung, Licht, Tageserwärmung, Durchschnittstemperatur u.s.w..
Aber ich will dich nicht abhalten, denn Washis sind tolle Palmen und es macht einfach Spaß denen beim Wachsen zuzusehen. Wenn du Spaß daran hast ein bisschen beim Winterschutz zu tüfteln und verschiedene Methoden zu probieren, dann ist diese Palme sicher das richtige für dich. Wenn du im Winter lieber vor nem warmen Kamin sitzt und den Garten Garten sein läßt, dann ist diese Palme eher nicht geeignet. wink

Grüße
Claus

PS: Ach ja, ich benutze momentan eine Kombination aus Styrodur und Doppelstegplatten als Winterschutz. Beheizt wird per Heizlüfter + zusätzlichem Ventilator zur besseren Wärmeverteilung.


http://www.palmen-willich.de

Offline

#7 28.07.2013 01:25

Delonix
Senior-Mitglied
Ort: D-Hessen
Registriert: 07.01.2013
Beiträge: 1.234

Re: selbstlimitierende Heizkabel

Hallo Steffen,
falls Du den folgenden Thread verpasst hast
http://www.palmenforum.de/viewtopic.php?id=1628
Das könnte Dich interessieren. Es scheint, als würden sich die Kabel dieses Systems bei 0° schalten und das ganze System macht einen guten Eindruck.
Viel Erfolg!
LG,
Dennis

Beitrag geändert von Delonix (28.07.2013 10:16)


Dennis grüßt Euch aus dem Rhein/Main Gebiet
Klimazone tC / USDA 7b    166m ü.NN
Jahresmitteltemp: 9,7°C
Jahresniederschlag: 706,7lqm
Sonnenscheindauer: 1587,0h

Offline

Fußzeile des Forums