Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 10.01.2017 19:13

Ernst Stricker
Gast

Chameorops elegans

Hallo und guten Abend zusammen,
ich benötige Eure Hilfe bei der Pflege meiner Bergpalme.
Leider habe ich schon mehrere zu Tode gepflegt.
Etwa 8 Monate nach dem Kauf bekommen einige Blätter, zuerst die ganz kleinen, eine gelbliche bis bräunliche Färbung, später auch einige der großen und vertrocknen nacheinander, einschließlich der Stiele.
Schließlich kann ich einen ganzen Stamm herausziehen, der mir verfault scheint.
So wird die Palme im Laufe der Zeit immer lichter, bis wieder eine neue gekauft wird.
Die Palme steht das ganze Jahr im Wohnzimmer, am Fenster, im Schatten aber hell.
Regelmäßige Düngung erfolgt mit Grünpflanzendünger. Im Winter wird nicht gedüngt.
Ich weiß, daß sie sehr viel Wasser benötigt ohne stauende Nässe. Wird auch gemacht.
Ich achte auch darauf, daß kein Wasser im Übertopf stehen bleibt.
Meine Erklärung ist, daß ich trotzdem zu viel gieße.
Oder was könnte es sonst noch sein? Was meint ihr?
Für jedwede Hilfe bin ich schon im Voraus dankbar

Liebe Grüße

Ernst

#2 10.01.2017 23:17

connyhb
Senior-Mitglied
Registriert: 24.09.2013
Beiträge: 1.279

Re: Chameorops elegans

Für mich klingt das sehr nach zuviel Wasser. Chamaedoreas elegans braucht nicht so viel Wasser. Alle meine Chamaedoreas bekommen einmal die Woche Wasser und was im Untersetzer steht wird nach einer halben Stunde weg geschüttet. Regelmässigkeit ist vermutlich ein wichtiger Aspekt.


Liebe Grüsse
Conny

Offline

#3 11.01.2017 14:30

flow
Mitglied
Registriert: 05.06.2013
Beiträge: 807

Re: Chameorops elegans

Hallo Ernst
Ich kann dir leider nicht wirklich helfen. Mit Chamaedorea elegans ist mir eigentlich genau das gleiche wie dir passiert und zu nass standen die sicher nicht. Urplötzlich vertrockneten sie.
Bei meinen anderen Chamaedoreas ist mir das noch nie passiert. Ich benutze übrigens eine sehr lockere Erde (gemischt mit Perlit, Seramis und dergleichen), sodass ich schon zweimal pro Woche giessen muss..


Solothurn, 443 M.ü.M. Zone tD? / 7a?  - Sobre todo aprendan y no olviden que la vida se construye en sueños y se materializa con amor. -

Offline

#4 12.01.2017 23:00

Stricker, Ernst
Gast

Re: Chameorops elegans

Liebe Palmenfreunde,
danke Euch ganz herzlich für Eure Ratschläge und Anregungen.
Ich versuche es mal mit weniger Wasser.
Sie ist wohl doch nicht so leicht zu pflegen, wie überall  bei den Anbietern lese.
Wie dem auch sei, auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn.

Liebe Grüße

Ernst

Fußzeile des Forums